smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> IT Solutions> PLM/ERP/MES> PLM>

Konstruktionsberechnung - Noch enger mit PTC Creo 3.0 integriert

KonstruktionsberechnungNoch enger mit PTC Creo 3.0 integriert

Die Version 3.1 von PTCs Software für Konstruktionsberechnungen, Mathcad Prime, ermöglicht es Anwendern, ihre Konstruktionsberechnungen in anderen Applikationen und Prozessen direkt zu nutzen.

sep
sep
sep
sep
Beziehungstabelle

Dazu gehören neben PTC Creo 3.0 auch Fremdprodukte. Dank der erweiterten Integration mit Creo können Anwender das Arbeitsblatt von Mathcad Prime 3.1 direkt in ihr CAD-Modell auf Teile- oder Baugruppenebene einbetten. Dadurch wird die mit dem Modell verbundene Konstruktionsabsicht besser erfasst. Die Berechnungsergebnisse können für die Entwicklung des geometrischen Modells in PTC Creo verwendet und die Parameter aus Creo als Input für Berechnungen in Mathcad genutzt werden. Durch die schnelle und einfache Dokumentation von Ingenieurs-Know-how und Konstruktionsabsichten innerhalb des Creo-3.0-Modells steht den Entwicklern jetzt eine Art leistungsfähiges digitales Notizbuch zur Verfügung. Für die Integration ist PTC Creo ab Version 3.0 M030 oder höher erforderlich.

Erweitert wurde auch die Bibliothek vordefinierter Arbeitsblätter: Über 700 vordefinierte Templates stehen für den Maschinenbau, die Elektrotechnik, das Bauingenieurwesen, die chemische Verfahrenstechnik sowie für angewandte Mathematik, Ausbildung und Studium zur Verfügung. Als Integration mit anderen Werkzeugen stehen Schnittstellen zu Prode Properties, Coolprop Fluid Properties, Lesen und Schreiben von Dateien im HDF5-Format, Odbc- Datenbankschnittstelle sowie Export von Matrizen in C++ Code zur Verfügung. -mc-

Anzeige

Parametric Technology (PTC), Unterschleißheim, Tel. 089/321060, www.ptc.com/germany

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

virtuelle Fabrikplanung

3D VermessungMeterstab und Maßband waren gestern

Bei der Liebherr-Hausgeräte Ochsenhausen GmbH wird die Zukunft der 3D Vermessung Realität. Sämtliche für die Fabrikplanung relevanten Vermessungen werden jetzt mit dem Faro 3D Laserscanner durchgeführt.

…mehr
Product Performance Lifecycle: Ergänzung für PLM

Product Performance LifecycleErgänzung für PLM

Der Anbieter von Virtual-Prototyping-Softwarelösungen und Dienstleistungen für die Fertigungsindustrie, ESI Group, möchte mit seinem Lösungs-Angebot das traditionelle PLM verändern.

…mehr
Baumarktkette Jula

PLM-TechnologieSchneller expandieren mit PLM

Mit Product-Lifecycle-Management (PLM) können Unternehmen von der Digitalisierung profitieren, indem durch eine Straffung aller Prozesselemente Daten gesammelt, strukturiert und verarbeitet werden.

…mehr
Produktentwicklung: Nutzenoptimierte Konstruktion

ProduktentwicklungNutzenoptimierte Konstruktion

Neue Produkte werden in der Regel nur dann zum Verkaufsschlager, wenn sie dem Kunden einen sichtbaren Nutzen bescheren; interessante Spezifikationen allein genügen nicht.

…mehr
Delcam

CAD/CAM-SoftwareDie Spinne verschwindet

Die Spinne im Logo von Delcam war ein markantes Symbol des britischen Herstellers. Nach der Übernahme durch Autodesk im Februar 2014 ging nicht nur die Eigenständigkeit verloren, sondern auch viele Mitarbeiter haben das Unternehmen verlassen.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Einladung zu COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Mehr Profit vor dem Span! COSCOM connected …

… Manufacturing: CNC-Prozesse optimieren!

… Tool-Management: Rüstprozesse beschleunigen!

… Prozess-Management: Durchgängige Daten bis an die Maschine!

Aktuelle Termine und Orte hier

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker