smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Hardware, Sensors & More> Server/Workstation/PC> Workstation-Leistung für Einsteiger

Neues/InteressantesWorkstation-Leistung für Einsteiger

In Zeiten knapper Budgets richtet sich der Hardware-Hersteller Lenovo mit einer Einsteiger-Workstation speziell an CAD-Anwender. Neben der Rechenleistung punktet das Gerät auch bei Geräusch und Umweltfreundlichkeit. Betriebsgeräusche fallen minimal aus und das Gehäuse besteht teilweise aus recyceltem Kunststoff.
sep
sep
sep
sep
Neues/Interessantes: Workstation-Leistung  für Einsteiger

Leonovos neue Einsteiger-Workstation, die Thinkstation E20, hat sich beim Bänke-Hersteller Benkert Bänke bewährt. Er habe sie dem ultimativen Test unterzogen, sagt Vorstandsmitglied Jochen Benkert, in dem er gleichzeitig vier Bänke gerendert habe – parallel zu einem 3D-Spiel, ›ausnahmsweise‹. Das Unternehmen aus dem bayrischen Königsberg nutzt die Workstation in der Konstruktion für CAD-Anwendungen, das Rendering- und Prototyping-Aufgaben. »Der Intel-Core-I5-Prozessor und Autodesks 3D-CAD-System Inventor sind für uns die ideale Kombination von Hard- und Software«, so Benkert weiter. Zudem sei das Gerät sehr leise. Zur Ausstattung des bei Benkert eingesetzten Geräts gehörten als CPU der Core I5-670, 4 GB RAM und als Grafikkarte die Nvidia Quadro FX1800.

Anzeige

Die Thinkstation E20 ist das erste Gerät einer neuen Serie von Einsteiger-Workstations des Computerherstellers Lenovo. Sie wurde speziell für CAD- und DCC-Anwendungen (Digital Content Creation, DCC) entworfen. »Wir haben entdeckt, dass es viele professionelle Anwender aus dem CAD- und DCC-Bereich gibt, die momentan wegen Budgetkürzungen versuchen, mit einem Desktop-PC auszukommen«, gibt Mark Cohen, bei Lenovo Vice President Enterprise Products, als Begründung für die neuen Geräte an. »Dabei nutzen sie klassische Workstation-Anwendungen und könnten von einer entsprechenden Hardware nur profitieren.« Genau für diese Nutzer habe man die Thinkstation E20 entwickelt. »Wir wollen ihnen die Leistung einer echten Workstation zu einem für sie erschwinglichen Preis bieten.«
»Hardware spielt eine wichtige Rolle in der grafikintensiven Welt des 3D-Designs«, bestätigt auch Jim White, Director of Global Alliances bei Autodesk. Anwender von Inventor und Autocad könnten beim Arbeiten mit 3D-Renderings von den vier Kernen der Thinkstation E20 profitieren und Zeit sparen. Ausgestattet sind die Workstations mit Intel-Prozessoren der Xeon-3400-Serie oder dem Core-I5 sowie Intel-HD- oder Nvidia-Quadro-Grafik bis hin zur FX1800. Zudem liegen Zertifizierungen durch unabhängige Softwarehersteller (ISVs) wie Autodesk, Siemens PLM Software und Dassault Systèmes vor. Nach Angaben von Lenovo setzen die Geräte hinsichtlich des Einsatzes von recyceltem Kunststoff neue Maßstäbe in der Branche – mehr als 50 Prozent stammen aus recycelten Materialien. Die E20 erfülle auch die strengen Energieeffizienzkriterien der Energy-Star-5.0-Richtlinie. -co-

Lenovo (Deutschland) GmbH, Stuttgart, Tel. 0800/5511330, www.lenovo.de

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

SupercomputingLenovo stellt umfangreichstes Portfolio in seiner Geschichte vor

Lenovo stellte im Rahmen des TECH WORLD TRANSFORM Events in New York und der International Supercomputing Conference (ISC) in Frankfurt (ISC2017) ein neues end-to-end Rechenzentren-Portfolio vor.

…mehr
Server: Sicherheit auf einem neuen Level

ServerSicherheit auf einem neuen Level

Hewlett Packard Enterprise (HPE) bringt mit der neuen Generation seines ProLiant-Portfolios (Gen10) laut eigenen Angaben "die sichersten Standard-Server der Welt auf den Markt". 

…mehr
Künstliche Intelligenz: "Schlauer Klaus" entlastet Mitarbeiter

Künstliche Intelligenz"Schlauer Klaus" entlastet Mitarbeiter

Die künstliche Intelligenz ist nicht nur in der Fertigung weiter auf Erfolgskurs. Die Optimum GmbH diversifiziert das Assistenzsystem „Schlauer Klaus“ und erschließt sich neue Anwendungsgebiete für die Werkerunterstützung. Die Mitarbeiterentlastung und das Null-Fehler-Protokoll stehen weiter im Fokus von Kunden und der Industrie.

…mehr
Industrie-PC: Ultraschnelles Industrial-Tablet von Siemens

Industrie-PCUltraschnelles Industrial-Tablet von Siemens

Siemens bringt erstmals einen Tablet-PC für die Anwendung in der Industrie auf den Markt. Laut Anbieter ist der Simatic ITP1000 der derzeit schnellste am Markt.

…mehr
3D-Stereo-Display: Herausragendes von Schneider Digital

3D-Stereo-DisplayHerausragendes von Schneider Digital

Schneider Digital bringt mit dem weiterentwickelten 3D PluraView ein passives 3D-Stereo-Display als Nachfolger der Beamsplitter Serie von PLANAR auf den Markt. Laut Hersteller ist der 3D PluraView der weltweit einzige Monitor seiner Bauart für professionelle 3D-Stereo-Anwendungen.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker