smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> Neuer PLM-Leitfaden vom VDMA erschienen

NewsNeuer PLM-Leitfaden vom VDMA erschienen

Vom Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) wurde jetzt die Publikation »Leitfaden zur Erstellung eines unternehmensspezifischen PLM-Konzeptes – Product Lifecycle Management: transparente Prozesse und konsistente Informationen im Produktlebenszyklus« vorgestellt. Der Leitfaden soll für die Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus eine Entscheidungshilfe bei der Erarbeitung und Umsetzung eines PLM-Konzeptes sein. Er beschreibt die wesentlichen allgemeingültigen Phasen der Produktentstehung bis hin zur Produktentsorgung und stellt Prozesse, Methoden und Werkzeuge vor, die in den jeweiligen Phasen zum Einsatz kommen oder Anwendung finden.

sep
sep
sep
sep
News: Neuer PLM-Leitfaden vom VDMA erschienen

Eine wichtige Voraussetzung für die Umsetzung des Konzeptes »Product Lifecycle Management« ist die eindeutige Analyse und Beschreibung aller unternehmensinternen Randbedingungen wie Vorgaben und Prozesse. In diesem Stadium werden Kriterien aufgedeckt, die einen direkten oder zumindest nennenswerten Einfluss auf den Umfang der Umsetzung des PLM-Konzeptes haben. Hieraus muss jedes Unternehmen seine Anforderungen und seinen Bedarf individuell für sich bestimmen. Für den Nutzen der konsequenten Umsetzung eines PLM-Konzeptes und eines standardisierten PLM-Prozesses für das Unternehmen sind diverse Beispiele gelistet. Dazu gehören die Beherrschung der Produkt- und Prozesskomplexität, die Erzeugung eines einheitlichen Prozessverständnisses, die Steigerung von Effizienz und Transparenz der Prozesse, eine eindeutige Rollenverteilung beziehungsweise Produktverantwortung, ein durchgängiger Informationsfluss sowie die Zusammenführung von Mechanik, Elektrotechnik, Elektronik und Software in einen ganzheitlichen PDM-Ansatz.

Anzeige

Dass die Publikation im Markt sehr gut ankommt, belegen die ersten Kommentare. »Der vorliegende Leitfaden ist eine Leitlinie und Handlungsanweisung zur Umsetzung eines PLM-Konzeptes im Unternehmen. Der Leitfaden ist nicht als „Kochbuch“ anzusehen, zeigt aber den schrittweisen Weg zur unternehmensspezifischen Umsetzung auf. Hervorzuheben ist, dass die beschriebene Vorgehensweise sich auch in klein- und mittelständischen Unternehmen anwenden lässt«, kommentiert Alexander Walter von der Weinig AG dazu. Dr. Gregor Häberle von der ZF Friedrichshafen AG ergänzt: »Dieser PLM-Leitfaden unterstützt die Analyse der den Produktlebenszyklus betreffenden Unternehmensprozesse gerade auch hinsichtlich ihres Zusammenwirkens über die Unternehmensbereiche hinweg in äußerst methodisch und strukturierter Form.« Und auch Dr. Bernd Hohler von der Lenze AG lobt den Leitfaden: »PLM ist kein Produkt, sondern eine Geschäftsstrategie, die Unternehmen dabei unterstützt, Produktdaten auszutauschen, einheitliche Verfahren anzuwenden und den Wissensstand des Unternehmens in der Produktentwicklung von der Konzeption bis zur Aussonderung im gesamten Unternehmen zu nutzen.

Effizienz und Trans- parenz der Prozesse

Der vorliegende sehr gut strukturierte Leitfaden hilft auch dem sachkundigen Anwender in hervorragender Weise bei der Erarbeitung dieser Geschäftsstrategie.«

Der Leitfaden ist beim VDMA-Verlag für 36 Euro inkl. MwSt. für Mitgliedsfirmen und für 45 Euro inkl. MwSt. für Nichtmitglieder erhältlich. Die Bestell-Nr. lautet: Vf 178800, ISBN 978-3-8163-0553-8. Zur Bestellung kann die folgende Web-Adresse genutzt werden: http://www.vdma-verlag.com/ home/p413.html.

VDAM – Abteilung Informatik Meinolf Gröpper Tel. 0 69/66 03 – 16 60 meinolf.groepper@vdma.org

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

AMA gibt Marktzahlen bekannt

AMA-VerbandSensorik und Messtechnik wachsen deutlich

Der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik befragt seine Mitglieder vierteljährlich zur wirtschaftlichen Entwicklung. Nach einem erfolgreichen Vorjahresergebnis mit insgesamt 9 Prozent Umsatzwachstum erwirtschaftete die Branche im ersten Quartal 2018 wieder ein Umsatzplus von 9 Prozent.

…mehr
Siemens und Covestro vertiefen ihre Partnerschaft.

DigitalisierungSiemens und Covestro vertiefen strategische Partnerschaft

Siemens und Covestro haben einen gemeinsamen Joint Business Development Plan abgeschlossen, um ihre langjährige Partnerschaft, insbesondere im Bereich der Digitalisierung, strategisch weiter voranzubringen.

…mehr
Omron und Cisco treiben IoT-Sicherheit in der Industrie voran.

ZusammenarbeitOmron und Cisco verbessern IoT-Sicherheit in der Produktion

Um die IoT-Sicherheit in Fabriken weiter zu verbessern, arbeitet Omron mit Cisco zusammen. Im Rahmen der Kooperation werden Ciscos Netzwerk- und Sicherheitstechnologien in die SPSen von Omron integriert.

…mehr
Fanuc und MPDV kooperieren

KooperationFanuc und MPDV vernetzen Maschinen, Roboter und Fertigungs-IT

Das japanische Unternehmen Fanuc und MES-Anbieter MPDV beschließen eine intensive Kooperation im Bereich Industrial Internet of Things.

…mehr
Welchen Einfluss die Digitalisierung auf den Menschen hat und welche Fähigkeiten und Kompetenzen an Bedeutung gewinnen werden, zeigt eine aktuelle Studie

McKinsey-StudieWie KI die Arbeitswelt verändert

Durch Künstliche Intelligenz und Automatisierung verändert sich der Arbeitsalltag und damit auch der Mensch. Welchen Einfluss die Digitalisierung auf den Menschen hat und welche Fähigkeiten und Kompetenzen an Bedeutung gewinnen werden, zeigt eine aktuelle Studie.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker