smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News>

SmartFactory-KL macht die 50 voll

Accenture Studie zu DatensicherheitUnternehmen unterschätzen Cyberattacken

Accenture Studie zu Datensicherheit: Unternehmen unterschätzen Cyberattacken

Ein Drittel aller Cyber-Angriffe auf Unternehmen ist erfolgreich. Im Schnitt entspricht das für jedes Unternehmen zwei bis drei Angriffen pro Monat, bei denen die Sicherheitsvorkehrungen überwunden werden.

…mehr

Industrie 4.0SmartFactory-KL macht die 50 voll

Die Technologie-Initiative SmartFactory KL e.V. hat mit dem Mainzer Spezialglashersteller SCHOTT ihr 50. Mitglied aufgenommen. Mit ihrem Fokus, Industrie 4.0 von der Konzeption in die Umsetzung zu bringen, findet die SmartFactory-KL Antworten auf eine der zentralen aktuellen Fragestellungen von produzierenden Unternehmen. Hier arbeiten Anbieter und Anwender gemeinsam an Industrie 4.0-Lösungen und lernen aus ihren Erfahrungen.

sep
sep
sep
sep
Industrie 4.0: SmartFactory-KL macht die 50 voll

„Uns überzeugen sowohl die Experten aus Kaiserslautern als auch der Ansatz der Technologie-Initiative als neutrale Arbeits- und Demonstrationsplattform zu Fragen rund um Industrie 4.0 und Digitalisierung. Die Herstellung von Spezialglas ist ein sehr komplexer Prozess, für den die Digitalisierung Optimierungspotenzial bietet. Wir möchten von den Erfahrungen des SmartFactory-KL-Partnerkreises lernen und unsere eigenen Ansätze in die gemeinsame Arbeit einbringen“, so Dr. Jens Schulte, das für Finanzen und IT zuständige Mitglied des Vorstandes von SCHOTT. Weiterer Pluspunkt laut SCHOTT: die räumliche Nähe der beiden Organisationen zueinander.

Anzeige

„Wir sind sehr stolz, dass sich nun 50 Mitglieder an unserer Initiative beteiligen! Dass wir mit der international erfolgreichen SCHOTT AG ein weiteres starkes Unternehmen aus unserer Region in unseren Partnerkreis aufgenommen haben, freut uns besonders. Dies bestätigt unsere Überzeugung, dass Industrie 4.0 dann Erfolg haben wird, wenn wir nach dem Motto „Think global, act local“ handeln, also globales Denken und lokales, regionales Handeln erfolgreich vereinen“, sagte SmartFactory-KL-Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Detlef Zühlke.

Die SmartFactory-KL wurde 2005 mit sieben Unternehmen und Forschungsinstituten aus der Region gegründet und ist seitdem sowohl national als auch international stetig gewachsen.

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

HANNOVER MESSE 2018: Die digitale Transformation schwebt über allem

HANNOVER MESSE 2018Die digitale Transformation schwebt über allem

Die HANNOVER MESSE 2018 ist Geschichte, aber ihre Themen wie Machine Learning, Künstliche Intelligenz, industrielle IT-Plattformen, der Ausbau der Stromnetze für Elektromobilität, der Einsatz von Robotik und autonomen Systemen in Produktion und Intralogistik sowie die Rolle des Menschen in der vernetzten Fabrik prägen Gegenwart und Zukunft.

…mehr

HANNOVER MESSE 2018Einstieg in Industrie 4.0

Hilscher, Technologieführer für Automatisierungsnetzwerke, meldet sich nach letztjährigem Gastspiel auf Partnerständen dieses Jahr mit einem eigenen Stand und erweitertem Angebot für die IT-Welt zurück auf der Hannover Messe. 

…mehr
IT-Solution: CAD-Tool hält Datenbestände schlank

IT-SolutionCAD-Tool hält Datenbestände schlank

In Konstruktion, Einkauf oder Vertrieb suchen täglich Mitarbeiter nach Artikeln oder Bauteilen. In der Praxis werden neue Teile oft schneller bestellt oder konstruiert, als vorhandene oder ähnliche aufgefunden.

…mehr

Erfolgreiche DigitalisierungNicht nur eine Frage der Technik

IT-Plattformen, Automatisierung und ein ERP als Schaltzentrale sind zweifelsohne der Grundstock für das „Industrial Internet of Things“. Eine gelungene digitale Transformation hängt darüber hinaus von internen Erfolgsfaktoren ab. Der ERP-Hersteller proALPHA hat sie zusammengestellt.

…mehr
Industrial Internet of Things: IIoT-Plattform ADAMOS wächst

Industrial Internet of ThingsIIoT-Plattform ADAMOS wächst

Das Joint Venture der offenen, digitalen IIoT-Plattform ADAMOS (ADAptive Manufacturing Open Solutions) hat zwei weitere Gesellschafter: die Engel Austria GmbH und die KARL MAYER Gruppe. Diese strategische Allianz für das Zukunftsthema Industrial Internet of Things, die von Dürr, DMG MORI, der Software AG, ZEISS und ASM PT gegründet wurde, ist weltweit mit 200 Experten verfügbar.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Durchgängige Industrie 4.0 Lieferkette – MES macht´s möglich!

Durchgängige Industrie 4.0 Lieferkette – MES macht´s möglich!

Um bei den internen Produktionsprozessen die höchste Qualität und eine optimale Lieferkette sicherzustellen, verlässt sich der Leichtmetallspezialist Heggemann auf BDE und Feinplanung von PROXIA. Die MES-Produkte liefern exakte Stammdaten als Planungsgrundlage und zur Nachkalkulation sowie eine hochintegrierte Fertigungs-Feinplanung für eine schlanke und flexible Produktion.

Bericht lesen

Anzeige - Highlight der Woche

Mit Lean Production 30% schneller in die Fertigung

Mit Lean Production 30% schneller in die Fertigung

Mehr Wirtschaftlichkeit und Wachstum – Die Schneto AG, der Spezialist für Präzisionsdrehteile erschließt mit Vernetzung und Digitalisierung von ERP und Produktion mit dem COSCOM FactoryDIRECTOR neue Produktivitätspotenziale: Rund 30% Steigerung der Rüstgeschwindigkeit und Ausschussteilquote nahe Null.

Bericht lesen

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker