smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> Prozessoptimierung: 30 Jahre Coscom

NewsProzessoptimierung: 30 Jahre Coscom

Mit der Entwicklung der konventionellen Werkzeugmaschine zu NC-gesteuerten Bearbeitungszen- tren ist gleichzeitig die Idee zur rechnerunterstützten Prozessoptimierung entstanden. Erste Schritte zur externen NC-Programmierung von NC-Maschinen wurden eingeleitet. Das Unternehmen Coscom hat sich sehr bald in der Entwicklungshistorie diesem Schwerpunkt angenommen. Zu einer Zeit, wo Computer noch exotische, raumfüllende Maschinen darstellten, entwickelte Coscom erste Software-Applikationen zur NC-Programmierung. In Verbindung mit Lochstreifen-Stanzer wurden erste durchgängige Prozessketten, von der NC-Programmierung zur Datenübertragung an die Maschinen, realisiert. Der Papier-Lochstreifen bildete das erste Speichermedium für wiederkehrende Bearbeitungsaufträge.
Natürlich haben sich in den letzten 30 Jahren die Technologien und Möglichkeiten zur IT-unterstützten Prozessoptimierung im Fertigungsbereich enorm weiterentwickelt. Anstatt von Lochstreifen mit binären Stanzmustern sind abteilungs- und unternehmensübergreifende Datenbanklösungen in den Mittelpunkt gerückt. CAD-Daten aus den Konstruktionsabteilungen werden intelligent zu NC-Programmen weiterverarbeitet und der Informationsfluss innerhalb eines Unternehmens muss lückenlos darstellbar sein. Die Innovation, die Dynamik und die Visionen der Coscom-Mitarbeiter sind die Grundlage, um den steigenden Anforderungen der Fertigungsunternehmen gerecht zu werden.

sep
sep
sep
sep
Anzeige
News: Prozessoptimierung: 30 Jahre Coscom

Heute ist Coscom ein führendes Software-Systemhaus für die Prozessoptimierung in der Produktionsindustrie. Die Software-Lösungen ermöglichen eine schnittstellenfreie Kommunikation mit höchster Ausfallsicherheit vom ersten Tag an. Coscom bietet den Anwendern eine durchgängige Produktpalette: vom zentralen Fertigungs-Daten-Management, über CAD/CAM/Simulation, Werkzeugverwaltung, DNC-Netzwerken, bis hin zu MDE/BDE und Feinplanungssystemen mit Standard-Schnittstellen zu ERP/PPS- und Personalsystemen. Alle Coscom Software-Lösungen sind modular aufgebaut. So entsprechen sie den Anforderungen eines mittelständischen Betriebes genauso, wie denen eines Großkonzerns und sichern eine bedarfsgerechte Investition. Heute zählt Coscom über 1.000 zufriedene Kunden aus ganz Europa, darunter viele bekannte Unternehmen, wie Victorinox, Engel Austria, Daimler AG, Reis Robotics, Hermle AG oder die Salzgitter AG. -fr-

Coscom Computer GmbH, Ebersberg Tel. 0 80 92/20 98 0, http://www.coscom.de

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

AMA gibt Marktzahlen bekannt

AMA-VerbandSensorik und Messtechnik wachsen deutlich

Der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik befragt seine Mitglieder vierteljährlich zur wirtschaftlichen Entwicklung. Nach einem erfolgreichen Vorjahresergebnis mit insgesamt 9 Prozent Umsatzwachstum erwirtschaftete die Branche im ersten Quartal 2018 wieder ein Umsatzplus von 9 Prozent.

…mehr
Siemens und Covestro vertiefen ihre Partnerschaft.

DigitalisierungSiemens und Covestro vertiefen strategische Partnerschaft

Siemens und Covestro haben einen gemeinsamen Joint Business Development Plan abgeschlossen, um ihre langjährige Partnerschaft, insbesondere im Bereich der Digitalisierung, strategisch weiter voranzubringen.

…mehr
Omron und Cisco treiben IoT-Sicherheit in der Industrie voran.

ZusammenarbeitOmron und Cisco verbessern IoT-Sicherheit in der Produktion

Um die IoT-Sicherheit in Fabriken weiter zu verbessern, arbeitet Omron mit Cisco zusammen. Im Rahmen der Kooperation werden Ciscos Netzwerk- und Sicherheitstechnologien in die SPSen von Omron integriert.

…mehr
Fanuc und MPDV kooperieren

KooperationFanuc und MPDV vernetzen Maschinen, Roboter und Fertigungs-IT

Das japanische Unternehmen Fanuc und MES-Anbieter MPDV beschließen eine intensive Kooperation im Bereich Industrial Internet of Things.

…mehr
Welchen Einfluss die Digitalisierung auf den Menschen hat und welche Fähigkeiten und Kompetenzen an Bedeutung gewinnen werden, zeigt eine aktuelle Studie

McKinsey-StudieWie KI die Arbeitswelt verändert

Durch Künstliche Intelligenz und Automatisierung verändert sich der Arbeitsalltag und damit auch der Mensch. Welchen Einfluss die Digitalisierung auf den Menschen hat und welche Fähigkeiten und Kompetenzen an Bedeutung gewinnen werden, zeigt eine aktuelle Studie.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker