smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand

3D-DruckerErsatzteile selbst fertigen

3D-Drucker

Ersatzteile selbst drucken, das ist einer der am meisten genannten Anwendungsfälle für den 3D-Druck. Allerdings findet man wenige Fälle, in denen dieser Anwendungsfall tatsächlich in die Realität umgesetzt wird.

…mehr

Additive/Subtraktive Fertigung

172 Einträge
Seite [1 von 9]
Weiter zu Seite
Additive Fertigung: 3D-gedruckte Zahnräder schneiden bei Igus besser ab

Additive Fertigung3D-gedruckte Zahnräder schneiden bei Igus besser ab

Der motion plastics Spezialist Igus bietet jetzt ein Lasersinter-Material an, welches sich insbesondere für die additive Fertigung von Zahnrädern eignet. Der neue Werkstoff soll sich durch eine mindestens sechsmal höhere Verschleißfestigkeit bei Zahnrädern im Vergleich zu Standardmaterialien auszeichnen und dadurch die Lebensdauer von bewegten Anwendungen verlängern.

…mehr
3D-Druck: Premiere für Stratasys F123-Serie

3D-DruckPremiere für Stratasys F123-Serie

Stratasys zeigt auf der Hannover Messe erstmals seine neue 3D-Drucker F123-Serie sowie die aktuell gelaunchten Materialien für seine PolyJet- und FDM-Technologien.

…mehr
Additive  Fertigung: Humanoide Roboter aus dem 3D-Drucker

Additive FertigungHumanoide Roboter aus dem 3D-Drucker

Die Schweizer Gesellschaft Devanthro und das Forschungsprojekt Roboy an der Technischen Universität München basteln derzeit an einem Roboter, der sich genauso bewegen kann wie ein Mensch. Bei der Entwicklung des ersten Prototypen, Roboy Junior, kam die Additive Fertigung mit EOS Systemen zum Einsatz.

…mehr
Additive Fertigung: Sichere Plattform von PROSTEP

Additive FertigungSichere Plattform von PROSTEP

Beim global verteilten 3D-Druck-Verfahren muss sichergestellt werden, dass nur autorisierte Personen Zugang zu den Daten haben, dass nur die Originaldaten gedruckt werden und Raubkopien vermieden werden. PROSTEP entwickelt dafür mit Partnern eine Secure Additive Manufacturing Plattform (SAMPL) im Rahmen des Förderprogramms PAiCE.

…mehr
Additive Fertigung: 3D-Druck für McLaren Racing

Additive Fertigung3D-Druck für McLaren Racing

McLaren Racing und Stratasys freuen sich, eine neue Partnerschaft über vier Jahre bekanntzugeben, in deren Rahmen Stratasys McLaren Racing als offizieller Lieferant von 3D-Drucklösungen des McLaren-Honda Formel-1-Teams eine Reihe von 3D-Druck- und Additiven Fertigungslösungen bereitstellen wird.

…mehr
Additive Fertigung: Audi geht Partnerschaft mit EOS ein

Additive FertigungAudi geht Partnerschaft mit EOS ein

Automobilhersteller Audi ist mit EOS, Spezialist für High-End-Lösungen im Bereich der Additiven Fertigung (AM), eine Entwicklungspartnerschaft eingegangen. Darin unterstützt die Beratungssparte von EOS, kurz „Additive Minds“, Audi u.a. beim Aufbau eines 3D-Druck Zentrums in Ingolstadt.

…mehr
Additive Fertigung: Künftige Entscheider vorbereiten

Additive FertigungKünftige Entscheider vorbereiten

EOS, Technologie- und Qualitätsführer für High-End-Lösungen im Bereich der Additiven Fertigung (AM), kooperiert mit IESE, einer der weltweit führenden Business Schools. Im Focus steht ein Executive-Education-Programm zum Thema „Industrie 4.0: Die Zukunft der Fertigung.

…mehr
3D-Drucker: German RepRap erweitert X-Serie

3D-DruckerGerman RepRap erweitert X-Serie

German RepRap präsentiert Produktneuheit aus der X-Serie: Der X500 verfügt erstmals über einen beheizten Bauraum, sowie die neueste DD4-Extruder Technologie, ausgestattet mit einem wassergekühlten High-Temperature Hot End.

…mehr
Audi beim Google Lunar XPRIZE: 3D-Druck to the Moon

Audi beim Google Lunar XPRIZE3D-Druck to the Moon

Das deutsche Raumfahrt-Team „Part-Time Scientists“ will die 385.000 km bis zum Mond ab Ende 2017 mit einer Trägerrakete zurückzulegen, die über Spaceflight Inc. gebucht wurde. Mit dabei: Das Mondfahrzeug „Audi lunar quattro", das dank 3D-Aluminium-Druck optimiert wurde.

…mehr
3D-Drucker

3D-DruckerErsatzteile selbst fertigen

Ersatzteile selbst drucken, das ist einer der am meisten genannten Anwendungsfälle für den 3D-Druck. Allerdings findet man wenige Fälle, in denen dieser Anwendungsfall tatsächlich in die Realität umgesetzt wird.

…mehr
Robotic Composite 3D Demonstrator

Additive Fertigung in der MassenproduktionSiemens und Stratasys wollen zusammen arbeiten

Stratasys und Siemens haben eine formelle Partnerschaft angekündigt, bei der sie die Digital Factory Lösungen von Siemens mit den additiven Fertigungslösungen von Stratasys kombinieren.

…mehr
Am Freitag ging in Frankfurt am Main nach insgesamt vier Messetagen die 2. Formnext zu Ende.

Additive FertigungFormnext 2016 lockte mehr Besucher und Aussteller

Am Freitag ging in Frankfurt am Main nach insgesamt vier Messetagen die 2. Formnext zu Ende. 13.384 Besucher fanden den Weg in die Mainmetropole, ein Plus von 49 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

…mehr
Tarek Al-Wazir besucht Kegelmann auf der Formnext

Additive FertigungFormnext 2016 erfolgreich gestartet

Mit einem deutlichen Besucherplus von über 50 Prozent im Vergleich zum ersten Messetag des Vorjahres eröffnete am Dienstag die Formnext 2016. 307 internationalen Aussteller zeigen noch bis Samstag zahlreiche Innovationen und Weltpremieren.

…mehr
Formnext Frankfurt

AM meets AerospaceSonderschau Luft- und Raumfahrt auf der Formnext

„AM meets Aerospace“ heißt die Sonderschau für Luft- und Raumfahrt auf der kommenden Formnext. Unternehmen wie Airbus und MTU oder das DLR zeigen, wie durch Additive Fertigung in diesem Bereich Innovationen ermöglicht werden.

…mehr
Low Cost-SLM-Anlage

Einstieg in den metallischen 3D-DruckLow Cost SLM-Anlage feiert Premiere auf der Formnext

Die FH Aachen und das ILT stellen auf der Formnext eine neue Low Cost SLM-Anlage vor. Sie ist vor allem für KMU gedacht, für die eine teure Anlagentechnik wegen der hohen Investitionen nicht wirtschaftlich ausgelastet werden kann.

…mehr
ATOS Core GOM

3D-ScannerFormen und Werkzeugeinsätze vermessen und digitalisieren

GOM stellt auf der Formnext mit ATOS Core einen optischen 3D-Scanner vor, der sich für die Digitalisierung von kleinen und mittelgroßen Objekten eignet. Eingesetzt wird das System im Bereich 3D-Printing, Rapid Prototyping, 3D-Scanning und Inspektion.

…mehr
EOS P 770

Industrieller 3D-DruckGroße Kunststoffbauteile wirtschaftlich produzieren

Eos zeigt auf der Formnext integrierte und modulare Lösungen, die Anwendern helfen, die nächste Stufe des industriellen 3D-Drucks zu erreichen, u.a. die neue Eos 770.

…mehr
Airbus 350 XWB

3D-Drucktechnologie FDMAirbus integriert 3D-gedruckte Bauteile in die Lieferkette des A350 XWB

Stratasys, Anbieter von Lösungen im Bereich 3D-Druck und Additive Fertigung, unterstützt Airbus bei der Produktion von Teilen für den Airbus A350 XWB. Der Luftfahrtgigant setzt dafür jetzt standardmäßig den thermoplastischen Hochleistungskunststoff ULTEM 9085 ein.

…mehr
Serienbauteile aus TPU

Rapid-TechnologienVerschleißfeste Elastizität

Thermoplastisches Polyurethan (TPU) erfreut sich insbesondere als Werkstoff für die Herstellung von elastischen Bauteilen mit weichen und griffsympathischen Oberflächen wachsender Beliebtheit bei Designern, Produktentwicklern und Konstrukteuren.

…mehr
Trumpf TruLaser Cell 3000

Additive Fertigung von MetallteilenTrumpf kündigt neue 3D-Drucker zur Formnext an

Laserhersteller Trumpf baut sein Produkt- und Technologieportfolio in der additiven Fertigung von Metallteilen weiter aus: Auf der Fachmesse Formnext in Frankfurt wird das Unternehmen neue 3D-Drucker vorstellen

…mehr
172 Einträge
Seite [1 von 9]
Weiter zu Seite
Anzeige
Anzeige
Anzeige

PLM-Jahrbuch 2017

Mediadaten 2017

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker