smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News>

Siemens und Covestro vertiefen Partnerschaft

DigitalisierungSiemens und Covestro vertiefen strategische Partnerschaft

Siemens und Covestro haben einen gemeinsamen Joint Business Development Plan abgeschlossen, um ihre langjährige Partnerschaft, insbesondere im Bereich der Digitalisierung, strategisch weiter voranzubringen.

sep
sep
sep
sep
Siemens und Covestro vertiefen ihre Partnerschaft.

Die Basis dafür bilde die innovative und auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmenskultur beider Unternehmen, so heißt es. Die Vereinbarung trage dazu bei, mit kontinuierlichen Verbesserungen das Leben mit zukunftsweisenden Produkten einfacher und sicherer zu gestalten.

Die Vielfalt des Themenspektrums ist breit und reicht von der Weiterentwicklung von Produktionstechnologien bis hin zur Pilotierung neuer Ideen, die dazu beitragen, die digitale Landschaft beider Firmen zu prägen.

Dr. Klaus Schäfer, Chief Technology Officer, Mitglied des Vorstands, Covestro Deutschland AG: „Die Zusammenarbeit mit Siemens schafft einen Mehrwert für beide Firmen. Wir bündeln die Innovationskraft beider Unternehmen, um unseren Vorsprung in dieser Zeit der schnellen Entwicklungen weiter auszubauen.“

Anzeige

Ein Schwerpunkt der Zusammenarbeit liegt darin, die Verfügbarkeit sämtlicher Assets in einer Anlage zu erhöhen und dem Anlagenpersonal eine schnelle und aussagekräftige Entscheidungsgrundlage für ihre Arbeit zu geben. Das Ziel ist es, die Anlagen durch bewährte Produkte und innovative Services zuverlässiger zu machen und Entwicklungen zum Zustand der Assets einer Anlage zuverlässiger vorhersagen zu können.

Durch den Einsatz des offenen, cloudbasierten IoT-Betriebssystems MindSphere von Siemens werden neue Analysemethoden möglich. Auf dieser Plattform werden wesentliche Daten und Messgrößen gesammelt, in einen sinnvollen Kontext gestellt und in Datenmodellen intelligent verknüpft. Smart Data Applikationen unterstützen bei Betrieb und Wartung. Sie ermöglichen Voraussagen von potenziellen Fehlern eines Assets oder einzelner Komponenten und tragen dazu bei, Anlagenstillstände zu minimieren. Dabei bieten die Methoden Data Analytics und Simulation neue Möglichkeiten. Auf dieser Basis wird im Rahmen der Partnerschaft zum Beispiel für unterschiedliche Anwendungsfälle evaluiert, welcher Nutzen durch Korrelation von Daten für die Produktion erreicht werden kann.

Eckard Eberle, CEO der Business Unit Process Automation, Siemens AG: „Ich freue mich über die neue Stufe dieser intensiven Zusammenarbeit mit der Covestro Deutschland AG. Durch den Know-how-Austausch können wir den Anlagenbetrieb und die Instandhaltung mit den richtigen Informationen zur richtigen Zeit unterstützen, besonders mit Smart Data für Produktion, Anlagenausrüstung und Instrumentierung.“

Siemens entwickelt vorausschauende Prozessdatenmodelle für die Produktion, die unter anderem Ausfälle minimieren, wie auch mobile Geräte zum Einsatz im Feld und Softwarelösungen, die mit Prozesstechnik, dem Leitsystem oder Managementsystemen kommunizieren können. Ergänzend bringt Covestro ihre verfahrens- und produktionstechnische Expertise zur Vermarktung gemeinsamer Lösungen ein. kp

Der Beitrag erschien zuerst auf scope-online.de

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Lager von Ehrle

Lean ManufacturingLagerverwaltungssystem digitalisiert Produktionslogistik

Die Digitalisierung der Logistik eröffnet neue Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung in der Produktion und bietet damit einen Einstieg in die Industrie 4.0.

…mehr
Megatrend „Smart Cities“

MarktentwicklungMilliardenmarkt Smart Cities

2 Billionen US-Dollar – das ist laut einer Studie von Frost & Sullivan das Marktvolumen, welches „Smart Cities“ bis zum Jahr 2025 weltweit schaffen werden. Technologischer Treiber ist unter anderem Künstliche Intelligenz.

…mehr
General Electric hat es sich zur Aufgabe gemacht, seine Kunden auf dem Weg zur Digitalisierung zu unterstützen. Dazu veranstaltet das Unternehmen jährlich die Fachkonferenz „Minds + Machines“.

Interview mit Thomas Schulz, GE Digital„Die erste Cloud-Plattform für die Industrie“

General Electric hat es sich zur Aufgabe gemacht, seine Kunden auf dem Weg zur Digitalisierung zu unterstützen. Dazu veranstaltet das Unternehmen jährlich die Fachkonferenz „Minds + Machines“.

…mehr

Erfolgreiche DigitalisierungNicht nur eine Frage der Technik

IT-Plattformen, Automatisierung und ein ERP als Schaltzentrale sind zweifelsohne der Grundstock für das „Industrial Internet of Things“. Eine gelungene digitale Transformation hängt darüber hinaus von internen Erfolgsfaktoren ab. Der ERP-Hersteller proALPHA hat sie zusammengestellt.

…mehr
Studie: Deutsche Unternehmen noch nicht am Ziel

StudieDeutsche Unternehmen noch nicht am Ziel

Die Digitalisierung ist in aller Munde, doch wie weit ist diese in den Köpfen deutscher Unternehmen angekommen, um die notwendigen Paradigmenwechsel anzustoßen? Drei Viertel der Unternehmen treiben bereits die Automatisierung und Optimierung von Geschäftsprozessen voran. Dabei wachsen Organisationen, die digitale Innovationen einführen, schneller als Mitbewerber, die sich lediglich auf operative Exzellenz beschränken.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker