smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> IT Solutions> Big Data/Smart Data> Technische Dokumentation> Risikobeurteilungen gemäß Maschinenrichtlinie

DokumentenmanagementRisikobeurteilungen gemäß Maschinenrichtlinie

Mit Inkrafttreten der neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG sind die Anforderungen an die CE-Kennzeichnung und die Risikobeurteilung deutlich gestiegen. Docufy, die Bamberger Spezialisten für Redaktionssysteme, bieten nun mit „Machine Safety“ eine Softwarelösung, die den gesamten Prozess der Risikobeurteilung so umfassend unterstützen soll, dass diese einfach und schnell konform der DIN EN ISO 14121-1 erstellt werden kann.

sep
sep
sep
sep
Dokumentenmanagement: Risikobeurteilungen gemäß Maschinenrichtlinie

Die Erstellung von Risikobeurteilungen ist eine gesetzliche Pflicht. Hersteller müssen die Sicherheit ihrer Produkte systematisch überprüfen und verbessern. Die Risiko-Beurteilung dient zur Dokumentation dieses Prozesses. Im Schadensfall dient sie als Dokument, mit dem die Konformität von Produkten mit den Anforderungen der zutreffenden EG-Richtlinien nachgewiesen werden kann. Die Anfertigung der Risikobeurteilung kostet Zeit und bindet kostbare Kapazitäten in der Konstruktion. Hier soll die als Webanwendung konzipierte Standardsoftware „Machine Safety“ unterstützen: Einmal angefertigte Beurteilungen von Baugruppen können als Module wiederverwendet und sinnvoll miteinander kombiniert werden. Zudem sorgt die systematische und strukturierte Arbeitsweise, die Machine Safety vorgibt dafür, dass die formellen Anforderungen nach DIN EN ISO 14121 automatisch erfüllt werden.

Anzeige

Weitere Funktionen, wie beispielsweise eine firmenübergreifende Verwaltung von Aufgaben, die Verwaltung von Vorlagen für technische Lösungen, die integrierte Normenverwaltung und die Versionsverwaltung sorgen dafür, dass sich die Qualität der Risikobeurteilung merklich verbessert. Das spart nicht nur Zeit, sondern erhöht auch die Rechtssicherheit.

Die Software bietet außerdem ab Version 2.0 eine Kopplung zwischen Risikobeurteilung und Betriebsanleitung. Zusammen mit dem Redaktionssystem Cosima ist es nun möglich, die in der Risikobeurteilung geforderten Inhalte der Betriebsanleitung, wie etwa Sicherheitshinweise, direkt aus dem Tool für die Risikobeurteilung in die Anleitung zu übernehmen. Über eine Sicherheitsabfrage können Anwender so sicherstellen, dass wirklich alle Hinweise aus der Risikobeurteilung auch in die Betriebsanleitung übernommen werden. -sg-

Docufy GmbH, Bamberg Tel. 0951/208596, http://www.docufy.de

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Docufy

MaschinensicherheitRisikobeurteilungen für die Fertigung

Docufy Machine Safety ist eine Spezialsoftware, mit der sich Risikobeurteilungen zur CE-Kennzeichnung nach Maschinenrichtlinie erstellen lassen. In der aktuellen Version der Software wird neben der klassischen Methode auch die Erstellung der Risikobeurteilung nach Anforderungsvorlagen ermöglicht.

…mehr

Business SolutionsDocufy: Technische Redaktionssysteme

Das Bamberger Unternehmen Docufy (Stand: 5C51) zeigt auf der IT & Business, wie Unternehmen mit dem standardisierten XML-Redaktionssystem „Cosima Go“ Prozesse optimieren, Kosten senken, die Qualität der Technischen Dokumentation verbessern und ihre branchenspezifischen Normen einhalten können.

…mehr
Business Solutions: Neue Maschinenrichtlinie im ERP

Business SolutionsNeue Maschinenrichtlinie im ERP

Ab 29. Dezember dieses Jahres greift die neue Maschinenrichtlinie (MRL) und löst die bisherige ab. Bereits seit 1995 galt für Maschinenhersteller eine besondere Dokumentationspflicht. Damit sollte im europäischen Binnenmarkt gewährleistet werden, dass sich kein Land mit nationalen Sonderregelungen vor Importen verschließt.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

IT-Solutions: Erleichterte Prüfung von Ex-Anlagen

IT-SolutionsErleichterte Prüfung von Ex-Anlagen

Mit der Software PEC-EX will R. Stahl Anlagenbetreibern die Planung, Durchführung und Dokumentation vorgeschriebener Prüfungen ihrer explosionsgeschützten Betriebsmittel erleichtern.

…mehr
Technische Dokumentation: Automatisch, praktisch, gut

Technische DokumentationAutomatisch, praktisch, gut

Eine umfangreiche Technische Dokumentation für jede erdenkliche Maschinenvariante in wenigen Stunden fertigstellen: automatische Ausgabe der Informationen in perfektem, CI-konformem Layout, egal ob auf mobilem Endgerät oder als PDF… So ähnlich klingt die Idealvorstellung eines Technischen Redakteurs von seiner Arbeit. 

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Durchgängige Industrie 4.0 Lieferkette – MES macht´s möglich!

Durchgängige Industrie 4.0 Lieferkette – MES macht´s möglich!

Um bei den internen Produktionsprozessen die höchste Qualität und eine optimale Lieferkette sicherzustellen, verlässt sich der Leichtmetallspezialist Heggemann auf BDE und Feinplanung von PROXIA. Die MES-Produkte liefern exakte Stammdaten als Planungsgrundlage und zur Nachkalkulation sowie eine hochintegrierte Fertigungs-Feinplanung für eine schlanke und flexible Produktion.

Bericht lesen

Anzeige - Highlight der Woche

Mit Lean Production 30% schneller in die Fertigung

Mit Lean Production 30% schneller in die Fertigung

Mehr Wirtschaftlichkeit und Wachstum – Die Schneto AG, der Spezialist für Präzisionsdrehteile erschließt mit Vernetzung und Digitalisierung von ERP und Produktion mit dem COSCOM FactoryDIRECTOR neue Produktivitätspotenziale: Rund 30% Steigerung der Rüstgeschwindigkeit und Ausschussteilquote nahe Null.

Bericht lesen

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker