smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> IT Solutions> PLM/ERP/MES> PLM>

Schnellere Innovation mit PLM aus der Cloud

Hannover Messe 2018Schnellere Innovation mit PLM aus der Cloud

T-Systems stellt auf der Hannover Messe ihre umfassende PLM Cloud vor, die seit Anfang des Jahres produktiv läuft. Die Lösung für Product Lifecycle Management (PLM) aus der Cloud kombiniert eine einzigartige Vielfalt an PLM-Systemen mit einem durchgängigen Prozess und Support für die Anwender sowie der Datensicherheit eines deutschen Rechenzentrums.

sep
sep
sep
sep
Hannover Messe 2018: Schnellere Innovation mit PLM aus der Cloud

Unternehmen können mit der PLM Cloud ihren wahrscheinlich wichtigsten Prozess, das Entwickeln neuer Produkte vom ersten Design bis zur Testsimulation, ins digitale Zeitalter transformieren und so ihre Innovationsgeschwindigkeit erhöhen. Die PLM Cloud bietet ihnen entweder die Möglichkeit, eigene Software-Lizenzen zu nutzen oder die Software bewährter PLM-Spezialisten aus der Cloud (Software as a Service), die T-Systems bereits auf der Plattform integriert hat. Das heißt, dass Kunden sich nicht an einen Anbieter binden müssen, sondern die Lösung verwenden können, die am besten zu ihren Prozessen passt. T-Systems ergänzt den Service mit dem Prozess-Know-how ihrer Experten Ende-zu-Ende, der flexiblen Bereitstellung von Rechenpower und bietet zudem in seinen hoch modernen Rechenzentren einen maximal geschützten Raum für das Verarbeiten sensibler Daten.

Anzeige

T-Systems unterstützt bei der Digitalisierung
Die PLM Cloud besteht aus drei Modulen:
1. Das eigentliche PLM-System;
2. Virtuelles 3D-Design für CAD und CAE;
3. Flexible Ressourcen an High Performance Computing für Simulationen.

Die Integration dieser Module in der Cloud bedeutet, dass sie für Nutzer stets und in neuester Version zur Verfügung stehen, wenn sie gebraucht werden und auch nur für die eigentliche Nutzung bezahlt werden müssen. Zudem kann das System schnell an veränderte Anforderungen angepasst werden. T-Systems-Experten können mit ihrem Integrations-Know-how und ihrer Erfahrung bei der „Cloudifizierung“ von Systemen und Prozessen unterstützen.

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

HANNOVER MESSE 2018Einstieg in Industrie 4.0

Hilscher, Technologieführer für Automatisierungsnetzwerke, meldet sich nach letztjährigem Gastspiel auf Partnerständen dieses Jahr mit einem eigenen Stand und erweitertem Angebot für die IT-Welt zurück auf der Hannover Messe. 

…mehr
IoT: Push the button

IoTPush the button

Mit dem IoT Service Button stellt die Deutsche Telekom auf der Hannover Messe 2018 eine intelligente Nachrüstlösung für Logistik, Fertigungsanlagen, Werkstätten, Baustellen oder Krankenhäuser im Internet der Dinge (IoT) vor. Je nach Kundenbedürfnis lassen sich individuelle Funktionen über das IoT-Gerät realisieren: Der Button bestellt auf Knopfdruck beispielsweise Ersatzteile nach, lässt volle Container abholen oder meldet technische Störungen.

…mehr
HANNOVER MESSE 2018: Datennutzung schlau gemacht

HANNOVER MESSE 2018Datennutzung schlau gemacht

Um flexibel und bedarfsgerecht fertigen zu können, müssen nicht nur Produktionslinien im Sinne des Plug and Produce wandelbar sein. Auch die dazugehörige Infrastruktur zur Versorgung der Produktionsmodule muss zunehmend flexibel an die Anlage angebunden werden.

…mehr
Hannover Messe 2018: Softwaretechnologien zur Bewertung von Ideen und Konzepten

Hannover Messe 2018Softwaretechnologien zur Bewertung von Ideen und Konzepten

CADFEM zeigt auf der Hannover Messe gemeinsam mit Software-hersteller ANSYS und Nvidia-Grafikkarten-Spezialist PNY neueste Simulationslösungen für die Produktentwicklung, unter anderem Kundenbeispiele von Rossignol. 

…mehr

HANNOVER MESSE 2018Leuchtturmprojekte des IoT

Die Software AG ist auf der Hannover Messe 2018 (23. - 27. April) gleich mehrfach vertreten und zeigt, wie sich mit der Technologie für das Internet der Dinge entscheidende Industrieszenarien digitalisieren lassen – einfach, effizient und innovativ.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker