smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> ID-Consult GmbH feiert Jubiläum

Accenture Studie zu DatensicherheitUnternehmen unterschätzen Cyberattacken

Accenture Studie zu Datensicherheit: Unternehmen unterschätzen Cyberattacken

Ein Drittel aller Cyber-Angriffe auf Unternehmen ist erfolgreich. Im Schnitt entspricht das für jedes Unternehmen zwei bis drei Angriffen pro Monat, bei denen die Sicherheitsvorkehrungen überwunden werden.

…mehr

NewsID-Consult GmbH feiert Jubiläum

Es reicht nicht aus, gute Ideen zu haben; man muss sie auch in erfolgreiche Produkte umsetzen. Mit diesem Ziel berät und unterstützt ID-Consult seit zehn Jahren namhafte Großkunden aus unterschiedlichen Branchen bei der Abwicklung von komplexen Entwicklungsvorhaben in Fragen der Innovation und Technologie. Die junge Firma beschäftigt derzeit 15 auf Forschung und Entwicklung spezialisierte Berater. Um der Erweiterung des Expertenteams und dem wachsenden Auftragsvolumen Rechnung zu tragen, ist sie pünktlich zu ihrem zehnjährigen Jubiläum in neue Geschäftsräume im Münchner Süden umgezogen. ID-Consult wurde 1998 von Dr. Jan Göpfert mit Sitz in München gegründet und in diesem Jahr in eine GmbH umgewandelt. Gleichzeitig erhielt die Geschäftsleitung durch Dr. Gerhard Tretow Verstärkung, der sich vor allem um den Ausbau des Geschäfts mit Projekt-Management-Dienstleistungen kümmern wird. »Gemäß unserem Leitmotiv ›Empowering your R&D‹

sep
sep
sep
sep
News: ID-Consult GmbH feiert Jubiläum

Es reicht nicht aus, gute Ideen zu haben; man muss sie auch in erfolgreiche Produkte umsetzen. Mit diesem Ziel berät und unterstützt ID-Consult seit zehn Jahren namhafte Großkunden aus unterschiedlichen Branchen bei der Abwicklung von komplexen Entwicklungsvorhaben in Fragen der Innovation und Technologie. Die junge Firma beschäftigt derzeit 15 auf Forschung und Entwicklung spezialisierte Berater. Um der Erweiterung des Expertenteams und dem wachsenden Auftragsvolumen Rechnung zu tragen, ist sie pünktlich zu ihrem zehnjährigen Jubiläum in neue Geschäftsräume im Münchner Süden umgezogen. ID-Consult wurde 1998 von Dr. Jan Göpfert mit Sitz in München gegründet und in diesem Jahr in eine GmbH umgewandelt. Gleichzeitig erhielt die Geschäftsleitung durch Dr. Gerhard Tretow Verstärkung, der sich vor allem um den Ausbau des Geschäfts mit Projekt-Management-Dienstleistungen kümmern wird. »Gemäß unserem Leitmotiv ›Empowering your R&D‹ bieten wir unseren Kunden methodisch fundierte und dennoch praxisnahe Lösungsansätze für die Optimierung ihrer Innovations- und Entwicklungsprozesse«, erläutert Geschäftsführer Dr. Jan Göpfert die Philosophie des Unternehmens. »Dabei begleiten wir sie durch alle Phasen der Produktentwicklung von der Ideenfindung über die Erarbeitung der Produktkonzeption bis hin zur operativen Umsetzung und übernehmen auch Projektleitungsfunktionen.«

Anzeige

Das Angebot von ID-Consult richtet sich in erster Linie an Hersteller von komplexen, variantenreichen Produkten. Zu den Kunden des Beratungs- und Lösungshauses zählen Unternehmen aus Automobil- und Schienenfahrzeugindustrie, der Luftfahrt, Maschinen- und Anlagenbau, Elektronikindustrie sowie Hausgeräte- und Konsumgüterindustrie. Referenzkunden sind Airbus Deutschland GmbH, Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH, Daimler AG und Siemens AG. Die F&E-Berater stützen sich bei ihrer Arbeit auf ein breites Spektrum wirkungsvoller Methoden, die in der frühen Phase der Produktentwicklung ansetzen und dem Ziel dienen, durch die Identifikation so genannter »Lead User« und die Einbindung externer Experten von Kunden, Hochschulen oder anderen Firmen wirklich radikale Innovationen hervorzubringen. Bei der Entwicklung der Produktkonzeption setzen sie auf eine konsequente Modularisierung von Produkten und Prozessen unter besonderer Berücksichtigung von Design-to-Cost-Aspekten. Systematische Leistungsmessungen von produkt-, projekt- und organisationsrelevanten Schlüsselindikatoren tragen zur Effizienzsteigerung im F&E-Prozess bei.

Alleinstellungsmerkmal der Firma ist die Metus-Methodik zur systematischen Produktentwicklung, die komplexe Produktarchitekturen transparent macht, mit Alternativen vergleicht und optimiert. 13 Jahren wissenschaftliche Forschung und operative Erfahrung in der Produktentwicklung stecken in dem Kernprodukt, das in Zusammenarbeit mit der Daimler AG entwickelt wurde. Mit Metus stellt ID-Consult seinen Kunden ein praxiserprobtes Instrument zur Verfügung, mit dem sie die Komplexität in der Entwicklung besser bewältigen und den Entwicklungsprozess effizienter machen können. Die Wachstumsstrategie der Firma für die nächsten Jahre sieht vor, das Geschäft mit der Metus-Software, die auf den Grundlagen der Metus-Methodik entstand, zu einem eigenständigen Standbein zu entwickeln. Außerdem soll das Projekt-Management-Geschäft massiv ausgebaut werden. »Für eine erfolgreiche Projektarbeit ist neben der Methodik auch die konsequente operative Umsetzung mit messbaren Unternehmenserfolgen notwendig«, betont Dr. Gerhard Tretow. »Deshalb haben wir die Projekt-Management-Leistungen in die ID-Consult integ- riert und erweitert.« -fr-

ID-Consult GmbH, München Tel. 0 89/89 06 36 4 – 20, http://www.id-consult.com

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Book Release: „Digitalisierung auf mittelständisch“

Book Release„Digitalisierung auf mittelständisch“

Viele deutsche Mittelständler verspüren derzeit diese unbestimmte Angst: Die Entwicklung bei Industrie 4.0, Digitalisierung und Big Data rast an uns vorbei und überrollt unser traditionelles Geschäft. Der Unsicherheit und dem Wissensbedarf, wie das Thema anzugehen ist, begegnet PROCAD-Geschäftsführer Raimund Schlotmann in seinem neuen, praxisnahen Buch „Digitalisierung auf mittelständisch“ 

…mehr
METAV 2018: Industrie 4.0 im Fokus

METAV 2018Industrie 4.0 im Fokus

Heute hat die METAV 2018 – 20. Messe für Technologien der Metallbearbeitung – ihre Tore geöffnet. Bis Samstag zeigen 560 Aussteller aus 24 Ländern ihre Maschinen, Lösungen und Dienstleistungen rund um die Industrieproduktion.

…mehr

ExpertentippIst Ihr CRM fit für die DSGVO?

Am 25. Mai 2018 wird die Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) europaweit wirksam. Um keine hohe Strafe zu riskieren, müssen Unternehmen nachweisen können, was mit erhobenen Kundendaten geschieht. atlantis media erklärt, wie Unternehmen auf der sicheren Seite sind.

…mehr
News: Interoute Cloud mit neuem Angebot in São Paulo

NewsInteroute Cloud mit neuem Angebot in São Paulo

Interoute, ein globaler Cloud- und Netzwerkanbieter, hat bekannt gegeben, seine Dienste nun auch in São Paulo, Brasilien, anzubieten. Es ist der erste Standort des Unternehmens in Südamerika und wird verschiedene Verbindungslösungen in Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort bereitstellen sowie ein neue Virtual-Data-Centre-Zone beherbergen.

…mehr
Datenschutzgrundverordnung: Neue Funktionen für DSGVO-Compliance

DatenschutzgrundverordnungNeue Funktionen für DSGVO-Compliance

Der global agierende Anbieter von Business Software IFS hat spezielle Funktionen für IFS Applications veröffentlicht, die Unternehmen die Compliance mit der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der EU erleichtern.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Einladung zu COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Mehr Profit vor dem Span! COSCOM connected …

… Manufacturing: CNC-Prozesse optimieren!

… Tool-Management: Rüstprozesse beschleunigen!

… Prozess-Management: Durchgängige Daten bis an die Maschine!

Aktuelle Termine und Orte hier

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker