smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News>

Suchmaschine von simus systems

Accenture Studie zu DatensicherheitUnternehmen unterschätzen Cyberattacken

Accenture Studie zu Datensicherheit: Unternehmen unterschätzen Cyberattacken

Ein Drittel aller Cyber-Angriffe auf Unternehmen ist erfolgreich. Im Schnitt entspricht das für jedes Unternehmen zwei bis drei Angriffen pro Monat, bei denen die Sicherheitsvorkehrungen überwunden werden.

…mehr

Suchmaschine für CAD-DatenSo finden Profis schneller

Täglich sind Konstrukteure, Einkäufer und Lageristen in der technischen Industrie auf der Suche: Ob Bauteil, Baugruppe, spezieller Teilbereich, Werkzeug oder passendes Gegenstück – schnelle Ergebnisse sparen Kosten sowie Arbeitszeit und Dubletten werden vermieden. Die Suchmaschine für Produkt- und CAD-Daten „classmate FINDER“ bietet rasche und effektive Möglichkeiten, beispielsweise mit Hilfe eines „Geometrischen Fingerabdrucks“.

sep
sep
sep
sep
Suchmaschine für CAD-Daten: So finden Profis schneller

Die Experten für technische Massendaten von simus systems aus Karlsruhe beweisen mit ihrer Software classmate FINDER, wie einfach sich 3D-CAD-Modelle und Bauteile finden lassen. Das Tool verbindet Unternehmensinformationen aus PDM-, ERP- und CAD-Systemen und eröffnet Anwendern durch seine grafische Oberfläche umfangreiche Recherche- und Zugriffsmöglichkeiten. Die Datensuchmaschine bietet verschiedene kombinierbare Möglichkeiten: Eine Suche nach Schlüsselworten, Navigation im grafisch dargestellten Klassenbaum, eine merkmals- oder geometriebasierte Suche und eine Recherche nach Ähnlichteilen beziehungsweise Dubletten auf Basis eines Vergleichsdatensatzes. Die Ergebnisse werden in übersichtlichen Listen sowie visuell als 2D- und 3D-Vorschaubilder präsentiert.

Anzeige

Schnelle Teilbereichssuche und mobiler easyFINDER
Das browserbasierte Zusatz-Modul classmate easyFINDER lässt sich direkt in bestehende PDM-, ERP- und CAD-Systeme integrieren. So bleiben Konstrukteure in ihrer gewohnten Umgebung und sparen Zeit. Bei Bedarf können Nutzer systemunabhängig auf Bauteilinformationen via Smartphone und Tablet zugreifen, etwa bei Besprechungen oder unterwegs. Ein Lagermitarbeiter kann so per Mobilgerät den QR-Code eines Bauteils im Lager einscannen und sieht direkt die dazugehörigen Daten. Daraufhin könnte er schnell ein passendes Gegenstück finden und sich dessen Lagerplatz anzeigen lassen.

Die Suche nach geometrisch ähnlichen Bauteilen berücksichtigt auch frei definierbare Teilbereiche von CAD-Modellen. Anwenderfreundliche Features wie leichte Markierungsmöglichkeiten mit der Maus und eine visuelle Präsentation erleichtern die Arbeit zusätzlich. Angenommen, ein Blech hat eine ungewöhnliche Faltung oder eine spezielle Bohrungsanordnung als Teilbereich, welcher sich nicht über eine merkmalsbasierte Suche finden lässt. Dann listet classmate FINDER nach einer Recherche auf Basis der Geometrie alle Bauteile und Baugruppen auf, die gleiche oder ähnliche Teilbereiche aufweisen, etwa die spezielle Bohrungsanordnung. Nach erfolgreicher Suche können beispielsweise Werkzeuge oder passende Gegenstücke identifiziert werden. Durch einen von simus systems entwickelten Algorithmus ist die Teilbereichssuche für Anwender extrem schnell und dabei intuitiv nutzbar.

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

CAD: Effizienter konstruieren 

CADEffizienter konstruieren 

simus systems stellt ab sofort die neue Version 8.4 der Software simus classmate bereit. Diese modulare Software-Suite vereinfacht Aufgaben wie Datenmanagement, Konstruktion, Arbeitsplanung und Kalkulation, die als wichtige Voraussetzungen der Industrie 4.0 gelten. 

…mehr
Data Cleansing : Erfolgreiches Projekt bei Kuka Systems

Data Cleansing Erfolgreiches Projekt bei Kuka Systems

Im Rahmen des Programms „PowerOn“ wird in allen Gesellschaften der KUKA AG ein einheitliches ERP-System von SAP eingeführt. Mit Hilfe des Spezialisten simus systems in Karlsruhe wurden rund 80.000 Kaufteildatensätze bereinigt und zum Teil automatisch befüllt. Die optimierte Datenbasis soll zu höherer Effizienz führen.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Übernahme: Altair übernimmt Componeering

ÜbernahmeAltair übernimmt Componeering

Altair hat die Componeering Inc., ein in Helsinki, Finnland, ansässiges, auf Strukturanalyse und Design von Verbundwerkstoffen spezialisiertes Technologieunternehmen, übernommen. Componeering, jetzt Altair Engineering Finland Oy, ist der Entwickler der ESAComp Verbundwerkstoff-Simulationssoftware.

…mehr

ÜbernahmeMesago Messe Frankfurt übernimmt RosMould

Die Mesago Messe Frankfurt verstärkt ihr Technologieshow-Portfolio mit RosMould – der internationalen Fachmesse für Formenbau, Prototyping und 3D-Technologien in Moskau. Die Kaufvereinbarung wurde von Moldexpo LLC, dem Eigentümer der Show, und von Mesago Messe Frankfurt GmbH unterzeichnet.

…mehr
Market-News: Neuer Vorstandsvorsitzender bei Rockwell Automation

Market-NewsNeuer Vorstandsvorsitzender bei Rockwell Automation

Blake D. Moret, Präsident und Chief Executive Officer, wurde mit Wirkung zum 1. Januar 2018 zum Vorstandsvorsitzenden von Rockwell Automation ernannt. Der 54jährige tritt die Nachfolge von Keith D. Nosbusch an, der seit dem Jahr 2005 die Funktion als Vorstandsvorsitzender innehatte und seine Rolle als Director beibehält. Das Unternehmen wird weiterhin einen unabhängigen Lead Director einsetzen.

…mehr
Anzeige
Anzeige

PLM-Jahrbuch 2017

Anzeige - Highlight der Woche

Hexagon PPM ist der neue Markenname von Intergraph PPM


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Hexagon PPM das Highlight der Woche vor. Weitere Informationen finden Sie unter dem Highlight der Woche oder direkt bei: http://hexagonppm.com

Mediadaten 2017

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker