smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand

CAE-SoftwareSchnell zum richtigen Design

Altair bietet mit der Veröffentlichung der CAE-Softwaresuite Hyperworks 14.0 neue Technologien an, mit denen leistungsstarke, gewichtseffiziente und innovative Produkte ausgelegt und optimiert werden können.

sep
sep
sep
sep
CAE-Simulationsplattform Altair

Generell zeichnet sich die Softwaresuite durch ihre offene Architektur aus. Die neueste Version der CAE-Simulationsplattform umfasst verschiedene neue Produkte, Funktionserweiterungen und -aktualisierungen sowie neue Lizenzierungsmethoden.

Die Highlights sind die Erweiterung Optistructs um zusätzliche nichtlineare Analysen, neue Kontakt- und Optimierungsalgorithmen sowie zahlreiche Neuerungen zur Reduzierung der Berechnungsdauer. Darüber hinaus wurde eine Lösung für das Design und die Optimierung von „Lattice Structures“ für die additive Fertigung entwickelt.

Hypermesh hat einen neuen Bauteil- und Assembly-Arbeitsablauf, der den Datenfluss direkt aus Datenstrukturen aus Produktdaten-Management (PDM)-Systemen ermöglicht. In Kombination mit der schnellen Grafik-Engine, die darauf ausgelegt ist, auch die größten Modelle zu bearbeiten, ist die Erweiterung bei großen FE-Modellen mit Volumenelementen bis zu 15-mal und bei Geometriemodellen bis zu 60-mal schneller und benötigt gleichzeitig weniger Hauptspeicher.

Anzeige

Ein weiteres Highlight ist der Multiscale Designer. Ein praxisnahes Werkzeug für die nahtlose Integration von Modellierung, Simulation, Versuch und Optimierung entwickelter Produkte mit komplexen Werkstoffen, wie z. B. Faserverbundmaterialien.

Motionsolve bietet nun einen verbesserten dreidimensionalen Starrkörper-zu-Starrkörper-Kontakt sowie erweiterte Möglichkeiten für die Co-Simulation. Die Mehrkörpersimulationsbibliothek für den Automobilbereich wurde für Vollfahrzeugsimulationen erweitert.

Click 2 Cast bietet die einfachste Simulation von Gussprozessen auf dem Markt. Das Werkzeug erfordert weder spezielle Trainings noch einen tiefergehenden technischen Hintergrund der Anwender. Es ist ein sehr effektives und leistungsstarkes Design-Werkzeug, das seinen Wert vor allem an der kritischen Schnittstelle zwischen Fertigung und Produktdesign zeigt. rn

Altair Engineering GmbH, Telefon: 07031/62080, www.altair.de

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

CAEAltair gewinnt Airbus Benchmark

Altair konnte einen Benchmark für sich entscheiden, der im Ergebnis dazu führt, dass Airbus nun weltweit im Pre- und Post-Processing neue, auf HyperMesh und HyperView basierende Werkzeuge einsetzt.

…mehr
E-CAD-Software: Zuken legt zu

E-CAD-SoftwareZuken legt zu

Das japanische, weltweit aktive, Unternehmen Zuken hat das Finanzergebnis für das am 31. März 2014 endende Geschäftsjahr bekanntgegeben.

…mehr
E-CAD/PLM: EDM-System für Elektrokonstruktion

E-CAD/PLMEDM-System für Elektrokonstruktion

Zuken hat eine Lösung für das Daten- und Prozess-Management in der Elektro-Konstruktion vorgestellt, das spezifisch für die Verwaltung von E3.series Konstruktionsdaten in ihrem nativen Format entwickelt worden ist.

…mehr
News: E-CAD: EDM-System für Elektrokonstruktion

NewsE-CAD: EDM-System für Elektrokonstruktion

Zuken hat eine Lösung für das Daten- und Prozess-Management in der Elektro-Konstruktion vorgestellt, das spezifisch für die Verwaltung von E3.series Konstruktionsdaten in ihrem nativen Format entwickelt worden ist.

…mehr
CAD-Technologie: NX 8: Innovative Ideen  noch schneller umsetzen

CAD-TechnologieNX 8: Innovative Ideen noch schneller umsetzen

Bei der Programmierung von NX 8 hatte Siemens PLM Software vor allem das effiziente Arbeiten im Blick. Zahlreiche neue Funktionen sind zwar auch hinzugekommen, doch im Vordergrund steht stets, Prozessabläufe besser zu unterstützen und dadurch zu beschleunigen.
…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker