smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> Product Lifecycle Management: Contact und Zuken kooperieren

Accenture Studie zu DatensicherheitUnternehmen unterschätzen Cyberattacken

Accenture Studie zu Datensicherheit: Unternehmen unterschätzen Cyberattacken

Ein Drittel aller Cyber-Angriffe auf Unternehmen ist erfolgreich. Im Schnitt entspricht das für jedes Unternehmen zwei bis drei Angriffen pro Monat, bei denen die Sicherheitsvorkehrungen überwunden werden.

…mehr

NewsProduct Lifecycle Management: Contact und Zuken kooperieren

sep
sep
sep
sep

Contact Software und Zuken haben ein Joint Venture für den Elektro- und Fluid-Design-Markt gegründet, um erstmalig Best-in-Class Engineering-Prozess- und Datenmanagement optimiert für verteilte Entwicklungsprojekte anzubieten. Das neue Unternehmen mit Sitz in Bremen wird sich auf die Entwicklung von EDM-Lösungen für E3.series von Zuken konzentrieren. Das neue Unternehmen basiert auf Contacts neuer, offener und modularer Technologie für das Produktdaten- und Prozessmanagement sowie dem Know-how und der Erfahrung des Unternehmens im Management von CAD- und Multi-CAD-Daten. "Elektro- und Fluid-Designs werden zunehmend umfangreicher und komplexer. Daher stellt die Verwaltung von Daten und Arbeitsabläufen bei der Entwicklung solcher Produkte und Systeme eine immer größere Herausforderung für die Entwickler dar", weiß Gerhard Lipski, Mitglied des Vorstands bei Zuken. "Im Rahmen des Joint Venture bündeln wir unsere Ressourcen und unser Know-how und schaffen so die erste native Integration von Elektro- und Fluid-Design-Daten in einem EDM-System."
Angesichts der steigenden Komplexität von Elektro- und Fluid-Systemen im Maschinenbau und im Transportwesen wird die Steuerung zugehöriger Arbeitsabläufe immer herausfordernder. Daten lassen sich nicht mehr sinnvoll nur lokal auf Desktops verwalten und zugleich für die Zusammenarbeit in Teams an verschiedenen Standorten nutzen. Hinzu kommt, dass die heutigen Datenverwaltungslösungen nicht für native Elektro- und Fluid-Design-Daten geeignet sind. Ziel des Joint Venture ist die Bereitstellung einer Technologie, mit der Unternehmen Engineering-Daten und Prozessmanagement mit möglichst geringem Einführungsaufwand wertschöpfend nutzen und so nicht nur Zeit, sondern auch Betriebskosten sparen können. -sg-

Contact, Bremen, Tel. 0421/20153-0, http://www.contact.de

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Anzeige - Highlight der Woche: Hexagon PPM ist der neue Markenname von Intergraph® Process, Power & Marine

Anzeige - Highlight der WocheHexagon PPM ist der neue Markenname von Intergraph® Process, Power & Marine

Intergraph® Process, Power & Marine heißt nun Hexagon PPM – und unter diesem Namen werden wir uns auf die Bereitstellung von End-to-End-IT-Lösungen konzentrieren, die Effizienz bei Planung, Bau und Betrieb von Industrieanlagen und Großbauprojekten vorantreiben. 

…mehr
Anzeige - Highlight der Woche: Wirtschaftliche Vorteile durch Projektcontrolling

Anzeige - Highlight der WocheWirtschaftliche Vorteile durch Projektcontrolling

Wozu brauchen wir ein spezielles Projektcontrolling-Tool? Warum können wir nicht einfach weiterhin unsere Excel-Tabellen für die Projektverfolgung und das Projektmanagement verwenden? Woran scheitern Projekte?

…mehr
Cadfem und Inneo kooperieren

SimulationstechnikCadfem und Inneo kooperieren

Die Cadfem GmbH und die Inneo Solutions GmbH kooperieren ab sofort im Bereich der konstruktions-begleitenden Berechnung auf Basis der Ansys Software. Inneo wird sich zunächst auf den Vertrieb der Ansys Lösung für die Topologieoptimierung konzentrieren.

…mehr
Umwelttechnik

PLMReibungslose Prozesse

Man muss kein Großkonzern sein, um hocheffiziente, durchdachte Prozesse implementieren zu können – auch im Mittelstand finden sich solche Lösungen. Man benötigt nur intensives Wissen um die Möglichkeiten der eingesetzten Softwarewerkzeuge und einen Partner, der bei der Implementierung hilft.

…mehr
Kühlerschutzgitter

Projekt- und Product Lifecycle ManagementWie Integration mehr Potenziale erschließt

Die Erfahrungen vieler Unternehmen zeigen, dass die Verbindung von Projekt- und Product Lifecycle Management die Effizienz im Produktentstehungsprozess nachhaltig steigert. Automobilzulieferer Gerhardi nutzt deshalb CIM Database mit einer integrierten Projektlösung.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker