smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand

Additive FertigungKünftige Entscheider vorbereiten

EOS, Technologie- und Qualitätsführer für High-End-Lösungen im Bereich der Additiven Fertigung (AM), kooperiert mit IESE, einer der weltweit führenden Business Schools. Im Kern der Zusammenarbeit steht ein Executive-Education-Programm zum Thema „Industrie 4.0: Die Zukunft der Fertigung“. Im Produktionssektor vollzieht sich momentan eine signifikante Transformation, die die oberste Führungsebene vor ganz neue Herausforderungen stellt. IESE und EOS bündeln ihre Expertise in den Bereichen Management-Wissen und Technologie-Know-how und zeigen Führungskräften neue Geschäftsmodelle und -chancen rund um die Zukunft der Fertigung auf.

sep
sep
sep
sep
Additive Fertigung: Künftige Entscheider vorbereiten

Wahlweise am Standort München oder Barcelona erhalten Entscheider im Zuge einer jeweils dreitägigen Edition des Programms Einblicke zu wesentlichen Elementen dieses Transformationsprozesses – darunter die Themen digitale Fabrik, Robotik und Additive Fertigung. Anhand von Geschäftsszenarien werden Anleitungen für die erfolgreiche Umsetzung der digitalen Transformation, hin zur Industrie 4.0, vermittelt. EOS bietet hier Erfahrungen aus erster Hand am Beispiel von Kunden, die industriellen 3D-Druck als Bestandteil ihres Produktionsprozesses bereits integriert haben, und zeigt, welche Vorteile Unternehmen hinsichtlich Produktivität und Kosteneinsparungen durch die Technologie realisieren können.

Anzeige

Bereit für Zukunft der Fertigung
Prof. Dr. Marc Sachon, Production, Technology & Operations Management Professor, IESE Business School, zum Programm: „Um in einem Umfeld wettbewerbsfähig zu bleiben, das durch rasche Technologie- und Prozessveränderungen geprägt ist, braucht es informierte, innovative und zukunftsorientierte Führungskräfte. Unser Executive-Education-Programm zum Thema Industrie 4.0 vermittelt Teilnehmern die benötigten Fertigkeiten durch Workshops, Vorträge und den Austausch mit Unternehmen, die den Wandel hin zur Industrie 4.0 bereits vollziehen. Mit EOS als führendem Technologieanbieter im industriellen 3D-Druck haben wir den idealen Veranstaltungspartner für diese Anforderungen.“
Dr. Adrian Keppler, Chief Marketing Officer (CMO) bei EOS, sagt: „Die Industrie steht vor dem nächsten großen Entwicklungsschritt und die Additive Fertigung spielt hierbei eine wesentliche Rolle: Im Fokus steht die Integration der Additiven Fertigung in bestehende und zukünftige Produktionsumgebungen, was die Optimierung des Teile- und Datenflusses in der Serienfertigung erfordert.“ Und weiter: „Die Kooperation mit der IESE Business School unterstreicht den Stellenwert, den das Thema industrieller 3D-Druck in Unternehmen auch auf Entscheider-Ebene hat. Gemeinsam mit IESE können wir das Management in Produktionsunternehmen auf die Herausforderungen der digitalen Transformation vorbereiten und ihnen die Vorteile neuer Produktionstechniken wie der Additiven Fertigung so vermitteln, dass sie daraus schnell einen echten Mehrwert für ihr eigenes Geschäft ableiten können.“

Victor Paluzíe Avila, IESE Business School PDG und EOS Vertriebspartner Spanien und Portugal zur Zusammenarbeit: „Unternehmensleiter müssen schnell die Möglichkeiten und Auswirkungen von weitreichenden Veränderungsprozessen für ihr Unternehmen und ihren Markt abschätzen. Sie müssen daraus eine Vision für die Zukunft ableiten sowie die passende Strategie zur Implementierung entwickeln. Dabei können sie bestens von der Erfahrung und Kompetenz von EOS und IESE profitieren.“

Das Programm findet vom 3. – 5. Mai 2017 in Barcelona und vom 11. – 13. Juli 2017 in München statt. Weitere Informationen finden sich unter www.iese.edu/industry4

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

3D-Druck: Jährliches Wachstum von bis zu 23% erwartet

3D-DruckJährliches Wachstum von bis zu 23% erwartet

Schon heute werden in Produktionshallen Prototypen mit 3D-Druckern hergestellt, in den kommenden Jahren wird das Verfahren jedoch erst sein volles wirtschaftliches Potenzial entfalten: Bis 2030 wird der weltweite Markt für 3D-Druck-Produkte in der Industrie pro Jahr durchschnittlich zwischen 13 und 23% auf ein Marktvolumen von 22,6 Milliarden Euro anwachsen. 

…mehr
3D-Druck: DER Jobmotor 2018

3D-DruckDER Jobmotor 2018

Die additive Fertigung entwickelt sich laut einer Auswertung der Jobplattform Joblift zum Jobmotor 2018. Mit einem Wachstum von fast 90 % auf dem Stellenmarkt im Vergleich zum Vorjahr. Von rund 2.178 Stellenausschreibungen im Jahr 2016 waren es 2017 bereits 4.099 offene Stellen.

…mehr
Additive Technologien: Neues Online-Portal für 3D-Druck

Additive TechnologienNeues Online-Portal für 3D-Druck

Stratasys Ltd., ein Branchenführer für Lösungen der Additiven Technologien gibt die Einführung eines neuen Online-3D-Druck-Portals auf der Unternehmenswebsite bekannt, das in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) verfügbar ist.

…mehr
Additive Fertigung: Spatenstich für 3D Campus

Additive FertigungSpatenstich für 3D Campus

GE und Concept Laser legen mit dem ersten Spatenstich den Grundstein für einen neuen Standort in Lichtenfels. Der 3D Campus soll künftig Forschung und Entwicklung sowie Produktion, Service und Logistik unter einem Dach vereinen.

…mehr
Additive Fertigung: Partnerschaft in der Additiven Fertigung

Additive FertigungPartnerschaft in der Additiven Fertigung

Bereits seit mehreren Jahren verbindet Schaeffler und DMG Mori eine langjährige und erfolgreiche Partnerschaft. Zuletzt zeichnete DMG Mori die Schaeffler Technologies als Gesamtsieger mit dem „Partner Award 2017“ aus. Beide Unternehmen bündeln ihre Innovationskraft und tragen zur gegenseitigen Effizienzsteigerung und Prozessoptimierung bei. 

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Einladung zu COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Mehr Profit vor dem Span! COSCOM connected …

… Manufacturing: CNC-Prozesse optimieren!

… Tool-Management: Rüstprozesse beschleunigen!

… Prozess-Management: Durchgängige Daten bis an die Maschine!

Aktuelle Termine und Orte hier

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker