smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> NX von Siemens jetzt auch in Private-Cloud-Umgebung verfügbar

Accenture Studie zu DatensicherheitUnternehmen unterschätzen Cyberattacken

Accenture Studie zu Datensicherheit: Unternehmen unterschätzen Cyberattacken

Ein Drittel aller Cyber-Angriffe auf Unternehmen ist erfolgreich. Im Schnitt entspricht das für jedes Unternehmen zwei bis drei Angriffen pro Monat, bei denen die Sicherheitsvorkehrungen überwunden werden.

…mehr

NewsNX von Siemens jetzt auch in Private-Cloud-Umgebung verfügbar

NX, die integrierte Software-Lösung für 3D-Computer Aided Design, Manufacturing und Engineering (CAD/CAM/CAE) von Siemens, ist jetzt auch in kosteneffizienten Private-Cloud-Umgebungen verfügbar. Siemens arbeitete eng mit NVIDIA zusammen, um den Einsatz von NX in der Private Cloud über die Virtual-Desktop-Infrastruktur (VDI) und NVIDIA GRID vGPU (Virtual Graphics Processing Unit) zu zertifizieren.

sep
sep
sep
sep
News: NX von Siemens jetzt auch in Private-Cloud-Umgebung verfügbar

Diese Technologie ermöglicht es Unternehmen, auf zentrale Server auch Remote zuzugreifen und Software auf einem virtuellen Desktop zu hosten. Durch die VDI-Zertifizierung entfällt die Installation von NX auf einem lokalen Client. Das senkt die Kosten für den IT-Support und erhöht die Flexibilität für NX Kunden bei der Auswahl der Plattform. So konnten Siemens und NVIDIA ihren gemeinsamen Kunden Turkish Aerospace Industries, Inc. (TAI) dabei unterstützen, NX erfolgreich in einer Privat-Cloud-Umgebung einzusetzen.

"Durch den Einsatz von NX in unserer Private Cloud und die Verwendung der NVIDIA-Graphics-Umgebung optimieren wir Ressourcen und vermeiden zusätzliche Belastungen für die IT", so Serdar Kaya, IT System Engineer, TAI. "Die Virtual-Desktop-Infrastruktur und die dynamische Bereitstellung der Grafikrechenleistung sind ein wichtiger Bestandteil unserer Vision: die Migration von ca. 400 Konstrukteuren und Ingenieuren, die mit NX arbeiten, auf virtualisierte Desktops und Anwendungen. Wir expandieren kontinuierlich - unsere Ingenieure benötigen daher von Projekt zu Projekt einen unterschiedlichen Umfang an Grafikleistung. Es wäre zu teuer und unüberschaubar, je nach Bedarf einfach mehr Arbeitsplätze und Grafikkarten bereitzustellen. Durch die Implementierung von NX in der Private Cloud vermeiden wir diese Kosten, vereinfachen die Verwaltung und erhöhen gleichzeitig die Nutzerdichte."

Anzeige

VDI-Lösungen unterstützen Server-basierte 3D-Grafiken sowie den Fernzugriff auf Anwendungen. Anbieter wie NVIDIA, globaler Marktführer für Visual Computing, stellen Server-basierte Grafikkarten bereit. Darüber hinaus haben die großen Computer-OEMs Server entwickelt, die diese Grafikkarten unterstützen. So können Anwendungen wie NX im Unternehmensrechenzentrum betrieben und Remote auf PCs mit niedrigerer Leistung sowie Tablets und anderen mobilen Endgeräten ausgeführt werden. Die Rechen- und Grafikleistung bleibt im eigenen Rechenzentrum. Kunden profitieren so von erhöhter Sicherheit, einer einfachen Verwaltung kleinerer Standorte und einem schnellen Zugriff auf Daten, die sich auf dem Server oder lokalen Speichersystemen befinden.

"Siemens freut sich sehr über die Zusammenarbeit mit NVIDIA. Durch diese Kooperation können wir Unternehmen wie Turkish Aerospace Industries dabei unterstützen, die Vorteile von NX und der neuen VDI-Einsatzfähigkeit voll auszuschöpfen", so Jim Rusk, Senior Vice President, Product Engineering Software, Siemens PLM Software. "Es sind besonders zwei wichtige wirtschaftliche Vorteile, die sich aus der Bereitstellung von NX in der Private Cloud mittels VDI ergeben: Kostenreduzierung und Flexibilität. Der VDI-Ansatz ist die Antwort auf die wachsenden Anforderungen in der Industrie, Kosten zu senken und gleichzeitig die Innovationsfähigkeit zu erhöhen. Diese neue Plattform wird dazu beitragen, Entwicklungsingenieuren einen zuverlässigen Zugriff auf NX Technologie zu gewähren. So können sie fundierte Entscheidungen treffen, die zu besseren Produkten führen."

"Siemens macht grafikintensive Konstruktionsanwendungen mobil - durch die Zertifizierung der NX Software auf unsere NVIDIA-GRID-Technologie für virtuelle Desktop- und Anwendungsinfrastruktur", so Justin Boitano, General Manager für das NVIDIA GRID Business. "Die Anwendungen werden durch die NVIDIA GRID virtual GPU-Technologie unterstützt. So bietet Siemens Kunden auf jedem Endgerät das gleiche visuelle 3D-Erlebnis, das bisher nur an lokalen Computerarbeitsplätzen möglich war." -mgr-

Siemens AG, München, Tel. 0 89 636-00, http://www.siemens.com/

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Product Lifecycle Management: Geschlossene Prozessketten

Product Lifecycle ManagementGeschlossene Prozessketten

Eine schnelle Reaktion auf sich verändernde Märkte mit innovativen Produkten und durchgängigen Prozessen ist heute eine wesentliche Anforderung an die Unternehmen. Neue Methoden, Prozesse und IT-Unterstützung für den Produktentstehungsprozess sind gefordert.

…mehr
Auto

Product Lifecycle ManagementAutos aus dem 3D-Drucker

Eine Kooperation zwischen Siemens PLM Software und Local Motors soll die Entwicklung und den 3D-Druck von Autos in großem Maßstab voranbringen. Der Prozess nennt sich Direct Digital Manufacturing (DDM).

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Book Release: „Digitalisierung auf mittelständisch“

Book Release„Digitalisierung auf mittelständisch“

Viele deutsche Mittelständler verspüren derzeit diese unbestimmte Angst: Die Entwicklung bei Industrie 4.0, Digitalisierung und Big Data rast an uns vorbei und überrollt unser traditionelles Geschäft. Der Unsicherheit und dem Wissensbedarf, wie das Thema anzugehen ist, begegnet PROCAD-Geschäftsführer Raimund Schlotmann in seinem neuen, praxisnahen Buch „Digitalisierung auf mittelständisch“ 

…mehr
METAV 2018: Industrie 4.0 im Fokus

METAV 2018Industrie 4.0 im Fokus

Heute hat die METAV 2018 – 20. Messe für Technologien der Metallbearbeitung – ihre Tore geöffnet. Bis Samstag zeigen 560 Aussteller aus 24 Ländern ihre Maschinen, Lösungen und Dienstleistungen rund um die Industrieproduktion.

…mehr

ExpertentippIst Ihr CRM fit für die DSGVO?

Am 25. Mai 2018 wird die Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) europaweit wirksam. Um keine hohe Strafe zu riskieren, müssen Unternehmen nachweisen können, was mit erhobenen Kundendaten geschieht. atlantis media erklärt, wie Unternehmen auf der sicheren Seite sind.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Einladung zu COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Mehr Profit vor dem Span! COSCOM connected …

… Manufacturing: CNC-Prozesse optimieren!

… Tool-Management: Rüstprozesse beschleunigen!

… Prozess-Management: Durchgängige Daten bis an die Maschine!

Aktuelle Termine und Orte hier

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker