smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> IT Solutions> Simulation/Viewing> Simulation> Die gesamte Bandbreite der Simulation

Simulation/BerechnungDie gesamte Bandbreite der Simulation

Eines der Themen des ‚Ansys Conference & 29. Cadfem Users Meeting‘ ist dieses Jahr die Elektromobilität. An ihr lässt sich exemplarisch demonstrieren, wie strukturmechanische, strömungsmechanische oder elektromagnetische Simulationsmodelle der einzelnen Komponenten in einer einheitlichen Umgebung abgebildet werden – als multiphysikalisches System. Nur so lassen sich die jeweiligen Abhängigkeiten berücksichtigen. Neben weiteren Themen bietet sich das Anwendertreffen zudem als Plattform für den Austausch mit Anwendern und Herstellern an.
sep
sep
sep
sep
Simulation/Berechnung: Die gesamte Bandbreite  der Simulation

Wer sich über das Nutzenpotenzial von Simulationslösungen und entsprechende Entwicklungstrends umfassend informieren will, kann dazu von 19. bis 21. Oktober im Internationalen Congresscenter Stuttgart das Anwendertreffen ‚Ansys Conference & 29. Cadfem Users Meeting‘ besuchen. Die beiden Veranstalter – die Cadfem GmbH und Ansys Germany – erwarten über 800 Teilnehmer und bieten mehr als 200 Fachvorträge von Anwendern und Spezialisten, mehr als 25 halbtägige Kompaktseminare und weitere Technologie-Updates zu Ansys-Produkten und komplementären Software-Lösungen an. Neben dem Spektrum des Programmpaketes Ansys mit seiner Simulationsumgebung Ansys Workbench werden auch LS-DYNA (Crash-Simulation), Digimat (Materialdesign), Optislang (numerische Optimierung) oder AnyBody (menschliche Kinematik) sowie die produkt- und anwendungsübergreifende Behandlung aktueller Simulationsthemen vorgestellt. Abgerundet wird das Informationsangebot von einer Fachausstellung, in der mehr als 25 Unternehmen ihr Angebot rund um die numerische Simulation präsentieren.

Anzeige

Mit den drei Säulen der Strukturmechanik, der Strömungsmechanik und der Elektromechanik & Hochfrequenztechnik sowie dem übergreifenden Dach der Systemsimulation & Multiphysik lassen sich heute die unterschiedlichsten Anwendungen realisieren und vielfältige Branchenanforderungen abdecken. Dazu gehören neben den Bereichen

Elektromobilität & Batterieentwicklung auch der

Werkzeugmaschinenbau,

Windkraft,

Elektronik,

Biomechanik & Medizin sowie

Bauwesen & Green Buildings.

Insbesondere die Elektromobilität spielt während der Konferenz als eines von mehreren Themen eine wichtige Rolle. Um die technischen Aspekte besser zu verstehen und somit die Produkteigenschaften optimieren zu können, hat Ansys sein Portfolio erweitert. Strukturmechanische, strömungsmechanische oder elektromagnetische Simulationsmodelle der einzelnen Komponenten werden dabei in einer einheitlichen Umgebung als komplettes multiphysikalisches System abgebildet. Folglich können die Modelle sowohl einzeln als auch im Zusammenspiel – unter Berücksichtigung der jeweiligen Abhängigkeiten – für Analysen genutzt werden. Dadurch sind die Entwickler frühzeitig in der Lage, zu überprüfen, ob das zukünftige Produkt das Versprechen einhalten kann, das der Hersteller dem Kunden gibt. -co-


www.usersmeeting.com

Cadfem GmbH, Grafing bei München Tel. 08092/7005-0, http://www.cadfem.de

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Simulation/Berechnung: „Fast wie echt“

Simulation/Berechnung„Fast wie echt“

LMS hat nun Version 11 seiner multidisziplinären Entwicklungsplattform LMS Virtual.Lab vorgestellt mit dem Ziel, die virtuelle Simulation noch realistischer zu machen – „fast wie echt“. Dazu sei die Software rundum erneuert worden, betont der Hersteller.
…mehr
Simulation: Besseres Betriebsverhalten  mit minimalem Aufwand

SimulationBesseres Betriebsverhalten mit minimalem Aufwand

Über die Simulation einer Windenergieanlage mit Comsol Multiphysics konnte Xi Engineering Consultants eine innovative Lösung zur Reduktion eines problematischen Resonanzgeräuschs einer Megawatt-Windturbine ausarbeiten.…mehr
Simulation/Berechnung: Positive Effekte  durch negative Pfeilung

Simulation/BerechnungPositive Effekte durch negative Pfeilung

Wachsendes Umweltbewusstsein und steigende Treibstoffkosten zwingen die Flugzeughersteller, das Fliegen effizienter zu machen. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) untersucht, wie sich durch vorwärts gepfeilte Flügel der Treibstoffverbrauch von Verkehrsflugzeugen reduzieren lässt.
…mehr
Simulation: E-Mobilität fordert  interdisziplinäre Simulation

SimulationE-Mobilität fordert interdisziplinäre Simulation

Um innovative Elektrofahrzeuge zu entwickeln, müssen neuartige Mobilitätskonzepte entworfen werden, die neben sämtlichen Subsystemen auch die Infrastruktur in das Gesamtkonzept integrieren.

…mehr
CAD-CAM-Nachrichten: Simulations-Software Algor von Autodesk

CAD-CAM-NachrichtenSimulations-Software Algor von Autodesk

Autodesk erweitert sein Digital-Prototyping-Portfolio um die FEM-Simulations- und Berechnungs-Software Algor, die Anfang 2009 von Autodesk übernommen wurde.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Einladung zu COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Mehr Profit vor dem Span! COSCOM connected …

… Manufacturing: CNC-Prozesse optimieren!

… Tool-Management: Rüstprozesse beschleunigen!

… Prozess-Management: Durchgängige Daten bis an die Maschine!

Aktuelle Termine und Orte hier

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker