smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News>

Die Software generiert aus 3D-CAD-Modellen nach wenigen Mausklicks Ersatzteilkataloge

ErsatzteilkatalogeEinfach online Ersatzteile anbieten

Mensch und Maschine (MuM) vertreibt ab sofort in allen europäischen Ländern mit eigenen Niederlassungen die Software Sparepartsplace des schweizerischen Herstellers CAD Software Solutions. Die Software generiert aus 3D-CAD-Modellen nach wenigen Mausklicks Ersatzteilkataloge mit allen Bauteilen und Baugruppen der Maschine. Die Software kann CAD-Modelle in den Formaten Autodesk Inventor, UG NX, Catia V4/V5, Solidworks, Pro/Engineer sowie Iges, Step, SAT und Parasolid bearbeiten. Lizenzfreie Viewer ermöglichen, die Kataloge sowohl auf allen gängigen Browsern als auch auf mobilen Geräten anzuzeigen. Auch wer weder CAD-Kenntnisse noch CAD-Software auf dem Rechner hat, kann Kataloge erzeugen. Sparepartsplace enthält einen eigenen Shop. Das heißt: Wer von seinem Lieferanten Zugriff auf einen solchen Katalog erhält, kann Ersatzteile einzeln oder als Baugruppe direkt im System bestellen. Das Sparepartsplace-Toolkit ist in vier verschiedenen Ausbaustufen verfügbar: Basic, Advanced, Professional und Enterprise. Maschinenhersteller sparen auf diese Weise viel Zeit und Geld, da sie aktuelle Ersatzteilkataloge jederzeit quasi per Mausklick erzeugen können. Für Nutzer der Maschinen reduziert sich der Aufwand für die Ersatzteilbeschaffung erheblich. Sie können benötigte Teile jederzeit von jedem Ort mit Internetverbindung aus bestellen und verkürzen damit Warte- und eventuelle Stillstandzeiten. -mc-

sep
sep
sep
sep
Anzeige
Sparepartsplace-Viewer

Mensch und Maschine, Wessling, Tel. 08153/933-0, www.mum.de, www.sparepartsplace.com

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

CAD-CAM-Technologie: Visualisierung und Dokumentation  parametrischer Informationen  von 3D-CAD-Modellen

CAD-CAM-TechnologieVisualisierung und Dokumentation parametrischer Informationen von 3D-CAD-Modellen

Prof. Dr.-Ing. B.-A. Behrens, M.Sc. M. Marchenko Leibniz Universität Hannover Institut für Umformtechnik und Umformmaschinen (IFUM), Garbsen Dr. M. Pleßow, R. Scheffler, M.Sc. G. Wrobel Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

AMA gibt Marktzahlen bekannt

AMA-VerbandSensorik und Messtechnik wachsen deutlich

Der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik befragt seine Mitglieder vierteljährlich zur wirtschaftlichen Entwicklung. Nach einem erfolgreichen Vorjahresergebnis mit insgesamt 9 Prozent Umsatzwachstum erwirtschaftete die Branche im ersten Quartal 2018 wieder ein Umsatzplus von 9 Prozent.

…mehr
Siemens und Covestro vertiefen ihre Partnerschaft.

DigitalisierungSiemens und Covestro vertiefen strategische Partnerschaft

Siemens und Covestro haben einen gemeinsamen Joint Business Development Plan abgeschlossen, um ihre langjährige Partnerschaft, insbesondere im Bereich der Digitalisierung, strategisch weiter voranzubringen.

…mehr
Omron und Cisco treiben IoT-Sicherheit in der Industrie voran.

ZusammenarbeitOmron und Cisco verbessern IoT-Sicherheit in der Produktion

Um die IoT-Sicherheit in Fabriken weiter zu verbessern, arbeitet Omron mit Cisco zusammen. Im Rahmen der Kooperation werden Ciscos Netzwerk- und Sicherheitstechnologien in die SPSen von Omron integriert.

…mehr
Fanuc und MPDV kooperieren

KooperationFanuc und MPDV vernetzen Maschinen, Roboter und Fertigungs-IT

Das japanische Unternehmen Fanuc und MES-Anbieter MPDV beschließen eine intensive Kooperation im Bereich Industrial Internet of Things.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker