smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> IT Solutions> Simulation/Viewing> Simulation>

Simulationssoftware von Altair

SimulationssoftwareNeue Softwarewerkzeuge für die additive Fertigung

Altair wird auf der diesjährigen Formnext 2016 in Frankfurt die neuesten Versionen seiner Simulationssoftware Suite Hyper Works 14.0 und der Solid Thinking Konzeptdesign- und Optimierungswerkzeuge Evolve und Inspire 2016 präsentieren. Im Fokus der Anwendungen liegen neue Designprozesse für die Entwicklung und Fertigung innovativer Produkte.

sep
sep
sep
sep
Simulationssoftware: Neue Softwarewerkzeuge für die additive Fertigung

Zu den Highlights gehören Altairs Simulation-driven Innovation Ansatz, der Entwicklungsprozess des Airbus APWorks Light Riders, der weltweit erste Prototyp eines 3D-gedruckten, elektrischen Motorrades, die 3D-gedruckte Antennenhalterung von Ruag Space und der Technologiedemonstrator eines Radträgers aus Aluminiumguss, für den Altair und seine Partner HBM nCode und Voxeljet einen neuen Entwicklungs- und Herstellungsprozess entwickelt haben, der die Vorteile des 3D Druckes und des Aluminiumgusses nutzt.

Auf dem Partnerstand direkt daneben ist der Light Rider von Airbus APWorks selbst zu sehen, der mit der Software von Altair entwickelt wurde.

Anzeige

Die auf der Messe gezeigte Rahmenkonstruktion des Light Riders von Airbus APWorks ist ein gutes Beispiel für die Symbiose von Topologieoptimierung und additiver Fertigung mit innovativen Materialien. Die Struktur basiert auf Optimierungsergebnissen aus Altairs Opti Struct Technologie. Außerdem kamen im Entwicklungsprozess das Modellierungswerkzeug Hyper Mesh für Pre-Processing-Aufgaben wie die Vernetzung des Modells und das Postprocessing Tool Hyper View für die Aufbereitung der Analyseergebnisse zum Einsatz. Alle diese Produkte sind Teil der Altair Hyper Works Simulationssuite. Bei der Topologieoptimierung mit Opti Struct definierten die Ingenieure von Airbus APWorks zunächst den Bauraum und grenzten Non-Design Bereiche (wie z. B. Radlagerungen) ab. Mit den danach hinzugefügten Lasten und Randbedingungen entscheidet die Optimierungstechnologie darüber, wo Material verbleiben muss oder entfernt werden kann. Die Optimierungssoftware erstellte anschließend einen Designentwurf, der alle angreifenden Lasten optimal aufnehmen kann. ee

Altair Engineering GmbH, Telefon: 07031/62080, www.altair.de

Formnext, Halle 3.1, Stand E50

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

ÜbernahmeGleason übernimmt KISSsoft AG

Die Gleason Corporation teilt mit, dass sie die Firma KISSsoft AG mit Sitz in Bubikon, Schweiz übernommen hat. KISSsoft ist ein Marktführer in der Entwicklung von Auslegungssoftware für Verzahnungen und Getriebe und bedient Kunden in vielen unterschiedlichen Industriebereichen weltweit.

…mehr
Simulation einer Halterung nach der additiven Fertigung

Additive Fertigung von MetallteilenSimufact launcht Prozesssimulationssoftware

Simufact Engineering präsentiert auf der Formnext erstmals die Softwarelösung Simufact Additive zur Simulation von additiven Fertigungsverfahren für Metallteile.

…mehr
Umform- und Schweißsimulation: Simufact zeigt neue Softwarelösungen

Umform- und SchweißsimulationSimufact zeigt neue Softwarelösungen

Seit Dienstag läuft die Euroblech in Hannover auf Hochtouren, mit gleich drei Produktneuheiten für die Umform- und Schweißsimulation ist Simufact dabei.

…mehr
Technische Simulation: Sportliche Simulation

Technische SimulationSportliche Simulation

Sportprofis, Trainer und Amateure suchen nach immer neuen Möglichkeiten, die Leistung zu optimieren, den Komfort zu verbessern und das Verletzungsrisiko zu minimieren. Gleichzeitig müssen die Hersteller von Sportprodukten Technologien erforschen, um Innovationen schneller umzusetzen.

…mehr
Produktsimulation

SimulationstechnikAutomobilbau: Produktsimulation für jeden Ingenieur

Der Automobilzulieferer Klubert + Schmidt hat sich für die Simulationslösung Ansys AIM entschieden, um damit zukünftig erweiterte Produktsimulationen durchzuführen.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Einladung zu COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Mehr Profit vor dem Span! COSCOM connected …

… Manufacturing: CNC-Prozesse optimieren!

… Tool-Management: Rüstprozesse beschleunigen!

… Prozess-Management: Durchgängige Daten bis an die Maschine!

Aktuelle Termine und Orte hier

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker