smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Smart Industry> Additive/Subtraktive Fertigung> Rapid-Technologien> Stereolithographie-Teile mit hoher Auflösung

Neues/InteressantesStereolithographie-Teile mit hoher Auflösung

Als erster Dienstleister in Europa fertigt die Speedpart GmbH mit dem neuen »iPro 9000 SLA Center« von 3D Systems, mit dem sich hochauflösende Stereolithographie-Teile in Werkzeugbau-Qualität herstellen lassen. Das versetzt uns in die Lage, die vielfältigsten Kundenanforderungen mit der Genauigkeit gefräster Teile von CNC-Anlagen zu realisieren – effizient und hochqualitativ. Die große Bauplattform ermöglicht mit 750 mm x 650 mm x 550 mm die Fertigung großer Mengen detailreicher Kleinteile oder auch weniger, besonders großer Teile.

sep
sep
sep
sep
Neues/Interessantes: Stereolithographie-Teile mit hoher Auflösung

Das von Speedpart eingesetzte Material Accura Xtreme ist robust und präzise. Die daraus gefertigten Kunststoffteile haben eine bisher unerreichte Oberflächengüte, Detailauflösung, Kantenschärfe und Toleranz, die in Oberflächen-Ästhetik und technischen Eigenschaften spritzgegossenem Kunststoff oder auch CNC-gefertigten Bauteilen aus Polypropylen oder ABS entsprechen. Aufgrund des großen Bauraums und der hervorragenden Eigenschaften der Rapid-Prototyping-Teile konnte Speedpart beispielsweise das Windkanalmodell für das neue Mobilitätskonzept eines deutschen Herstellers im Maßstab 1:2,5 einteilig fertigen. Mögliche Maßabweichungen durch Fügen wurden dadurch ausgeschlossen. Bei der anschließenden Qualitätskontrolle wurde das Modell durch Speedpart mit Hilfe eines 6-Achsen-Messarms mit den Ausgangs-Daten abgeglichen, wobei sich die hervorragenden Toleranzen des »iPro 9000 SLA Centers« und des eingesetzten Materials Accura Xtreme bestätigt haben. Auch die Fertigungszeit wurde erheblich verkürzt, denn nachdem das Bauteil aus dem SLA-System entnommen und gereinigt wurde, konnte es direkt im Windkanal getestet werden. -fr-

Anzeige

Speedpart GmbH, Hasloch/Main Tel.: +49 (0) 93 42 / 91 87 - 0, http://www.speedpart.de

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Additive Fertigung: 3D-gedruckte Zahnräder schneiden bei Igus besser ab

Additive Fertigung3D-gedruckte Zahnräder schneiden bei Igus besser ab

Der motion plastics Spezialist Igus bietet jetzt ein Lasersinter-Material an, welches sich insbesondere für die additive Fertigung von Zahnrädern eignet. Der neue Werkstoff soll sich durch eine mindestens sechsmal höhere Verschleißfestigkeit bei Zahnrädern im Vergleich zu Standardmaterialien auszeichnen und dadurch die Lebensdauer von bewegten Anwendungen verlängern.

…mehr
3D-Druck: Premiere für Stratasys F123-Serie

3D-DruckPremiere für Stratasys F123-Serie

Stratasys zeigt auf der Hannover Messe erstmals seine neue 3D-Drucker F123-Serie sowie die aktuell gelaunchten Materialien für seine PolyJet- und FDM-Technologien.

…mehr
Additive  Fertigung: Humanoide Roboter aus dem 3D-Drucker

Additive FertigungHumanoide Roboter aus dem 3D-Drucker

Die Schweizer Gesellschaft Devanthro und das Forschungsprojekt Roboy an der Technischen Universität München basteln derzeit an einem Roboter, der sich genauso bewegen kann wie ein Mensch. Bei der Entwicklung des ersten Prototypen, Roboy Junior, kam die Additive Fertigung mit EOS Systemen zum Einsatz.

…mehr
Additive Fertigung: Sichere Plattform von PROSTEP

Additive FertigungSichere Plattform von PROSTEP

Beim global verteilten 3D-Druck-Verfahren muss sichergestellt werden, dass nur autorisierte Personen Zugang zu den Daten haben, dass nur die Originaldaten gedruckt werden und Raubkopien vermieden werden. PROSTEP entwickelt dafür mit Partnern eine Secure Additive Manufacturing Plattform (SAMPL) im Rahmen des Förderprogramms PAiCE.

…mehr
Additive Fertigung: 3D-Druck für McLaren Racing

Additive Fertigung3D-Druck für McLaren Racing

McLaren Racing und Stratasys freuen sich, eine neue Partnerschaft über vier Jahre bekanntzugeben, in deren Rahmen Stratasys McLaren Racing als offizieller Lieferant von 3D-Drucklösungen des McLaren-Honda Formel-1-Teams eine Reihe von 3D-Druck- und Additiven Fertigungslösungen bereitstellen wird.

…mehr
Anzeige
Anzeige

PLM-Jahrbuch 2017

Anzeige - Highlight der Woche

Hexagon PPM ist der neue Markenname von Intergraph PPM


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Hexagon PPM das Highlight der Woche vor. Weitere Informationen finden Sie unter dem Highlight der Woche oder direkt bei: http://hexagonppm.com

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker