smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand

Wirtschaftsjournal

Werkstoff-Initiative

Am Pulsschlag der Werkstoff-Trends

Zum zweiten Mal findet am 22. und 23. September 2009 die Fachkonferenz »Werkstoffkompetenz in NRW« statt. Veranstalter ist die interdisziplinär aufgestellte Netzwerk-Plattform Werkstoffkompetenz. Mit 16 Vorträgen und vier Schwerpunkten richtet sich die Konferenz vor allem an Entwicklungsingenieure, Konstrukteure und Produktdesigner. Leitmotive sind stets die technische Machbarkeit und wirtschaftliche Realisierbarkeit. Wenn es um fertigungsorientierte und konkrete Antworten auf Werkstoff-Fragen geht, dann dürfte die unabhängige Netzwerk-Initiative Werkstoffkompetenz hierzulande inzwischen zu den ersten Adressen für Entwickler und Konstrukteure gehören. Getragen wird die breit aufgestellte Kompetenz-Plattform von sechs namhaften Firmen und Instituten aus verschiedenen Materialwelten. Ziel der Initiative ist es, der Industrie möglichst direkt verwertbare Problemlösungen anzubieten, die sich wirtschaftlich realisieren lassen. Diesem Leitmotiv folgt auch das Vortragsprogramm der Fachkonferenz. Die thematischen Schwerpunkte liegen auf den Bereichen Innovative Werkstoff-Konzepte, Bionik und Leichtbau, Werkstoffsimulation und -auswahl sowie Werkstoffe und Oberflächentechnik. In 16 Vorträgen referieren Repräsentanten entwickelnder und anwendender Unternehmen über Kunststoff-Innovationen für Automobilbau und Luftfahrt, die Materialansprüche der Medizintechnik, keramische Leichtbau-Strukturen oder aktuelle Aluminium-Trends. Wie sich eine systematische Werkstoffwahl auf den Markterfolg neuer Produkte auswirkt wird ebenso behandelt wie der Einfluss der Simulationstechnik auf die Entwicklung neuer Werkstoffe. Außerdem erfahren die Teilnehmer das Neueste über polymere Oberflächen- und Dekorverfahren, das Beschichten von Spritzgieß- und Stanzwerkzeugen sowie verschleißarme Kohlenstoffschichten für Werkzeuge und Bauteile.

Anzeige

Bekannte Firmen aus Industrie und Forschung haben ihre Teilnahme an der diesjährigen Fachkonferenz und der begleitenden Ausstellung bereits zugesagt: Siemens Health Care und Daimler sind ebenso vertreten wie das SGS Institut Fresenius oder Hydro Aluminium Deutschland. Auch der Simulationsspezialist Cadfem und das Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik sind mit von der Partie. Die Plattform Werkstoffkompetenz grenzt sich bewusst ab von der theoretischen Unverbindlichkeit eher wissenschaftlicher Gremien. Ihre Mitglieder sehen sich vielmehr als aktive Partner derProduktentwickler und Konstrukteure. -sg-

Werkstoffzentrum Rheinbach GmbH, Rheinbach, Tel. 02226/1698-10 http://www.werkstoffzentrum.de

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Arbeitswelt 4.0: Keiner für Alle - Alle für Keinen

Arbeitswelt 4.0Keiner für Alle - Alle für Keinen

Teamwork, Kollaboration, Netzwerken: Willkommen in der Arbeitswelt 4.0, so zumindest die gängige Vorstellung. Dass dies nicht unbedingt der Realität entspricht, zeigt eine neue Studie des Büroexperten Sharp Business Systems, in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Censuswide.

…mehr
Cebit 2015: Digitalisierung der Wirtschaft im Fokus

Cebit 2015Digitalisierung der Wirtschaft im Fokus

Vom 16. bis 20. März 2015 verwandelt sich Hannover wieder zum Mekka der IT-Branche. Im Fokus des weltweit bedeutendsten IT-Events steht in diesem Jahr die fortschreitende Digitalisierung der Wirtschaft.

…mehr

Product Lifecycle ManagementPLM – Quo vadis?

Es muss inzwischen gute zehn Jahre her sein, dass mir das erste Mal der Begriff Product Lifecycle Management (PLM) begegnete. Damals diskutierte ich mit IBM-Leuten, was das eigentlich sein soll, und auf einer UGS-Pressekonferenz kam es fast zum Eklat, als der damalige Geschäftsführer den Journalisten dieses neue Thema schmackhaft machen wollte.

…mehr
CAD/CAM-Software: 30 Jahre CAD/CAM aus Deutschland

CAD/CAM-Software30 Jahre CAD/CAM aus Deutschland

Der deutsche CAD/CAM-Software-Entwickler, die Schott Systeme GmbH aus Bayern, feiert Jubiläum: Zur Euromold 2014 in Frankfurt werden die Münchner auf 30 Jahre der Produkteinführung ihrer CAD/CAM- und IT-Software Pictures by PC zurück blicken können.

…mehr
Fachmesse Euroblech: Viel mehr als Blech

Fachmesse EuroblechViel mehr als Blech

V
om 21.-25. Oktober 2014 trifft sich die blechbearbeitende Industrie wieder in Hannover zu ihrer weltweit größten Branchenfachmesse, der Euroblech. Insgesamt 1.411 Aussteller aus 41 Ländern haben derzeit ihre Standfläche fest gebucht und belegen acht Hallen auf dem Messegelände.
…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker