smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Service> Highlight der Woche>

Highlight der Woche - Industrie Informatik GmbH - Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0

Highlight der WocheMit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0

Die wesentlichen Herausforderungen von Industrie 4.0 werden künftig nur im Netzwerk zu bewältigen sein. Beispielhaft dafür ist das cronetwork Portal des MES-Spezialisten Industrie Informatik. Die flexibel einstellbare Bedienoberfläche ist ein weiterer Meilenstein in der evolutionären Weiterentwicklung der MES-Lösung cronetwork. Mit dem bewährten Wartungskonzept und der Releasefähigkeit liefert man genau die richtigen Voraussetzungen, die es Unternehmen heute ermöglichen, dem Evolutionspfad von I4.0 konsequent zu folgen.

sep
sep
sep
sep
Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0

Das cronetwork Portal passt sich flexibel an Tätigkeiten an und liefert dem Anwender ein Instrument, das von ihm dynamisch, je nach Tagesanforderung und konkreten Aufgaben eingesetzt werden kann. Damit schafft man den Spagat zwischen der enormen Datenmenge eines Produktionsbetriebes und der maßgeschneiderten Datenaufbereitung als Entscheidungsgrundlage für seine eigene Tätigkeit. Wie in einem Baukastensystem können auf dieser Plattform spezifische Portale aus einer Vielzahl von Bausteinen zusammengestellt werden. Listen, Zeichnungen, Hallenmonitore, Diagramme oder Soll-Ist-Verläufe werden vom Anwender per Drag-and-Drop in flexiblen Portalansichten zusammengestellt. Ergebnisse der operativen Business Intelligence finden so einen unkomplizierten und schnellen Weg auf die benutzerspezifischen Oberflächen. Dem Anwender werden somit genau die richtigen Informationen am richtigen Ort zum richtigen Zeitpunkt geliefert.

Anzeige


Industrie Informatik GmbH
Die 1991 gegründete Industrie Informatik (www.industrieinformatik.com) hat sich mit dem Manufacturing Execution System (MES) cronetwork auf die integrierte Unterstützung von Produktionsabläufen spezialisiert. cronetwork besteht aus den Modulen Feinplanung, Betriebsdaten, Maschinendaten, Prozessdaten, Personalzeit, Projektzeit, Leistungsabrechnung, Mitarbeiterservices, Produktionsinfo, KPI-Cockpit und Zutritt. Die Industrie Informatik-Gruppe mit Standorten in Riegel bei Freiburg/Deutschland, Linz/Österreich und Shanghai/China hat sich in den letzten Jahren als einer der führenden MES-Anbieter am Markt etabliert. Als Bindeglied zwischen führenden ERP-Systemen und der Produktion bettet sich cronetwork optimal in die IT-Infrastruktur ein. Größten Wert legt man bei der Entwicklung auf weltweite technologische Standards, um für die Kunden eine langfristige Investitionssicherheit zu garantieren. Die Softwarelösung der Industrie Informatik sorgt mit mehr als 300 Installationen bei namhaften europäischen Fertigungsunternehmen aller Branchen wie Schott Glas, Flextronics, Umdasch, Miba oder Voith für Transparenz und Effizienz in der Fertigung.

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weiterer Beitrag zu dieser Firma

BI-Tool cronetwork PIDO

MES-SoftwareBI-Lösung unterstützt KVP

Mit dem cronetwork-Release 17 präsentiert Industrie Informatik zwei neue Module für Business Intelligence (BI) und Energiemanagement sowie die Umsetzung des OPC-UA-Standards für die plattformunabhängige Maschinenkommunikation.

…mehr
Industrie 4.0

Manufacturing Execution SystemsIndustrie Informatik auf Wachstumskurs

Die Industrie Informatik hat das vergangene Geschäftsjahr mit einer 15-prozentigen Umsatzsteigerung auf knapp sieben Millionen Euro abgeschlossen und damit das vorjährige Ergebnis als Bestes in der fast 25-Jährigen Firmengeschichte übertroffen.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Highlight der Woche: Kontext statt Chaos - Unternehmen müssen Datensilos auflösen und für Vernetzung sorgen

Highlight der WocheKontext statt Chaos - Unternehmen müssen Datensilos auflösen und für Vernetzung sorgen

Etwa 34 Milliarden vernetzte Geräte bis 2020: Die Schätzung der Nachrichtenpublikation Business Insider zeigt, dass das Internet of Things längst mehr ist als eine vielversprechende Vision. Mit einer Vielzahl an Sensoren und anderen vernetzten Geräten entstehen gigantische Datenmengen die – glaubt man den Versprechungen von Experten – ein erhebliches Potenzial verborgen halten. Damit das funktioniert, müssen jedoch noch viele Hindernisse aus dem Weg geräumt werden. Ohne den entsprechenden Kontext sind all diese Daten nämlich ziemlich wertlos.

…mehr
Anzeige - Highlight der Woche: Hexagon PPM und Industrie 4.0 – mit vorhandenen technischen Daten zu intelligenteren Anlagen

Anzeige - Highlight der WocheHexagon PPM und Industrie 4.0 – mit vorhandenen technischen Daten zu intelligenteren Anlagen

Als Erstes kamen die Dampf- und Antriebsmaschinen, dann die Elektrizität und damit die Massenfertigung und schließlich folgte die digitale Revolution, die unsere heutige Arbeitswelt tiefgreifend verändert hat.

…mehr
Anzeige - Highlight der Woche: Hexagon PPM ist der neue Markenname von Intergraph® Process, Power & Marine

Anzeige - Highlight der WocheHexagon PPM ist der neue Markenname von Intergraph® Process, Power & Marine

Intergraph® Process, Power & Marine heißt nun Hexagon PPM – und unter diesem Namen werden wir uns auf die Bereitstellung von End-to-End-IT-Lösungen konzentrieren, die Effizienz bei Planung, Bau und Betrieb von Industrieanlagen und Großbauprojekten vorantreiben. 

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Einladung zu COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Mehr Profit vor dem Span! COSCOM connected …

… Manufacturing: CNC-Prozesse optimieren!

… Tool-Management: Rüstprozesse beschleunigen!

… Prozess-Management: Durchgängige Daten bis an die Maschine!

Aktuelle Termine und Orte hier

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker