smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> PLM-Systemhaus: Transcat PLM übertrifft Zielsetzung für 2010

NewsPLM-Systemhaus: Transcat PLM übertrifft Zielsetzung für 2010

2010 war der Auftragseingang bei der Karlsruher Transcat PLM so gut, dass sie ihren Umsatz auf über 30 Mio. Euro steigern konnte. So erhöhte sich der Umsatz mit den Software-Produkten von Dassault Systèmes im Vergleich zum schwierigen Jahr 2009 um 60 %. Mit den eigenen Software-Lösungen wie Q-Checker und Q-PLM für die Produktdaten-Qualität konnte Transcat PLM, eine 100%ige Tochter von Dassault Systèmes, ihren Umsatz weiterhin steigern und im Vergleich zum Vorjahr ein Wachstum von 15 Prozent verbuchen. "Wir knüpften somit an die Erfolge von 2008 an und konnten das Krisenjahr 2009 hinter uns lassen", berichtet Günther Öhlschläger, kaufmännischer Geschäftsführer der Transcat PLM: "Lediglich bei den Dienstleistungen erreichten wir unsere ehrgeizigen Ziele nur knapp." Der Serviceanteil am Gesamtumsatz beträgt 27 Prozent, während sich die restlichen 63 Prozent auf Soft- und Hardware verteilen. Für 2011 ist weiteres Wachstum geplant sowie die Positionierung in neuen Märkten angestrebt. Ebenso wolle man, den Serviceanteil in diesem Jahr deutlich steigern und die momentane Anzahl von derzeit 190 Mitarbeitern moderat ausbauen. "2011 wird der Schwerpunkt auf Projekten im Bereich PLM 2.0 liegen. Themen sind hier die Parallelisierung der Prozesse, Zusammenarbeit und Virtualisierung", so Öhlschläger. Deren Umsetzung zusammen mit der Handhabung größerer Modelle, einer modifizierten Datenhaltung sowie die Nutzung moderner Webtechnologien sollen zu einer Effizienzsteigerung führen. Laut Öhlschläger seien diese Themen mit den V6-Produkten von Dassault Systèmes gut abzudecken.-mc-

sep
sep
sep
sep
Anzeige
News: PLM-Systemhaus: Transcat PLM übertrifft Zielsetzung für 2010

Transcat PLM GmbH, Karlsruhe
Tel. 0721/97043-0, www.transcat-plm.com

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

AMA gibt Marktzahlen bekannt

AMA-VerbandSensorik und Messtechnik wachsen deutlich

Der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik befragt seine Mitglieder vierteljährlich zur wirtschaftlichen Entwicklung. Nach einem erfolgreichen Vorjahresergebnis mit insgesamt 9 Prozent Umsatzwachstum erwirtschaftete die Branche im ersten Quartal 2018 wieder ein Umsatzplus von 9 Prozent.

…mehr
Siemens und Covestro vertiefen ihre Partnerschaft.

DigitalisierungSiemens und Covestro vertiefen strategische Partnerschaft

Siemens und Covestro haben einen gemeinsamen Joint Business Development Plan abgeschlossen, um ihre langjährige Partnerschaft, insbesondere im Bereich der Digitalisierung, strategisch weiter voranzubringen.

…mehr
Omron und Cisco treiben IoT-Sicherheit in der Industrie voran.

ZusammenarbeitOmron und Cisco verbessern IoT-Sicherheit in der Produktion

Um die IoT-Sicherheit in Fabriken weiter zu verbessern, arbeitet Omron mit Cisco zusammen. Im Rahmen der Kooperation werden Ciscos Netzwerk- und Sicherheitstechnologien in die SPSen von Omron integriert.

…mehr
Fanuc und MPDV kooperieren

KooperationFanuc und MPDV vernetzen Maschinen, Roboter und Fertigungs-IT

Das japanische Unternehmen Fanuc und MES-Anbieter MPDV beschließen eine intensive Kooperation im Bereich Industrial Internet of Things.

…mehr
Welchen Einfluss die Digitalisierung auf den Menschen hat und welche Fähigkeiten und Kompetenzen an Bedeutung gewinnen werden, zeigt eine aktuelle Studie

McKinsey-StudieWie KI die Arbeitswelt verändert

Durch Künstliche Intelligenz und Automatisierung verändert sich der Arbeitsalltag und damit auch der Mensch. Welchen Einfluss die Digitalisierung auf den Menschen hat und welche Fähigkeiten und Kompetenzen an Bedeutung gewinnen werden, zeigt eine aktuelle Studie.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker