smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Service> Highlight der Woche>

Hexagon PPM und Industrie 4.0

Anzeige - Highlight der WocheHexagon PPM und Industrie 4.0 – mit vorhandenen technischen Daten zu intelligenteren Anlagen

Als Erstes kamen die Dampf- und Antriebsmaschinen, dann die Elektrizität und damit die Massenfertigung und schließlich folgte die digitale Revolution, die unsere heutige Arbeitswelt tiefgreifend verändert hat. Und was kommt als Nächstes? Die vierte industrielle Revolution – der aktuelle Umbruch in der modernen Fertigung, in dessen Mittelpunkt die Digitalisierung steht.

sep
sep
sep
sep
Anzeige - Highlight der Woche: Hexagon PPM und Industrie 4.0 – mit vorhandenen technischen Daten zu intelligenteren Anlagen

Welche Vorteile und Herausforderungen sind mit diesem Paradigmenwechsel verbunden? Günter Mauß, Senior Vice President bei Hexagon PPM Central & Eastern Europe, erörtert, wie intelligentere Fabriken den Wandel in der weltweiten Fertigungsindustrie mitgestalten.

Industrie 4.0
McKinsey zufolge kann man „Industrie 4.0“ als die nächste Phase in der Digitalisierung des Fertigungssektors bezeichnen. Diese wird durch vier Veränderungen der modernen Industrie vorangetrieben: durch den Anstieg der Datenmengen, der Rechenleistung und Konnektivität in der jüngsten Zeit, den Einsatz von Analytik und Business Intelligence, neue Formen der Mensch-Maschine- oder Maschine-Maschine-Interaktion in Form von Touch-Oberflächen und Augmented-Reality-Systemen sowie die verbesserte Übertragung digitaler Anweisungen an die physische Welt, beispielsweise durch hochmoderne Roboter- und 3D-Drucktechnologie. Ein representatives Beispiel für Maschinen-Maschinen-Kommunikation ist das Produktionssteuerungssystem Smart Production von Hexagon PPM. Hier werden Engineeringinformationen für die Teilproduktion und Fertigung von Schweißmontagen, die Arbeitsplanung und Verschachtelung von Teilen, sowie die wichtigsten Produktionstechniken zum Materialbruch, wie Schneiden, Sägen und Spalten, verwendet.

Anzeige

Vernetzung in der Cloud als weiterer Schritt zur Steigerung der Wertschöpfung
Cyber-physische Produktionssysteme bieten mehrere Vorteile: Das Arbeiten in einer Cloud-Umgebung eröffnet ganz neue Dimensionen der Skalierbarkeit, Flexibilität und Integrität. Durch Kooperationen aller Parteien, sowohl während des Baus der Anlage und späteren Betriebs als auch während der Digitalisierung von Bestandsanlagen verhilft diese cyber-physische Umgebung zur idealen digitalen Abbildung der realen Anlage. Hexagon PPM verfolgt seit mehreren Jahren das Konzept des virtuellen Assets, welches die Basis für die digitale Fabrik bildet, die dann durch Simulations- und Echtzeitdaten aus dem Betrieb angereichert wird. Durch diese Vernetzung zwischen dem virtuellen und realen Asset profitiert die Kommunikation zu anderen Enterprise-System im Betrieb und führt zu substantiellen Sicherheitsverbesserungen sowie Qualitäts- und Produktivitätssteigerungen.

Anzeige - Highlight der Woche: Hexagon PPM und Industrie 4.0 – mit vorhandenen technischen Daten zu intelligenteren Anlagen

Welche Rolle können hier Ihre technischen Bestandsdaten spielen?
Die Umstellung zu einem modernen Informationsmanagement umfasst die Erkennung, Strukturierung, Aufbereitung und zur Verfügungsstellung der vorhandenen Anlagendokumentation von physikalischen Assets zu virtuellen Assets. Die unterliegende kontinuierliche und stufenweise Verbesserung der Qualität und Integrität der Informationen bilden die Grundlage für die portalbasierende Visualisierung und Navigation einer jeden Anlage zu Bestandssystemen, wie Anlagen- und Betriebssysteme, wie ERP-Systeme, MES-Systeme, und andere Systeme. Hexagon PPM verbessert kontinuierlich die intuitive Darstellung dieser Daten über das Intergraph Smart Enterprise Portal. Diese Informationsschicht dient als Grundlage zur möglichen Verknüpfung von Maschinen.

Ein avantgardistisches Informationsmanagement, wie Hexagon PPMs Smart® Enterprise for Owner Operators  und Smart Fusion, steigert die Investitionssicherheit in die digitale Anlage und erleichtert den Einstieg für Eigentümer und Betreiber in die Industrie 4.0 und späteren Analysen zu Big Data.

Anzeige - Highlight der Woche: Hexagon PPM und Industrie 4.0 – mit vorhandenen technischen Daten zu intelligenteren Anlagen

Hexagon PPMs-Lösungen verfügen über Kapazitäten ungeachtet des ursprünglichen Formats – Papier, PDF, Netzlaufwerke oder Datenbanken – Betreiberdokumentation auf Richtigkeit, Qualität und Aktualität zu prüfen und entsprechende Daten zu digitalisieren. Dieser Zugang zu korrekten, aktuellen Daten bietet bereits viele der Vorteile von Big Data, wie etwa einen effektiveren Entscheidungsfindungsprozess und optimierte Prognosen.

Hexagon PPMs pragmatischer Ansatz der Digitalisierung liefert den Ausgangspunkt für den Nutzen der Industrie 4.0 für die Beherrschung von Komplexität und Dynamik.

Mehr zu den Vorteilen der Industrie 4.0 und den Lösungen von Hexagon PPM für intelligentere Anlagen finden Sie hier.

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

METAV 2018: Industrie 4.0 im Fokus

METAV 2018Industrie 4.0 im Fokus

Heute hat die METAV 2018 – 20. Messe für Technologien der Metallbearbeitung – ihre Tore geöffnet. Bis Samstag zeigen 560 Aussteller aus 24 Ländern ihre Maschinen, Lösungen und Dienstleistungen rund um die Industrieproduktion.

…mehr
Sensoren: Griff in die Kiste

SensorenGriff in die Kiste

Mit Intellipick 3D folgt eine neue, mit verschiedenen Funktionalitäten erweiterte Sensor-Generation auf die Robot-Vision-Produktreihe Shapescan 3D. Die neue Produktfamilie soll für eine unterbrechungsfreie Versorgung der Produktionslinie sorgen.

…mehr
Metav 2018: ERP-System für die Metallindustrie

Metav 2018ERP-System für die Metallindustrie

Die abas GmbH & Co. KG nimmt erstmalig an der Metav 2018 in Düsseldorf teil und präsentiert ihr ERP-System für die Metallindustrie. 

…mehr
Studie: Deutsche Unternehmen noch nicht am Ziel

StudieDeutsche Unternehmen noch nicht am Ziel

Die Digitalisierung ist in aller Munde, doch wie weit ist diese in den Köpfen deutscher Unternehmen angekommen, um die notwendigen Paradigmenwechsel anzustoßen? Drei Viertel der Unternehmen treiben bereits die Automatisierung und Optimierung von Geschäftsprozessen voran. Dabei wachsen Organisationen, die digitale Innovationen einführen, schneller als Mitbewerber, die sich lediglich auf operative Exzellenz beschränken.

…mehr
Industrie 4.0: Einstieg erleichtern

Industrie 4.0Einstieg erleichtern

Das Unternehmen Jetter stellte seine Software- und Automatisierungslösungen auf der SPS IPC Drives in Nürnberg vor, insbesondere seine Automatisierungsplattform. Das durchgängige Software-Konzept macht den Einstieg in Industrie 4.0 einfach.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Einladung zu COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Mehr Profit vor dem Span! COSCOM connected …

… Manufacturing: CNC-Prozesse optimieren!

… Tool-Management: Rüstprozesse beschleunigen!

… Prozess-Management: Durchgängige Daten bis an die Maschine!

Aktuelle Termine und Orte hier

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker