smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> IT Solutions> Simulation/Viewing> Simulation>

Schnellere Markteinführung von Flugzeugen

SimulationSchnellere Markteinführung von Flugzeugen

ANSYS, ein führender Anbieter von Simulationssoftware, hat mit seinen Lösungen an Bord des Verkehrsjets Embraer E190-E2 Luftfahrtgeschichte mitgeschrieben. Als erstes Flugzeug hat das neue Modell gleichzeitig die Zulassung durch die Federal Aviation Administration (FAA), die European Aviation Safety Agency (EASA) und die brasilianische Civil Aviation Agency (Agência Nacional de Aviação Civil - ANAC) erhalten.

sep
sep
sep
sep
Simulation: Schnellere Markteinführung von Flugzeugen

"Dabei hat Embraer komplexe Zielvorgaben in Rekordzeit erfüllt – und damit eine hochmoderne Flugzeuggeneration schneller als je zuvor auf den Markt gebracht“, berichtet Pedro Nunes, Leiter des E190-E2 Flugsteuerungs-Software-Teams bei Embraer. „Für die schnelle und präzise Softwareproduktion vertrauen wir auf ANSYS. Lösungen von ANSYS gehören bereits seit Jahren zum Kern unserer Software-Produktionstoolkette und wurden schon bei mehreren Projekten erfolgreich eingesetzt.“

Bei der Herstellung des Flugsteuerungssystems für die E190-E2 nutzte Embraer ANSYS zur Entwicklung und Simulation der Embedded Software sowie zur Generierung des Embedded Codes, der zur Steuerung des primären Flugsteuerungssystems verwendet wird. Durch ihre effiziente und zuverlässige Codegenerierung ermöglichen die Lösungen von ANSYS erhebliche Zeit- und Kosteneinsparungen.

Anzeige

Die E190-E2 ist nicht nur um 17,3 Prozent sparsamer als die aktuelle E190-Generation und damit das effizienteste Single-Aisle-Flugzeug auf dem Markt, sondern auch das umweltfreundlichste Flugzeug ihrer Klasse mit den geringsten Außengeräuschen und Emissionen. Außerdem verfügt der Verkehrsjet über die längsten Wartungsintervalle unter den Single-Aisle-Flugzeugen.

„Embraer ist seit jeher führend in der Luftfahrt und übertrifft mit seinen Flugzeugen der nächsten Generation stets die Erwartungen an Leistung und Kraftstoffeffizienz. Die ANSYS-Technologie vereinfacht den Zertifizierungsprozess und beschleunigt die Markteinführung dieser innovativen Jets“, betont Thomas Zanzinger, Geschäftsführer von ANSYS in DACH. „In allen Branchen von der Luft- und Raumfahrt bis hin zur Automobilindustrie erlauben Lösungen von ANSYS den Kunden, sich schneller für immer striktere Zertifizierungen zu qualifizieren. Deutliche Zeit- und Kosteneinsparungen sind das Ergebnis.“

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Hannover Messe 2018: Softwaretechnologien zur Bewertung von Ideen und Konzepten

Hannover Messe 2018Softwaretechnologien zur Bewertung von Ideen und Konzepten

CADFEM zeigt auf der Hannover Messe gemeinsam mit Software-hersteller ANSYS und Nvidia-Grafikkarten-Spezialist PNY neueste Simulationslösungen für die Produktentwicklung, unter anderem Kundenbeispiele von Rossignol. 

…mehr
Simulation im IoT: ANSYS und PTC entwickeln Plattform-Lösung

Simulation im IoTANSYS und PTC entwickeln Plattform-Lösung

ANSYS, weltweit führender Anbieter von CAE- und Multiphysik-Software mit den Schwerpunkten Strömungs- (CFD), Strukturmechanik- (FEM) und Elektromagnetiksimulation (EDA), und PTC kündigen eine gemeinsame Lösung an, mit der sich die Technologie für technische Simulation von ANSYS leicht um die Applikationen auf Basis der ThingWorx Plattform von PTC für das industrielle Internet der Dinge (IoT) ergänzen lässt.

…mehr
Simulation: Neue Software von CADFEM

SimulationNeue Software von CADFEM

Mit der zunehmenden Präsenz elektrischer Antriebe werden diese auch hinsichtlich ihrer Geräuschentwicklung kritischer unter die Lupe genommen. Hier setzt das CADFEM Engineering-Werkzeug „Electric Drive Acoustics inside ANSYS“ an.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Simulation: FluiDyna stärkt Altair

SimulationFluiDyna stärkt Altair

Altair hat die in Deutschland ansässige FluiDyna GmbH, ein renommiertes, auf NVIDIA CUDA und GPU-basierende Strömungsmechanik (CFD) und numerische Simulation spezialisiertes Unternehmen, in das Altair bereits 2015 erste Investitionen getätigt hat, übernommen.

…mehr
Simulation: Neue Versionen von Elektromagnetik-Software

SimulationNeue Versionen von Elektromagnetik-Software

Altair hat die 2018er Versionen der führenden Elektromagnetik (EM) Simulationssoftwarelösungen FEKO®, WinProp®, Flux® und FluxMotor® veröffentlicht.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Durchgängige Industrie 4.0 Lieferkette – MES macht´s möglich!

Durchgängige Industrie 4.0 Lieferkette – MES macht´s möglich!

Um bei den internen Produktionsprozessen die höchste Qualität und eine optimale Lieferkette sicherzustellen, verlässt sich der Leichtmetallspezialist Heggemann auf BDE und Feinplanung von PROXIA. Die MES-Produkte liefern exakte Stammdaten als Planungsgrundlage und zur Nachkalkulation sowie eine hochintegrierte Fertigungs-Feinplanung für eine schlanke und flexible Produktion.

Bericht lesen

Anzeige - Highlight der Woche

Mit Lean Production 30% schneller in die Fertigung

Mit Lean Production 30% schneller in die Fertigung

Mehr Wirtschaftlichkeit und Wachstum – Die Schneto AG, der Spezialist für Präzisionsdrehteile erschließt mit Vernetzung und Digitalisierung von ERP und Produktion mit dem COSCOM FactoryDIRECTOR neue Produktivitätspotenziale: Rund 30% Steigerung der Rüstgeschwindigkeit und Ausschussteilquote nahe Null.

Bericht lesen

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker