smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> Verzahnung von Berechnung und CAD

NewsVerzahnung von Berechnung und CAD

Der Berechnungsspezialist GWJ Technology aus Braunschweig ergänzt die Reihe seiner CAD-PlugIns für die Web-basierte Berechnungs-Software eAssistant um ein weiteres 3D-CAD-System. Neben neuen Versionen der PlugIns für SolidWorks, Solid Edge und Autodesk Inventor steht ab sofort auch ein Integrationsmodul für CATIA zur Verfügung.

sep
sep
sep
sep
News: Verzahnung von  Berechnung und CAD

Der Berechnungsspezialist GWJ Technology aus Braunschweig ergänzt die Reihe seiner CAD-PlugIns für die Web-basierte Berechnungs-Software eAssistant um ein weiteres 3D-CAD-System. Neben neuen Versionen der PlugIns für SolidWorks, Solid Edge und Autodesk Inventor steht ab sofort auch ein Integrationsmodul für CATIA zur Verfügung.
Über ein in CATIA integriertes Icon steht ein Menü bereit, mit dem sich alle Berechnungsmodule des eAssistant direkt starten lassen. Auf Basis der im eAssistant berechneten Daten ist dann automatisch das entsprechende 3D-Modell erzeugbar. Die Erstellung von innen- und außenverzahnten Gerad- und Schrägstirnrädern lässt sich folglich bequem realisieren. Dabei werden Details wie Toleranzen, Profilverschiebung, Kopfkantenbruch und Wellenbohrung mit berücksichtigt. Die Modellierung der Verzahnungen mit exakter Zahnform erfolgt in Sekundenschnelle. Außerdem lässt sich eine Verzahnung auch direkt auf einem vorhandenen Teil erzeugen. Weiterhin werden alle Berechnungsinformationen mit im 3D-Modell gespeichert. Dadurch ist die Berechnung jederzeit wieder aus dem Bauteil heraus aufrufbar. Die Herstelldaten von Zahnrädern lassen sich schnell und komfortabel auf die Zeichnung setzen und sind individuell konfigurierbar. Darüber hinaus können auch Wellen als 3D-Modelle generiert werden, wobei Voll- und Hohlwellen mit beliebig vielen zylindrischen und konischen Wellensegmenten möglich sind. -fr-

Anzeige

GWJ Technology GmbH, Braunschweig Tel. 05 31/12 93 99 – 0, http://www.gwj.de

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

AMA gibt Marktzahlen bekannt

AMA-VerbandSensorik und Messtechnik wachsen deutlich

Der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik befragt seine Mitglieder vierteljährlich zur wirtschaftlichen Entwicklung. Nach einem erfolgreichen Vorjahresergebnis mit insgesamt 9 Prozent Umsatzwachstum erwirtschaftete die Branche im ersten Quartal 2018 wieder ein Umsatzplus von 9 Prozent.

…mehr
Siemens und Covestro vertiefen ihre Partnerschaft.

DigitalisierungSiemens und Covestro vertiefen strategische Partnerschaft

Siemens und Covestro haben einen gemeinsamen Joint Business Development Plan abgeschlossen, um ihre langjährige Partnerschaft, insbesondere im Bereich der Digitalisierung, strategisch weiter voranzubringen.

…mehr
Omron und Cisco treiben IoT-Sicherheit in der Industrie voran.

ZusammenarbeitOmron und Cisco verbessern IoT-Sicherheit in der Produktion

Um die IoT-Sicherheit in Fabriken weiter zu verbessern, arbeitet Omron mit Cisco zusammen. Im Rahmen der Kooperation werden Ciscos Netzwerk- und Sicherheitstechnologien in die SPSen von Omron integriert.

…mehr
Fanuc und MPDV kooperieren

KooperationFanuc und MPDV vernetzen Maschinen, Roboter und Fertigungs-IT

Das japanische Unternehmen Fanuc und MES-Anbieter MPDV beschließen eine intensive Kooperation im Bereich Industrial Internet of Things.

…mehr
Welchen Einfluss die Digitalisierung auf den Menschen hat und welche Fähigkeiten und Kompetenzen an Bedeutung gewinnen werden, zeigt eine aktuelle Studie

McKinsey-StudieWie KI die Arbeitswelt verändert

Durch Künstliche Intelligenz und Automatisierung verändert sich der Arbeitsalltag und damit auch der Mensch. Welchen Einfluss die Digitalisierung auf den Menschen hat und welche Fähigkeiten und Kompetenzen an Bedeutung gewinnen werden, zeigt eine aktuelle Studie.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker