smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand

3D-ScannerFormen und Werkzeugeinsätze vermessen und digitalisieren

GOM stellt auf der Formnext mit ATOS Core einen optischen 3D-Scanner vor, der sich vor allem für die Digitalisierung von kleinen und mittelgroßen Objekten eignet. Eingesetzt wird das System für Anwendungen im Bereich 3D-Printing, Rapid Prototyping, 3D-Scanning und Inspektion.

sep
sep
sep
sep
ATOS Core GOM

Verfahren wie das 3D-Drucken sowie andere additive Herstellungsprozesse ermöglichen die Konstruktion und Umsetzung von Bauteilgeometrien, wie sie mit herkömmlichen Produktionsverfahren bislang nicht möglich waren. Da diese Bauteilgeometrien oftmals aus komplexen Freiformflächen bestehen, können sie nur mit optischen Systemen wie dem ATOS Core auf Form- und Maßhaltigkeit geprüft werden. Dabei spielt besonders im Prototypenbau und bei der Kleinserienherstellung die Inspektion der Geometrie und Funktion eine entscheidende Rolle. Der ATOS Core findet hier beispielsweise Anwendung bei der Inspektion von Formen und Werkzeugeinsätzen.

Der ATOS Core ist darüber hinaus vielseitig einsetzbar. Für verschieden Messaufgaben sind dazu drei Produktlinien erhältlich, die neben dem Sensorkopf auch die Software und weiteres Zubehör umfassen. Die Essential Line eignet sich für einfache 3D-Scan-Aufgaben zum Beispiel beim 3D-Printing, Reverse Engineering und Rapid Prototyping. Der Fokus liegt dabei auf 3D-Scans von hoher Datenqualität. Die erfasste 3D-Datensatz (STL) kann dabei sofort im 3D-Drucker kopiert und vervielfältigt werden.

Anzeige

Die Professional Line ist die Komplettlösung für umfassende Form- und Maßanalysen bis hin zu Prüfberichten von kleinen bis mittelgroßen Bauteilen. Die Kinematics Line bietet die vollständige Anbindung an eine Roboterführung und ermöglicht die automatisierte Messung und Inspektion in standardisierten Messzellen, wie der ATOS ScanBox.

GOM - Gesellschaft für Optische Meßtechnik mit beschränkter Haftung, Telefon: 0531/390290, www.gom.com

Formnext, Halle 3.1, Stand E20

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

3D-Scanner: Smarter Modellwechsel

3D-ScannerSmarter Modellwechsel

Wie muss eine Fertigungsstraße in der Automobilproduktion für einen Modellwechsel umgerüstet werden? Eine zeitgemäße Lösung stellen Andreas Nüchter und sein Team vor.

…mehr
Artec 3D Formnext

3D-HandscannerLivedemos und Spezialpreise zur Formnext

Artec 3D, Entwickler und Hersteller von professioneller 3D-Hard- und Software, wartet auf der Formnext mit mehreren Neuigkeiten auf, u.a. die jüngste Version der renommierten 3D-Scansoftware Artec Studio 11 mit ihrer neuen Autopilotfunktion.

…mehr
Scanstraße Cultlab3D

ScanstraßeObjekte automatisch digitalisieren

3D-Modelle von Objekten können Onlineshops bereichern. 3D-Scans sind jedoch aufwendig und kostenintensiv. Das Fraunhofer IGD hat eine Lösung für die massenhafte Digitalisierung von Objekten entwickelt.

…mehr
News: 3D-Scanner für Jedermann: Fachbuch "Practical 3D | 3D-Praxis" von messerPR

News3D-Scanner für Jedermann: Fachbuch "Practical 3D | 3D-Praxis" von messerPR

Florian Vierling, Mitarbeiter bei messerPR und 3D-Spezialist veröffentlicht mit "Practical 3D | 3D-Praxis" ein unabhängiges Fachbuch rund um das Thema 3D-Scannen in deutscher und englischer Sprache.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Additive Fertigung: 3D-gedruckte Zahnräder schneiden bei Igus besser ab

Additive Fertigung3D-gedruckte Zahnräder schneiden bei Igus besser ab

Der motion plastics Spezialist Igus bietet jetzt ein Lasersinter-Material an, welches sich insbesondere für die additive Fertigung von Zahnrädern eignet. Der neue Werkstoff soll sich durch eine mindestens sechsmal höhere Verschleißfestigkeit bei Zahnrädern im Vergleich zu Standardmaterialien auszeichnen und dadurch die Lebensdauer von bewegten Anwendungen verlängern.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Einladung zu COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Mehr Profit vor dem Span! COSCOM connected …

… Manufacturing: CNC-Prozesse optimieren!

… Tool-Management: Rüstprozesse beschleunigen!

… Prozess-Management: Durchgängige Daten bis an die Maschine!

Aktuelle Termine und Orte hier

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker