smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand

3D-DruckAustauschbaren Extruder

Makerbot bringt mit dem Smart Extruder+ einen austauschbaren Extruder für seine 3D-Drucker der Fünften Generation auf den Markt. Mit dem Extruder soll sich eine gesteigerte Druckleistung über einen längeren Zeitraum hinweg erzielen lassen.

sep
sep
sep
sep
Smart Extruder+

Getestet wurde er sowohl beim Hersteller als auch der Mutterfirma Stratasys. Insgesamt wurden 5.800 Drucke von zwei Gruppen fertiggestellt, um eine unabhängige Überprüfung der Testergebnisse zu gewährleisten. In diesen Tests hat der Smart Extruder+ über 700 Stunden auf einem Makerbot Replicator gedruckt - das entspricht 2,32 km PLA-Filament. Über 90 Prozent der Testgeräte hat nach über 1.200 Stunden geleisteter Druckzeit noch erfolgreich gedruckt.

Verbessert wurde etwa das Wärmemanagement-System sowie der PTFE Schlauch, durch welchen das Filament in die Düse eingeführt wird. Zudem startet der Druckvorgang schneller und die Bauplatte lässt sich besser regeln. Die intelligenten Sensoren innerhalb des Extruders wurden für höhere Leistung und für einen durchgehend zügigen Druckvorgang optimiert. Das Sensor-System kommuniziert mit Makerbot-Desktop und -Mobile, um Anwender immer über den Druckfortschritt auf dem Laufenden zu halten. Die Filament-Sensorerkennung benachrichtigt den Anwender beispielsweise via PC oder Smartphone, sobald das Filament ausbleibt und pausiert den Druck automatisch, um eine Wiederherstellung des Druckes zu ermöglichen. -mc-

Anzeige

Makerbot, Rheinmünster, Tel. 07229/77720, eu.makerbot.com

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Additive Fertigung: Systemeigene 3D-Druck-Integration

Additive FertigungSystemeigene 3D-Druck-Integration

Über die letzten Jahre ist Solid Edge in einem breiten Spektrum von unterschiedlichen Fertigungsindustrien zu einem zunehmend wichtigen Tool im Produktdesign geworden. Um jedoch die letzte Phase des Design-Zyklus abzuschließen, muss sich das photorealistische Rendering in physische Objekte verwandeln. Solid Edge hat in Kooperation mit 3YourMind eine systemeigene 3D-Druck-Integration entwickelt. 

…mehr
Additive Fertigung: Neues Material von German RepRap und ebalta

Additive FertigungNeues Material von German RepRap und ebalta

German RepRap, der führende deutsche Hersteller für FFF-3D-Drucker und die ebalta Kunststoff GmbH, Hersteller von Polyurethan- und Epoxidharzen, präsentieren ein neues auf Polyurethan, kurz „PU“ basierendes Material, das in der Additiven Fertigung eingesetzt werden kann. 

…mehr
Rapid Prototyping: Massive Investition in Europa

Rapid PrototypingMassive Investition in Europa

Proto Labs, Anbieter von Rapid Prototyping und digitaler Fertigung auf Abruf, vermeldet seine größte Infrastrukturinvestition auf dem europäischen Markt seit seiner Erstniederlassung in Europa im Jahr 2005. Das Unternehmen wendet ca. 4 Millionen Euro für neue Technologie und Renovation von Produktionsstätten auf, hauptsächlich in Telford, Großbritannien, aber auch an seinen anderen europäischen Standorten.

…mehr
Additive Fertigung: Partnerschaft zur Herstellung von Turbinenbauteilen

Additive FertigungPartnerschaft zur Herstellung von Turbinenbauteilen

Auf der Paris Airshow haben die Bionic Production AG und die Leistritz Turbinentechnik GmbH eine Absichtserklärung für eine strategische Partnerschaft unterzeichnet. Ziel der Partnerschaft ist es, die additive Fertigung für Leistritz nutzbar zu machen und weitere Geschäftsfelder zu erschließen.

…mehr
3D-Druck: Neues Democenter von Solidpro

3D-DruckNeues Democenter von Solidpro

Die Solidpro GmbH hat am Hauptsitz in Langenau ein modernes Democenter für die neueste 3D-Drucktechnologie des Herstellers HP eröffnet. Das Tochterunternehmen von Bechtle präsentiert dort mit der Drucklösung HP Jet Fusion 3D 4200 ein ganzheitliches Produktionssystem zur Serienfertigung hochwertiger Teile sowie für den Prototypenbau. 

…mehr
Anzeige
Anzeige

PLM-Jahrbuch 2017

Mediadaten 2017

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker