smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Artikelarchiv> Arbeit von mehreren Tagen in einer Stunde erledigen

PLM-TechnologieArbeit von mehreren Tagen in einer Stunde erledigen

Die intelligente Produktkonfiguration optimiert über die damit verbundene Automatisierung der Prozesse den gesamten Entwicklungsprozess ¿ insbesondere dann, wenn die Produkte multi-market-fähig und gleichzeitig wirtschaftlich zu fertigen sein sollen. Software-Werkzeuge wie Helicon lassen sich dabei nicht mehr nur isoliert in der Konstruktion oder im Vertrieb einsetzen. Die ISD Group bietet mit Helicon Enterprise auch eine Lösung an, mit der sich der komplette Prozess von der Erstellung des Angebots durch den Vertriebsingenieur bis hinein in die Fertigung automatisieren lässt. Dabei kann der Anwender jederzeit wieder einen Schritt zurückgehen, um neue oder geänderte Anforderungen zu berücksichtigen.

sep
sep
sep
sep
PLM-Technologie: Arbeit von mehreren Tagen in einer Stunde erledigen

Produzierende Unternehmen kommen ohne einen wirtschaftlichen Produktentwicklungsprozess nicht mehr aus. Dabei ist eine multi-market-fähige Produktentwicklung, die in der Lage ist, spezifische Varianten für ein breites Spektrum von Kundenanforderungen zielgenau zu entwickeln, zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor geworden. Eine erste Lösung für die Produktkonfiguration stellte die ISD Group schon vor rund zehn Jahren vor, heute wird das Softwarepaket Helicon in zwei Ausprägungen angeboten:

- Helicon Enterprise automatisiert je nach Bedarf den kompletten Prozess vom Angebot bis zur Fertigung. ten:

- Helicon Engineer automatisiert die Abläufe direkt in der Konstruktionsabteilung. ten:

Entwicklungspartner für Helicon ist die dänische 3D facto A/S, die ebenfalls über langjährige Erfahrung in der Erstellung von Produktkonfiguratoren verfügt. ten:

Die Lösung lässt sich unter drei Leitgedanken stellen: Die Arbeit mit dem Konfigurator soll flexibel, einfach und umfassend sein. "Mit einem traditionellen Konfigurator durchläuft der Anwender ein sequenzielles, starres Schema", erläutert Wim Poirters, Helicon-Produktmanager bei ISD. "Helicon erlaubt es aber, im Auswahlprozess zurückzugehen und Optionen zu ändern, um neue Wahlmöglichkeiten zu erhalten." Diese Flexibilität sei bei komplexen Produkten äußerst wichtig! Der Gedanke der Einfachheit muss sich gleich mehrfach wiederspiegeln. Entscheidend ist zunächst, dass der Konfigurator mit den zugehörigen Regelsystemen einfach zu erstellen, weiterzuentwickeln und zu warten ist. Einfach muss aber auch die Anwendung sein, so dass Nutzer unterschiedlichster Abteilungen und Standorte mit minimalem Schulungsaufwand in der Lage sind, den Konfigurator zu bedienen. "Ein Wunsch der Anwender ist es, das Produkt auch grafisch konfigurieren zu können - am besten in 3D -, um auf diese Weise einen realistischen Eindruck des so zusammengestellten Produkts zu erhalten", fährt Poirters fort. "Damit steigt auch die Akzeptanz der Lösung beim Anwender enorm." ten:

Der Anspruch an eine umfassende Lösung schließlich fordert eine vollständige Abdeckung der Prozesse, die ein Produkt vom Angebot bis zur Fertigung durchläuft. Die Konfigurationslösung sollte also schon beim Erstellen eines Angebotes relevante Informationen aus der Produktion in die Entwicklung einfließen lassen. "Manchmal geht es für den Kunden etwa darum abzuwägen, ob besonders schnell oder besonders günstig geliefert werden soll", erläutert der Produktmanager. "Mit Helicon lassen sich solche Alternativen darstellen und anbieten."

Anzeige

Fertigung im Blick mit Helicon Enterprise

Angesichts der Produkt- und Variantenvielfalt ist die Erstellung von Angebotsunterlagen in vielen Unternehmen zu einer äußerst zeitraubenden Aufgabe geworden. Immer mehr rückt daher der Wunsch in den Vordergrund, nicht nur den Konstrukteur in der Produktentwicklung, sondern schon den Vertriebsingenieur durch geeignete Werkzeuge und Konfiguratoren zu unterstützen. Idealerweise soll dieser schon vor Ort beim Kunden Varianten erstellen und bewerten können, um so auch den Prozess bis zur Auftragserteilung zu verkürzen - gefragt ist also die 'große' Lösung Helicon Enterprise. Voraussetzung ist zudem eine webbasierte Lösung, die einen ortsunabhängigen Zugriff ermöglicht.

Genau dies beschreibt die Anforderungen bei der niederländischen Walraven Group. Der Hersteller von Befestigungssystemen (für Heizungs- und Lüftungssysteme, Sanitär- und Elektroanlagen, Sprinklerrohre, Kühlleitungen und Solarmodule) mit Sitz in Mijdrecht suchte eine Lösung, mit der die Vertriebsingenieure weltweit Systeme konfigurieren, Angebote erstellen und nachträglich bearbeiten können. Der Zeitaufwand dafür sollte von mehreren Tagen auf nur eine Stunde reduziert werden und um eine leichte Bedienbarkeit sicherzustellen, wünschte man sich eine grafische Unterstützung des Konfigurationsprozesses durch anschauliche 3D-Modelle. Zudem sollte das Ergebnis der Konfiguration neben dem aussagekräftigen Angebot auch die zugehörige Stückliste und detaillierte 3D-CAD-Zeichnungen beinhalten.

Die Produkte von Walraven kommen in Wohn- und Nutzbauten sowie in Offshore-, Schiffsbau-, Industrie- und bei Infrastrukturprojekten zum Einsatz. Entsprechend unterschiedlich sind die individuellen Anforderungen der Abnehmer. Dennoch beruhen die Produkte auf einem Katalog aus Standardbauteilen, aus denen sich die optimale Befestigung für die jeweilige Anwendung zusammenbauen lässt. Wie das geschieht, ist in einem in den Helicon-Konfigurator eingepflegten Regelwerk festgehalten. Zukünftige Änderungen am Regelwerk können dabei von Walraven selbst im Konfigurator vorgenommen werden. In den sogenannten 'Quoter' sind zudem die vorhandenen Kundeninformationen eingespielt, so dass zum Beispiel Stammdaten bereits vorhanden sind. Über diesen Quoter kann der Vetriebsingenieur im konkreten Fall die Kundendaten aufrufen und ein neues Angebot erstellen - oder auch ein vorhandenes bearbeiten. Dabei wird der Konfigurator gestartet: Der Ingenieur wählt grafisch unterstützt zunächst die passenden Elemente aus. Automatisch werden dann die zugehörigen Stücklisten - inklusive Preisinformation aus dem ERP - und das vollständige 3D-CAD-Modell generiert. Walraven setzt in der Konstruktion die ISD-Lösung HiCAD ein, die mit dem Helicon-Konfigurator über eine Schnittstelle verbunden ist.

Konstruktion im Fokus mit Helicon Engineer

Nicht alle Unternehmen streben eine so umfassende Lösung an. Für viele steht zunächst einmal die Automatisierung von Abläufen direkt in der Konstruktionsabteilung im Fokus. Denn auch hier lassen sich enorme Einsparungen durch die Beschleunigung der Produktentwicklung und die Vermeidung von Fehlern realisieren. Bei der Gebr. Schmidt GmbH in Wenden/Hünsborn liegt beispielsweise der Schwerpunkt der Unternehmenstätigkeit neben dem Maschinen- und Stahlbau auf dem Ventilatorenbau. Das Angebot umfasst hier die komplette Anlage - von der Verfahrenstechnik über Schalldämmungsmaßnahmen bis zur Regelung. Ausgerichtet ist die Unternehmensphilosophie vor allem auf die Erfüllung individueller Kundenwünsche; entwickelt werden nicht Massenprodukte, sondern punktgenau auf den Bedarfsfall abgestimmte Lösungen. Gleichzeitig legt man aber Wert auf eine kostenoptimale Lösung - der Produktkonfigurator bietet sich deswegen als ideale Lösung an. Da das Unternehmen bereits mit den ISD-Lösungen HiCAD (CAD) und Helios (PDM) arbeitete, war es naheliegend, für die Produktkonfiguration mit den ISD-Spezialisten eine passgenaue Lösung zu entwickeln.

Helicon Engineer bietet sich hier als eine in HiCAD und Helios integrierbare CAD-Konfigurationsanwendung an, die eine automatisierte Erstellung und Generierung von 3D-Modellen und kundenspezifischen CAD-Zeichnungen ermöglicht. Dabei nutzt das System vorhandene CAD- und PDM-Daten und wendet darauf die definierten Regeln an. Auch bei Helicon Engineer spielt die einfache Handhabung schon bei der Erstellung des Regelwerks und der Gestaltung des eigenen Konfigurators eine wichtige Rolle. Deshalb wird der Anwender hierbei durch verschiedene Tools unterstützt, die auch bei späteren Anpassungen die Leistungsfähigkeit des Konfigurators sicherstellen. Dieser wird direkt aus HiCAD heraus gestartet und leitet die Konstrukteure in einem Prozess mit automatischer Benutzerführung zu technisch fehlerfreien Produktkombinationen. Dazu werden CAD-Zeichnungssätze, Stücklisten und PDM-Daten generiert. Die Vorteile: Auf diese Weise lassen sich kostspielige Konstruktionsfehler von Beginn an vermieden, die Durchlaufzeiten werden reduziert und die Engineering-Abteilung wird deutlich entlastet. Dieses Konzept überzeugte auch die Ingenieure in Wenden: "Helicon ist die optimale Lösung für uns", berichtet Geschäftsführer Joachim Schmidt. "In nur wenigen Minuten konfigurieren wir individuelle Industrieventilatoren für unsere Kunden - und den Zeitgewinn nutzen wir zur Verbesserung und Weiterentwicklung unserer Produkte!"

Unabhängig davon, ob hinsichtlich der Produktkonfiguration die 'große' Lösung mit Helicon Enterprise oder die 'kleine' mit Helicon Engineer zum Einsatz kommt, lassen sich also die von den Kunden geforderten individuellen Produktvarianten wirtschaftlicher anbieten. Voraussetzung ist aber, die eigenen Prozesse auf Potenziale zur Automatisierung zu überprüfen. Doch der Aufwand lohnt sich: Die verbesserte Produktivität sowie die Kosten- und Ressourceneinsparungen verschaffen dem Anwender den Freiraum für die Entwicklung innovativer Konzepte - und das führt letztlich zu strategischen Wettbewerbsvorteilen. -co-

ISD Software und Systeme GmbH, Dortmund Tel. 0231/9793-0, http://www.isdgroup.de

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Kontakt zur Redaktion

WEKA BUSINESS MEDIEN GmbH
Redaktion smart engineering
Julius-Reiber-Straße 15
64293 Darmstadt

Tel.: +49 6151 3096-1321
Fax: +49 6151 3096-4321

E-Mail: info@weka-businessmedien.de

Pressemitteilungen

Senden Sie uns Ihre Pressemitteilungen und Personalmeldungen zu, damit wir Ihr Unternehmen redaktionell berücksichtigen können und jederzeit auf dem neuesten Stand sind. Senden Sie uns Ihre Informationen einfach per E-Mail.

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

Anzeige
Anzeige