smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> Anwendertreffen: Faszination mit Integration

Accenture Studie zu DatensicherheitUnternehmen unterschätzen Cyberattacken

Accenture Studie zu Datensicherheit: Unternehmen unterschätzen Cyberattacken

Ein Drittel aller Cyber-Angriffe auf Unternehmen ist erfolgreich. Im Schnitt entspricht das für jedes Unternehmen zwei bis drei Angriffen pro Monat, bei denen die Sicherheitsvorkehrungen überwunden werden.

…mehr

NewsAnwendertreffen: Faszination mit Integration

sep
sep
sep
sep
News: Anwendertreffen: Faszination mit Integration

Unter dem Motto "Fascination with Integration" beleuchteten die Vorträge der ausgebuchten Veranstaltung die Rolle der Systemintegration hinsichtlich Industrie 4.0. Das Thema wurde von unterschiedlichen Seiten betrachtet: VDMA-Geschäftsführer Rainer Glatz referierte aus Sicht der Maschinen- und Anlagenbauer und stellte die Initiative "Plattform Industrie 4.0" vor. Nils Herzberg, SVP Head of Discrete Industries SAP AG, richtete den Blick auf Optimierungschancen für Geschäftsprozesse. Konkrete Praxisbeispiele lieferte Martin Brehm, CAx-/PLM-Leiter der Emag Holding. In seinem Vortrag "Industrie 4.0" - punktgenaue Fabrikplanung weltweit mit FCTR - zeigte er, wie die DSC-Integration Factory Control Center den Weg zur Smart Factory ebnet.
An der jüngsten Version von ECTR (Engineering Control Center) zeigte DSC-Vorstand Joachim Röder, wie die DSC-Lösungen Industrie-4.0-relevante Geschäftsprozesse unterstützen und das Datenhandling erleichtern. Es wurde deutlich, dass die aktuellen DSC-Innovationen neue Möglichkeiten zur Performancesteigerung und erweiterten Anwendung bieten. Selbst Anwender ohne CAD-System können mit der DSC-Lösung auf Konstruktionsmodelle zugreifen. Dr. Arne Gaiser vom Business Development der DSC Software AG führte das Viewing-Thema in seinem Vortrag weiter aus. Er präsentierte vielfältige Nutzungsszenarien aus Engineering-Sicht: so etwa Animationen, Montageanleitungen und Servicedokumentationen.

Best Practices aus zahlreichen Branchen
Wie bei jedem Anwendertreffen stellten auch diesmal DSC-Kunden ihre Projekte und Lösungen vor. Die Themen reichten von der Integrationseinführung binnen kürzester Zeit bis hin zu M-CAD-/E-CAD- und Multi-CAD-Engineering sowie einer durchgängigen CAD-CAM-Prozesskette. Auch die Bereitstellung von Engineering-Daten für nachgelagerte Prozesse, wie ERP, SRM und Einkauf, wurde beleuchtet. Die Referenten kamen aus ganz unterschiedlichen Branchen, wie Automotive, Luftfahrt, Maschinenbau, Werkzeugfertigung und Geräteanschlusstechnik. Unisono lobten die Kunden die intuitive Bedienoberfläche und das Engagement der DSC-Mitarbeiter im Rahmen gemeinsamer Projekte.

Ergänzende Erfolgsbausteine
Was neben Systemintegration noch dazu beiträgt, Effizienz- und Qualitätsziele zu erreichen, das veranschaulichten weitere Vorträge. Jochen Koch von SAP, der das Portfolio and Project Management von SAP präsentierte. Kay-Uwe Herzog, Leiter CAM-Abteilung bei Heidelberger Druckmaschinen AG, stellte den Heidelberg CAx Quality Manager vor. Und Dr. Manuel Tusch, Direktor des Instituts für Angewandte Psychologie (IfAP), gab Tipps für eine reibungslosere Mensch-zu-Mensch-Kommunikation. Für Herbst 2015 ist das nächste DSC Anwendertreffen geplant. -sg-

DSC Software AG, Karlsruhe, Tel. 0721/9774-100, http://www.dscsag.com

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Cadfem und Inneo kooperieren

SimulationstechnikCadfem und Inneo kooperieren

Die Cadfem GmbH und die Inneo Solutions GmbH kooperieren ab sofort im Bereich der konstruktions-begleitenden Berechnung auf Basis der Ansys Software. Inneo wird sich zunächst auf den Vertrieb der Ansys Lösung für die Topologieoptimierung konzentrieren.

…mehr
Jubiläum bei ICP Solution

10 Jahre ICP Solution„Aus Überzeugung gut“

Geht es um PLM- und IT-Integrationsprojekte stehen oft die großen IT-Dienstleister im Fokus. Viele mittelständische Unternehmen schätzen jedoch einen Partner auf „Augenhöhe“. Hierzu zählt die ICP Solution, die dieses Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feiert.

…mehr
Umwelttechnik

PLMReibungslose Prozesse

Man muss kein Großkonzern sein, um hocheffiziente, durchdachte Prozesse implementieren zu können – auch im Mittelstand finden sich solche Lösungen. Man benötigt nur intensives Wissen um die Möglichkeiten der eingesetzten Softwarewerkzeuge und einen Partner, der bei der Implementierung hilft.

…mehr
digitalen Zwilling

Product Lifecycle ManagementDie Digitalisierung der Produkte

Auf der Hannover Messe 2016 präsentierte der PLM- und ERP-Spezialist Cenit Lösungen für ein PLM-gestütztes Engineering. Besucher lernten die PLM-Beratungsleistungen kennen und erfahren alles über die nächste Generation von Cenit-Spin.

…mehr
Digitale Fabrik

Digitale FabrikDigitale Transformation in der Fertigung

Mit einer eigenen Forschungsabteilung erschließt möchte Cenit neue Wege in die umfassende Digitalisierung industrieller Fertigungsprozesse erschließen. In den letzten Jahren hat sich das Stuttgarter IT-Haus bereits an mehreren Forschungsvorhaben beteiligt.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Einladung zu COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Mehr Profit vor dem Span! COSCOM connected …

… Manufacturing: CNC-Prozesse optimieren!

… Tool-Management: Rüstprozesse beschleunigen!

… Prozess-Management: Durchgängige Daten bis an die Maschine!

Aktuelle Termine und Orte hier

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker