smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Smart Industry> Additive/Subtraktive Fertigung> Rapid-Technologien>

Prototypen und Kleinserien - Proto Labs fertigt mit optischem Silikon

Prototypen und KleinserienProto Labs fertigt mit optischem Silikon

Der Dienstleister Proto Labs bietet ab sofort auch die Fertigung von Kleinserien und Prototypen mit optischem Silikon an. Optisch klares Flüssigsilikon (LSR) verfügt über die nahezu gleichen, transparenten Eigenschaften wie Glas, kombiniert mit den Vorteilen von Silikon. So ist es leichter als Glas und nicht zerbrechlich. Das Material ist temperaturunempfindlich und kann sowohl bei hoher Hitze – etwa in der Nähe von Hochleistungs-LEDs – als auch im Freien eingesetzt werden. Zudem ist LSR ein strukturviskoser, duroplastischer Werkstoff mit guter Fließfähigkeit, so dass Designs flexibel angepasst und filigrane Details präzise nachgebildet werden können.

sep
sep
sep
sep
Optisch klares Flüssigsilikon

Mit der Einführung des zusätzlichen Fertigungsmaterials setzt das Unternehmen seine Expansion in Europa und den Ausbau des Portfolios fort. Im letzten Jahr expandierte es nicht zuletzt durch die Akquise des industriellen 3D-Druck-Dienstleister Alphaform mit Niederlassungen in Deutschland, Finnland und UK. Selektives Laser-Sintern, direktes Metall-Laser-Sintern und Stereolithografie kamen im Zuge der Übernahme zum Leistungsspektrum hinzu. -mc-

Anzeige

Proto Labs, Mosbach, Tel. 06261/6436-947, www.protolabs.de

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

3D-gedruckte Spritzgussformen von Stratasys

PrototypenbauSpritzgussformen in 3D drucken

Berker, Hersteller von Schalterprogrammen, konnte den Aufwand und die Kosten für das Testen elektrischer Prototypen dank 3D-Druck erheblich reduzieren. Das Unternehmen nutzt dazu den Multimaterial-Drucker Connex von Stratasys mit Digital ABS-Materialien.

…mehr
3D-Drucker

3D-DruckerNeuer 3D-Drucker für große Modelle

Auf der Euromold wird German Reprap einen neuen 3D-Drucker für Industriekunden vorstellen. Der 3D-Drucker aus der Professional Serie wird einen Bauraum von 1.000 mm x 800 mm x 600 mm haben. Das eingesetzte Schmelzschichtverfahren (FFF) eignet sich, um Prototypen, Funktions- und Anschauungsmodellen oder Modelle für den Formenbau herzustellen.

…mehr
Rapid-Technologien: Prototypen aus dem Drucker

Rapid-TechnologienPrototypen aus dem Drucker

3D-Druck



Protos V2 heißt die Neuauflage des 3D-Druckers von German Reprap, der sich für kleine Prototypen im Business-Umfeld ebenso wie für Hobby-Anwender oder Designer eignet. Der Bausatz soll sich in einem Tag komplett aufbauen lassen.

…mehr
News: 3D-Druck: Prototypen aus dem Drucker

News3D-Druck: Prototypen aus dem Drucker

PRotos V2 heißt die Neuauflage des 3D-Druckers von German RepRap, der sich für kleine Prototypen im Business-Umfeld ebenso wie für Hobby-Anwender oder Designer eignet.

…mehr
Rapid-Technologien: Starthilfe auf dem Weg  zur Serientauglichkeit

Rapid-TechnologienStarthilfe auf dem Weg zur Serientauglichkeit

Maze-O, ein bunter Labyrinth-Baukasten aus Kunststoff ist nach seiner Auszeichnung mit dem ‚Cool Idea Award‘ durch Proto Labs, Anbieter der Prototypen- und Kleinserienfertigungsverfahren Protomold und Firstcut, einen Schritt näher an seiner Vermarktung in Spielzeugläden.

…mehr
Anzeige
Anzeige

PLM-Jahrbuch 2017

Mediadaten 2017

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker