smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> Planung und Fertigung simulieren

Accenture Studie zu DatensicherheitUnternehmen unterschätzen Cyberattacken

Accenture Studie zu Datensicherheit: Unternehmen unterschätzen Cyberattacken

Ein Drittel aller Cyber-Angriffe auf Unternehmen ist erfolgreich. Im Schnitt entspricht das für jedes Unternehmen zwei bis drei Angriffen pro Monat, bei denen die Sicherheitsvorkehrungen überwunden werden.

…mehr

NewsPlanung und Fertigung simulieren

Die TMS Transport- und Montagesysteme GmbH, ein Unternehmen des kanadischen Valiant Konzerns und internationaler Anbieter von Anlagen für Karosseriebau, Fördertechnik, Montagetechnik und industriellen Reinigungstechnologien, setzt bei der Optimierung von Planungs- und Fertigungsprozessen im Karosseriebau seit Februar 2008 auf die Rohbau-Lösung von Delmia, einem Tochterunternehmen von Dassault Systèmes. »Die Ansprüche unserer Kunden steigen stetig in Bezug auf die Qualität unserer Planung und Umsetzung. Dabei fordern sie zunehmend kürzere Umsetzungszeiten und dies zu moderaten Kosten«, beschreibt Franz Bachmayr, Leiter IT-Management bei TMS, die aktuelle Situation im Karosseriebau. »Es geht nicht darum, alles ein wenig besser zu machen, sondern den Planungs- und Fertigungsprozess insgesamt und durchgehend zu optimieren.« Die durchgängige V5-Technologie von Dassault Systèmes bietet hierzu eine Reihe von Vorteilen: Innerhalb einer Softwareapplikation lassen sich Fügefolgen planen, Layouts gestalten, Robotersimulationen durchführen, Taktzeiten ermitteln und die Offline-Programmierung bewerkstelligen. Diese Durchgängigkeit soll den Zeit- und Kostenaufwand reduzieren. »Häufig beginnen wir bereits mit der Rohbauplanung, obwohl wir genau wissen, dass sich noch 80 Prozent der Bauteile im Laufe des Projekts ändern werden«, erklärt Harald Ecker, bei TMS zuständig für Simulation und Offline-Programmierung. »Während wir den Rohbau planen, ändert der Automobilhersteller noch die letzten Details. Produktentwicklung und Fertigungsplanung arbeiten parallel – Simultaneous Engineering ist bei uns keine Worthülse, sondern tägliche Praxis.« Wichtig ist dabei, den Überblick zu behalten. Und damit jeder einzelne Planer genau weiß, was er zu tun hat, ist intelligente Planwirtschaft notwendig. Delmia nennt diese Aufgabe »zentrale Informationsbereitstellung mit dem Manufacturing Hub«. Dabei wird jede Änderung genau einmal in der Datenbank gespeichert und steht ad hoc allen Beteiligten zur Verfügung, sowohl intern als auch extern. -sg-

sep
sep
sep
sep
Anzeige
News: Planung und Fertigung simulieren

Delmia GmbH, Fellbach Tel. 0711/27300-0, http://www.delmia.de

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

News: Interoute Cloud mit neuem Angebot in São Paulo

NewsInteroute Cloud mit neuem Angebot in São Paulo

Interoute, ein globaler Cloud- und Netzwerkanbieter, hat bekannt gegeben, seine Dienste nun auch in São Paulo, Brasilien, anzubieten. Es ist der erste Standort des Unternehmens in Südamerika und wird verschiedene Verbindungslösungen in Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort bereitstellen sowie ein neue Virtual-Data-Centre-Zone beherbergen.

…mehr
Datenschutzgrundverordnung: Neue Funktionen für DSGVO-Compliance

DatenschutzgrundverordnungNeue Funktionen für DSGVO-Compliance

Der global agierende Anbieter von Business Software IFS hat spezielle Funktionen für IFS Applications veröffentlicht, die Unternehmen die Compliance mit der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der EU erleichtern.

…mehr
SysML: Standards für das IoT

SysMLStandards für das IoT

CONTACT Software ist der Object Management Group (OMG) beigetreten, um Standards für das industrielle Internet der Dinge mitzugestalten. Erstes Projekt ist die Erweiterung der Systems Modeling Language für die disziplinübergreifende Entwicklung smarter Produkte.

…mehr

ÜbernahmeBechtle akquiriert Schweizer Acommit AG

Die Bechtle AG akquiriert mit der Acommit AG, Horgen, einen der führenden Schweizer Dienstleister für Software und IT-Infrastrukturlösungen. Das 1983 gegründete Unternehmen ist anerkannter Spezialist für ERP-Softwarelösungen auf Basis von Microsoft Dynamics/NAV und der Eigenentwicklung DIAS.

…mehr
Arbeitsleben 4.0: Zukunftsfähige Unternehmenskultur

Arbeitsleben 4.0Zukunftsfähige Unternehmenskultur

Mitarbeiter haben heute andere Prioritäten als frühere Generationen vor ihnen. Schlagworte wie Agilität, Dynamik, Selbstverwirklichung und Work-Life-Balance haben eine viel größere Relevanz als vormals. Das war für die SPI GmbH aus Ahrensburg Ansporn am Audit "Zukunftsfähige Unternehmenskultur" teilzunehmen, das der IT-Systemberater nun abgeschlossen hat.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker