smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> Neue Plug-ins für ZW3D CAD/CAM

Drahterodieren/SimulationNeue Plug-ins für ZW3D CAD/CAM

ZW3D präsentiert zwei neue Plug-Ins für das Drahterodieren mit Peps und für die Simulation mit Eureka. Das Peps-Drahterodiermodul ist in enger Zusammenarbeit mit mehreren Maschinenherstellern entwickelt worden und bietet für sämtliche Bearbeitungsaufgaben die erforderlichen Funktionalitäten inklusive der Ansteuerung von Rotationsachsen und Handlingsystemen. Um unterschiedlichen Einsatzszenarien gerecht zu werden stehen drei Modulvarianten zur Auswahl: Peps light, Peps STD und Peps Pro. Peps light ermöglicht einfache Taschen mit konstanter Konik. Peps STD übernimmt alle Formen von Taschen mit variabler Konik und Peps Pro ist zusätzlich mit dem Modul Wire-Expert, zur automatischen Feature-Erkennung und Technologiezuweisung, ausgestattet. Alle drei Module sind direkt an ZW3D angebunden und können per Knopfdruck die Daten aus dem 3D- und 2D-Bereich übergeben.

sep
sep
sep
sep
Drahterodieren/Simulation: Neue Plug-ins für ZW3D CAD/CAM

Die realitätsgetreue Simulation von Werkzeugwegen mit kompletter Kollisionsüberwachung aller Maschinenkomponenten gewinnt immer stärker an Bedeutung. Eureka unterstützt 5-Achs- und Mehrseitenbearbeitung sowie die Bearbeitung von komplexen Geometrien mit besonderen Aufspannungen. Kollisionsfreie Programme werden durch die virtuelle Maschine auf einfache Art und Weise ermöglicht. Zudem reduziert die direkte Simulation der vom CAM-System erzeugten Daten den Zeitaufwand für das Einfahren der Werkzeugmaschine. Die neuen Plug-Ins für Peps und Eureka sind kostenlos für ZW3D 2013 Anwender verfügbar. -csc-

Anzeige

Encee, Kümmersbruck, Tel. 09621/7829-0, www.encee.de

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

CAD-CAM-Technologie: Grenzgänger

CAD-CAM-TechnologieGrenzgänger

Beim Drahterodieren definiert Krüger Erodiertechnik die Grenzen des Machbaren selbst und verschafft sich so einen Wettbewerbsvorteil. Etwa mit Schneidhöhen bis 980 mm. Neben der Maschinentechnik spielt dabei die CAM-Software eine wichtige Rolle.
…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

AMA gibt Marktzahlen bekannt

AMA-VerbandSensorik und Messtechnik wachsen deutlich

Der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik befragt seine Mitglieder vierteljährlich zur wirtschaftlichen Entwicklung. Nach einem erfolgreichen Vorjahresergebnis mit insgesamt 9 Prozent Umsatzwachstum erwirtschaftete die Branche im ersten Quartal 2018 wieder ein Umsatzplus von 9 Prozent.

…mehr
Siemens und Covestro vertiefen ihre Partnerschaft.

DigitalisierungSiemens und Covestro vertiefen strategische Partnerschaft

Siemens und Covestro haben einen gemeinsamen Joint Business Development Plan abgeschlossen, um ihre langjährige Partnerschaft, insbesondere im Bereich der Digitalisierung, strategisch weiter voranzubringen.

…mehr
Omron und Cisco treiben IoT-Sicherheit in der Industrie voran.

ZusammenarbeitOmron und Cisco verbessern IoT-Sicherheit in der Produktion

Um die IoT-Sicherheit in Fabriken weiter zu verbessern, arbeitet Omron mit Cisco zusammen. Im Rahmen der Kooperation werden Ciscos Netzwerk- und Sicherheitstechnologien in die SPSen von Omron integriert.

…mehr
Fanuc und MPDV kooperieren

KooperationFanuc und MPDV vernetzen Maschinen, Roboter und Fertigungs-IT

Das japanische Unternehmen Fanuc und MES-Anbieter MPDV beschließen eine intensive Kooperation im Bereich Industrial Internet of Things.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker