smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand

SensorenGriff in die Kiste

Vollautomatischer Griff in die Kiste. Mit Intellipick 3D folgt eine neue, mit verschiedenen Funktionalitäten erweiterte Sensor-Generation auf die Robot-Vision-Produktreihe Shapescan 3D. Die neue Produktfamilie soll für eine unterbrechungsfreie Versorgung der Produktionslinie sorgen.

sep
sep
sep
sep
Sensoren: Griff in die Kiste

Industrielle Produktionsumgebungen stellen Bildverarbeitungssensoren in vielerlei Hinsicht auf die Probe. Einfallendes Umgebungslicht, beengte Raumverhältnisse, wechselnde Bauteile und Containerformen sowie kurze Taktzeiten stellen einige der gängigen Herausforderungen dar. Die Eigenschaften der neuen Intellipick-Sensorfamilie für den vollautomatischen „Griff in die Kiste“ sind speziell für die Herausforderungen an Produktionslinien ausgelegt. Robust und widerstandsfähig gegen Störungen soll die neue Sensorgeneration maximale Systemverfügbarkeit und eine unterbrechungsfreie Versorgung der Produktionslinie garantieren, gab Isra Vision bekannt.

Fremdobjekte werden erkannt
Jedes System erlernt neue Teilformen und selbst komplexe Objektgeometrien schnell und einfach anhand von CAD-Daten. Dies erlaube eine nahezu unbegrenzte Bandbreite an detektierbaren Bauteilen. Über eine intuitive Benutzeroberfläche lassen sich die Sensoren auch ohne Expertenwissen oder Vorkenntnisse bedienen. Integrierte Plausibilitätsprüfungen überwachen dabei die richtige Eingabe. Seine augensichere Multi-Linien-Laserbeleuchtung ermöglicht ungeachtet der Distanz des Sensors zum Container eine detaillierte Aufnahme mit hoher Tiefenschärfe. Auch bei verschmutzten oder glänzenden Oberflächen werden die Objekte sicher erkannt. Neue System-Eigenschaften sowie kurze Rechenzeit sorgen für wichtige Zeitvorteile: Die neue Detektionssoftware erkennt beispielsweise, wenn Fremdobjekte unter die zu greifenden Teile geraten sind. Der Prozess wird unterbrechungsfrei fortgesetzt und wertvolle Zeit eingespart.

Anzeige

Durch eine Software-Erweiterung toleriert das System außerdem auch verschiedene Behälterpositionen und Typen. Der „Fast Collision Check“ erlaubt es, gleich mehrere Bauteile nacheinander ohne einen weiteren Scan kollisionsfrei zu greifen. Das Unternehmen gibt einen Return-On-Investment der Systeme in weniger als einem Jahr an. Standardisierte Systemkomponenten minimieren den Wartungsaufwand.

Bauteile im Container platzieren
Eine völlig neue Anwendung der CAD-basierten 3D-Punktewolkenerkennung des Intellipick ermöglicht es jetzt, Bauteile mit einem Robotergreifer in einem Container auch zu platzieren. Nutzer stellen damit einen robusten automatischen Beladungsprozess sicher. Der sortierende Roboter wird flexibler, da Irritationen durch Veränderungen wie verrutschte Teile minimiert werden. Dies verhindert notwendige Unterbrechungen für manuelle Eingriffe. Mit der zusätzlichen Verwendungsmöglichkeit steht das gesamte Technologiepotenzial des Intellipick für effiziente Prozesse entlang der Produktionslinie zur Verfügung. In der Praxis sparen Anwender somit an beiden Enden ihrer Produktionskette sowie bei weiteren Greifprozessen in der Fertigung effektiv Zeit und Kosten. Auch bei Pick-and-Place-Aufgaben ermöglicht es der „Fast Collision Check“, mehrere Teile infolge zu platzieren.

Zugreifen bei unterschiedlichen Bauteilgrößen
Durch ein schlankes Design passen die Intellipick-Sensoren auch in beengte Raumverhältnisse. In unterschiedlichen Baugrößen ermöglichen es die 3D-Systeme, unsortierte Bauteile verschiedener Objektmaße von klein bis groß und sperrig sicher aus Behältern zu greifen. Für besonders kleine Objekte wird die Intellipick-Familie das Minipick-System anbieten. Minipick erweitert die Standardausstattung der Reihe von zwei Stereometrie-Kameras auf vier, um auch kleinste Teile im gesamten Volumen des Behälters sicher zu erfassen.

Alle Intellipick-Sensoren werden vorkalibriert ausgeliefert, eine automatische Kalibrierung von Sensor und Roboter sowie eine einfache Nutzerführung im Einrichtungsprozess beschleunigen die Inbetriebnahme. Die Systeme unterstützen alle Standard-Kommunikationsschnittstellen und seien mit ihrem flexiblen Montage-System leicht in jeder Umgebung installierbar, verspricht der Hersteller. Mit dieser Flexibilität und den neuen Möglichkeiten soll die Intellipick-Reihe jetzt einen robusteren und vielseitigeren Griff in die Kiste für eine Vielzahl verschiedener Industrien garantieren. Als Teil des „Touch & Automate“-Portfolios werden die Sensoren mit WLAN ausgestattet und sind damit für die Zukunft der industriellen Produktion und Industrie 4.0 gerüstet.

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Sensoren: Tastsinn für Roboter

SensorenTastsinn für Roboter

Optoforce präsentiert eine neue Anwendungssoftware für Kuka-Leichtbauroboter. Die Tastsensoren des ungarischen Unternehmens eröffnen laut Hersteller mit drei vorprogrammierten Applikationen sowohl Integratoren als auch Endnutzern von Kuka-Robotern neue Automatisierungsmöglichkeiten und sollen gleichzeitig die Integrationszeit verkürzen.

…mehr
Sensorik: Kooperation im E-Bike-Bereich

SensorikKooperation im E-Bike-Bereich

Schaeffler hat NCTE als Technologiepartner für Drehmomentsensorik ausgewählt und wird das gemeinsame Sensorlager-Produktportfolio der beiden Firmen im Fahrrad- und E-Bike-Markt exklusiv anbieten.

…mehr
Industrie 4.0: Digitalisierte Produktion ist Trumpf

Industrie 4.0Digitalisierte Produktion ist Trumpf

Trumpf stärkt sein Technologieportfolio für die digital vernetzte Produktion. Der Werkzeugmaschinenhersteller erwarb mit Wirkung zum 1. Juli 2017 60 Prozent der Anteile an Bespoon SAS. Das französische Unternehmen aus Le Bourget du Lac stellt Sensoren, Systemkomponenten und Software für Positions-Tracking-Prozesse her.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Messtechnik: Alles im Blick mit Augmented Reality

MesstechnikAlles im Blick mit Augmented Reality

Augmented Reality ist zurzeit in aller Munde. In der Industrie hat sich die Anwendung mittels Tablet-PCs mit integrierter Kamera durchgesetzt. Das durch die Kamera aufgenommene Videobild wird auf dem Display angezeigt und in Echtzeit mit zusätzlichen Informationen „erweitert“. Die hohe Genauigkeit der Überlagerung ermöglicht ein schnelles Überprüfen von Bauteilen, Werkzeugen und Produktionsanlagen.

…mehr
Smart Factory: Automatisierte CNC-Messplätze

Smart FactoryAutomatisierte CNC-Messplätze

Der Applikationsspezialist Mahr bietet automatisiert arbeitende CNC-Messplätze, die in die vernetzte Fabrik der Zukunft integriert werden – für die 100-Prozent-Kontrolle genauso wie für Stichproben. Das CNC-Messplatz-Konzept umfasst eine Ladestation, auf der smarte Werkstücke abgelegt werden.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Einladung zu COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Mehr Profit vor dem Span! COSCOM connected …

… Manufacturing: CNC-Prozesse optimieren!

… Tool-Management: Rüstprozesse beschleunigen!

… Prozess-Management: Durchgängige Daten bis an die Maschine!

Aktuelle Termine und Orte hier

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker