smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> Neue Such- und Matchingplattform "Spotfolio" geht online

Accenture Studie zu DatensicherheitUnternehmen unterschätzen Cyberattacken

Accenture Studie zu Datensicherheit: Unternehmen unterschätzen Cyberattacken

Ein Drittel aller Cyber-Angriffe auf Unternehmen ist erfolgreich. Im Schnitt entspricht das für jedes Unternehmen zwei bis drei Angriffen pro Monat, bei denen die Sicherheitsvorkehrungen überwunden werden.

…mehr

NewsNeue Such- und Matchingplattform "Spotfolio" geht online

Partnersuche leicht gemacht: Mit "Spotfolio" startet eine innovative Such- und Matchingplattform für Industrie- und Hightechunternehmen. Beide Parteien brauchen einander, finden jedoch in Deutschland bislang nicht zueinander.

sep
sep
sep
sep
News: Neue Such- und Matchingplattform "Spotfolio" geht online

Junge Hightechfirmen aus Branchen wie zum Beispiel Maschinenbau, Biotechnologie, Elektrotechnik oder Informations- und Telekommunikationstechnologie haben häufig einen Innovationsvorsprung gegen über Großunternehmen und bedienen attraktive Zukunftsmärkte. In der Regel verfügen sie jedoch nicht über die notwendigen finanziellen Mittel, um im globalen Markt die weiteren Wachstumsschritte vollziehen zu können. Konzerne und Mittelstandsunternehmen hingegen haben überlegene Beschaffungs- und Produktionskapazitäten und einen effektiven Vertrieb in internationalen Märkten. Meist stehen diese Organisationen jedoch unter hohem Innovationsdruck. Daher stellt die Kooperation mit dynamischen Hightechunternehmen oder eine Beteiligung an diesen ein wichtiges Werkzeug im Kampf um Marktanteile dar. "Spotfolio ist dafür die passende Matchingplattform", erklärt Michael Louis, Mitgründer der Spotfolio GmbH. "Unser Ziel ist es, dass Unternehmen Spotfolio nutzen, um geeignete Kooperations- und Technologiepartner zu identifizieren." Um das zu erreichen, liefert Spotfolio einen spezialisierten Datenpool und verknüpft diesen mit Interaktionselementen und Analysemethoden. So können unter anderem Firmen beobachtet, Zielgruppenvergleiche angestellt und neue Erkenntnisse in einzelnen Technologiesegmenten gewonnen werden.

Anzeige

Im Spotfolio-Datenpool finden sich ausschließlich Hightechfirmen. Um diesem Qualitätsanspruch gerecht zu werden, werden Unternehmensinformationen mittels semantischer Suchtechnologien nach 13 Wirtschaftszweigen (WZ08-Klassen) klassifiziert und innerhalb dieser Klassen nach so genannten "Sektortypen" gefiltert. Dadurch wird der Produktinnovations-, Prozessinnovations- und Personalkompetenzfokus bewertet, um die Innovationsstärke der Unternehmen zu ermitteln. Neben den Stammdaten der Hightechfirmen, Finanzkennziffern und Unternehmensprofilen liefert Spotfolio auch Marken- und Patentinformationen sowie etwaige Kapitalgeber. Alle Informationen werden kontinuierlich aktualisiert.

Mitinitiator ist das F.A.Z.-Institut, das seit mehr als zehn Jahren daran arbeitet, innovative Partner und Projekte aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zu vernetzen. "Industrieunternehmen erhalten bereits früh Einblick in Technologieentwicklungen und junge Hightechfirmen können potentielle Partner zeitig auf sich aufmerksam machen. Im weiteren Verlauf kann unsere Plattform auch dazu dienen, Unternehmensverkäufe anzustoßen", so Christoph Herr, Geschäftsführer der Spotfolio GmbH.

Bis Jahresende soll der Spotfolio-Datenpool von derzeit rund 7.300 auf etwa 20.000 Hightechfirmen wachsen und damit die innovationsstärksten Hightechfirmen Deutschlands abdecken. Die Plattform steht im weiteren Jahresverlauf neben den deutsch- auch englisch- und chinesischsprachigen Nutzern zur Verfügung. Konzerne und Mittelstandsunternehmen profitieren von Preismodellen, die sich am Nutzverhalten orientieren. Den Hightechfirmen bietet Spotfolio Möglichkeiten, die Präsentation ihrer Unternehmen noch attraktiver zu gestalten und so mehr Aufmerksamkeit zu generieren.

Interessierte Unternehmen und Journalisten können die Such-und Matchingplattform kostenfrei testen. -mgr-

F.A.Z.-Institut für Management-, Markt- und Medieninformationen GmbH, Telefon: 069 7591-1242, http://www.faz-institut.de/

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Book Release: „Digitalisierung auf mittelständisch“

Book Release„Digitalisierung auf mittelständisch“

Viele deutsche Mittelständler verspüren derzeit diese unbestimmte Angst: Die Entwicklung bei Industrie 4.0, Digitalisierung und Big Data rast an uns vorbei und überrollt unser traditionelles Geschäft. Der Unsicherheit und dem Wissensbedarf, wie das Thema anzugehen ist, begegnet PROCAD-Geschäftsführer Raimund Schlotmann in seinem neuen, praxisnahen Buch „Digitalisierung auf mittelständisch“ 

…mehr
METAV 2018: Industrie 4.0 im Fokus

METAV 2018Industrie 4.0 im Fokus

Heute hat die METAV 2018 – 20. Messe für Technologien der Metallbearbeitung – ihre Tore geöffnet. Bis Samstag zeigen 560 Aussteller aus 24 Ländern ihre Maschinen, Lösungen und Dienstleistungen rund um die Industrieproduktion.

…mehr

ExpertentippIst Ihr CRM fit für die DSGVO?

Am 25. Mai 2018 wird die Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) europaweit wirksam. Um keine hohe Strafe zu riskieren, müssen Unternehmen nachweisen können, was mit erhobenen Kundendaten geschieht. atlantis media erklärt, wie Unternehmen auf der sicheren Seite sind.

…mehr
News: Interoute Cloud mit neuem Angebot in São Paulo

NewsInteroute Cloud mit neuem Angebot in São Paulo

Interoute, ein globaler Cloud- und Netzwerkanbieter, hat bekannt gegeben, seine Dienste nun auch in São Paulo, Brasilien, anzubieten. Es ist der erste Standort des Unternehmens in Südamerika und wird verschiedene Verbindungslösungen in Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort bereitstellen sowie ein neue Virtual-Data-Centre-Zone beherbergen.

…mehr
Datenschutzgrundverordnung: Neue Funktionen für DSGVO-Compliance

DatenschutzgrundverordnungNeue Funktionen für DSGVO-Compliance

Der global agierende Anbieter von Business Software IFS hat spezielle Funktionen für IFS Applications veröffentlicht, die Unternehmen die Compliance mit der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der EU erleichtern.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Einladung zu COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Mehr Profit vor dem Span! COSCOM connected …

… Manufacturing: CNC-Prozesse optimieren!

… Tool-Management: Rüstprozesse beschleunigen!

… Prozess-Management: Durchgängige Daten bis an die Maschine!

Aktuelle Termine und Orte hier

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker