smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> Archiv> Standschwingungsversuche für die Luft- und Raumfahrt

WirtschaftsjournalStandschwingungsversuche für die Luft- und Raumfahrt

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) sowie dessen französisches Pendant Onera (Office National d‘Études et de Recherches Aérospatiales) haben sich für Software für Standschwingungsversuche (Ground Vibration Testing, GVT) von LMS entschieden. Für 2010/2011 planen die beiden Unternehmen neue gemeinsame Projekte im Bereich der Standschwingungsversuche. Die Entscheidung für neue Systeme fiel auf die GVT-Lösung LMS Test-Lab, die mit jeweils 384 Kanälen zu einem Gesamtsystem mit 768 Kanälen kombiniert werden können.

sep
sep
sep
sep

Die Lösung erfüllt bereits sämtliche Anforderungen im Bereich Standschwingungsversuche und lässt sich so konfigurieren, dass individuelle Verfahren und Prozesse von DLR und Onera berücksichtigt werden können. Die Datenerfassung der GVT-Lösung basiert auf LMS Scdas III Hardware, die softwareseitig durch LMS Test-Lab ergänzt wird. Diese Kombination soll für die reibungslose Erfassung von Mimo-Übertragungsfunktionen (Multiple Input/Multiple Output) sorgen.

Anzeige

Auch die Anregung kann optimal auf die komplexe Struktur des Flugzeugs abgestimmt werden. Vom einfachen Rausch-Test über Schrittsinus bis zum Phasenresonanzverfahren (Normal Modes) ist alles möglich. -sg-

LMS Deutschland GmbH, München Tel. 089/548495-0, http://www.lmsgermany.com

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Technische Simulation: Sportliche Simulation

Technische SimulationSportliche Simulation

Sportprofis, Trainer und Amateure suchen nach immer neuen Möglichkeiten, die Leistung zu optimieren, den Komfort zu verbessern und das Verletzungsrisiko zu minimieren. Gleichzeitig müssen die Hersteller von Sportprodukten Technologien erforschen, um Innovationen schneller umzusetzen.

…mehr
Produktsimulation

SimulationstechnikAutomobilbau: Produktsimulation für jeden Ingenieur

Der Automobilzulieferer Klubert + Schmidt hat sich für die Simulationslösung Ansys AIM entschieden, um damit zukünftig erweiterte Produktsimulationen durchzuführen.

…mehr
Datenmanagement: Big Data und Industrie 4.0

DatenmanagementBig Data und Industrie 4.0

„BIG“ Data – das Industrie 4.0-Zeitalter wirft mit großen Begriffen um sich. Der Effekt: Wo Großunternehmen sich längst wie selbstverständlich tummeln, weichen kleine und mittlere Unternehmen allein aufgrund der begrifflichen Dimension zurück.

…mehr
Simulationssoftware

SimulationstechnikNeues Lizenzierungsmodell bei Ansys

Für seine CAE- und Multiphysik-Software mit den Schwerpunkten Strömungs- (CFD), Strukturmechanik- (FEM) und Elektromagnetiksimulation (EDA), bietet ansys nun ein Pay-per-Use-Lizenzierungsmodell an.

…mehr
Anwendertagung Solidworks World 2016

ProduktentwicklungCAD bei den Cowboys

Die jährliche Anwendertagung von Solidworks fand dieses Mal im texanischen Dallas statt. Neben stattlichen Cowboyhüten waren auch einige interessante neue Produkte zu sehen.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Einladung zu COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Mehr Profit vor dem Span! COSCOM connected …

… Manufacturing: CNC-Prozesse optimieren!

… Tool-Management: Rüstprozesse beschleunigen!

… Prozess-Management: Durchgängige Daten bis an die Maschine!

Aktuelle Termine und Orte hier

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker