smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> AMB started mit Rekordbeteiligung

Messe für MetallbearbeitungAMB started mit Rekordbeteiligung

Bei strahlendem Sonnenschein eröffnete Ulrich Kromer, Chef der Messe Stuttgart, die AMB, internationale Ausstellung für Metallbearbeitung. Wieder ist die Messe komplett ausgebucht. Erstmals wuchs deshalb ein Messestand auf drei Etagen. Ab 2018 soll eine zusätzliche Messehalle die Situation deutlich entspannen. Die AMB erwartet vom 16. bis 20. September 2014 gut 90.000 Besucher, das wäre ein neuer Rekord.

sep
sep
sep
sep
Messe für Metallbearbeitung: AMB started mit Rekordbeteiligung

Von 105.200 Bruttoquadratmeter Ausstellungsfläche entfielen etwa 55.000 auf den Bereich Maschinen, 35.000 auf Präzisionswerkzeuge, 12.000 auf Zubehör und Peripherietechnologie, die restlichen rund 3.000 nutzten die Entwickler von CAD/CAM/CAE-Produkten.

¿Der wachsende Auslandsanteil zeigt, welch internationale Reputation die AMB hat¿, stimmte Uwe Karl Beckmeyer, parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, zu. Er verwies auf die Exportquote von über 68 Prozent bei den Werkzeugmaschinen und mehr als 45 Prozent bei den Präzisionswerkzeugen, die Deutschland zu einer der exportstärksten Nationen mache. Landtagspräsident Guido Wolf hob die Bedeutung von Industrie 4.0 hervor, bei der es um die Zukunft der Wirtschaft, gerade auch in Baden-Württemberg, gehe. ¿Hier sind Menschen mit den gleichen Ideen, Produkten und Unternehmensphilosophien unterwegs, die dafür sorgen, gute Arbeitsplätze im Land Baden-Württemberg zu sichern. Wolf: ¿Es geht darum, aus Wertschöpfungsketten Wertschöpfungsnetzwerke zu generieren.¿

Anzeige

Das Topthema Industrie 4.0 zeigte Christian Thönes, Technikvorstand der DMG Mori Seiki AG. Celos heißt eine neue Form der Maschinenbediendung, die letztlich darauf abziele, ¿eine ganze Fabrik via Smartphone steuern zu können¿. Energieeffizienz stand im Mittelpunkt der PTW Innovationstour, die Prof. Eberhard Abele, Leiter des Instituts für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen der technischen Universität Darmstadt, vorstellte. Gemeinsam mit vielen Unternehmen erarbeitet sein Institut Konzepte für die energetische Verzahnung von Maschinen und Gebäudetechnik.

Zur AMB 2014 werden vom 16. bis 20. September mehr als 90.000 Fachbesucher und rund 1.300 Aussteller erwartet. Unterstützt wird die AMB 2014 von den ideellen Trägerverbänden VDMA-Fachverband Präzisionswerkzeuge, VDMA Fachverband Software sowie VDW-Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V.

Stefan Graf

Landesmesse Stuttgart, Stuttgart, Tel. 0711/18560-0, www.messe-stuttgart.de/amb

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Professorin Jivka Ovtcharova und Michael Grethler

Messe für MetallbearbeitungAMB 2016: Der virtuelle Zwilling kommt

Industrie 4.0 ist in aller Munde. Im Rahmen der Digitalisierung der Industrie werden auch Werkzeugmaschinen einbezogen. Einen Ausblick hierzu wird die Messe AMB im September liefern.

…mehr
Messe für Metallbearbeitung: AMB: Messe für Metallbearbeitung

Messe für MetallbearbeitungAMB: Messe für Metallbearbeitung

Die Werkzeugmaschinenbranche sieht sich einer Vielzahl von Entwicklungen ausgesetzt, die die Investitionsentscheidungen ihrer Kunden beeinflussen. Neben den weiterhin dominierenden Themen Industrie 4.0 und Effizienzverbesserung geht es außerdem um die Themen: Hybridisierung der Maschinen, Software und IT-Sicherheit, zunehmende Intelligenz der Maschinenperipherie sowie die Simulation kompletter Bearbeitungsvorgänge. Antworten auf die komplexen Anforderungen liefert die AMB, die internationale Ausstellung für Metallbearbeitung, vom 16. bis 20. September 2014 in Stuttgart.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

AMA gibt Marktzahlen bekannt

AMA-VerbandSensorik und Messtechnik wachsen deutlich

Der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik befragt seine Mitglieder vierteljährlich zur wirtschaftlichen Entwicklung. Nach einem erfolgreichen Vorjahresergebnis mit insgesamt 9 Prozent Umsatzwachstum erwirtschaftete die Branche im ersten Quartal 2018 wieder ein Umsatzplus von 9 Prozent.

…mehr
Siemens und Covestro vertiefen ihre Partnerschaft.

DigitalisierungSiemens und Covestro vertiefen strategische Partnerschaft

Siemens und Covestro haben einen gemeinsamen Joint Business Development Plan abgeschlossen, um ihre langjährige Partnerschaft, insbesondere im Bereich der Digitalisierung, strategisch weiter voranzubringen.

…mehr
Omron und Cisco treiben IoT-Sicherheit in der Industrie voran.

ZusammenarbeitOmron und Cisco verbessern IoT-Sicherheit in der Produktion

Um die IoT-Sicherheit in Fabriken weiter zu verbessern, arbeitet Omron mit Cisco zusammen. Im Rahmen der Kooperation werden Ciscos Netzwerk- und Sicherheitstechnologien in die SPSen von Omron integriert.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker