smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> Archiv> ID-Consult beruft hochkarätigen Beirat

WirtschaftsjournalID-Consult beruft hochkarätigen Beirat

Die Innovations- und Technologieberatung ID-Consult GmbH beruft einen hochkarätig besetzten Beirat, der wichtige Impulse zum wissenschaftlich-methodischen Beratungsansatz und die weitere Vernetzung mit der industriellen Forschung und Entwicklung geben soll. Dieses Gremium ist führend in der wissenschaftlichen Forschung und Lehre und hat umfassende industrielle Erfahrung. Insbesondere setzen sich die Beiratsmitglieder für die Förderung von Produktinnovationen im Maschinenbau und artverwandten Branchen ein.

sep
sep
sep
sep

Zu den Mitgliedern des Beirats zählen Prof. Dr. Jörg Feldhusen, Lehrstuhlinhaber und Direktor des Institutes für Allgemeine Konstruktionstechnik des Maschinenbaus, RWTH Aachen; Prof. Dr. Dres. h. c. Arnold Picot, Lehrstuhlinhaber und Vorstand des Institutes für Information, Organisation und Management, Ludwig-Maximilians-Universität München, Prof. Dr. Christian Schindler, Inhaber und Leiter des Lehrstuhls für Konstruktion im Maschinen- und Apparatebau, TU Kaiserslautern sowie Prof. Dr. Dr. e. h. Hans-Joachim Schöpf, ehemals Leiter der Entwicklung und Mitglied des Geschäftsfeldvorstandes der »Mercedes Car Group«.

Anzeige

Gemeinsam wird man den Kunden der ID-Consult wissenschaftlich fundierte Ansätze für ein effektives F&E-Management zur Verfügung stellen, um die innovative Marktführerschaft der deutschen Industrie zu fördern und die betrieblichen Grundlagen für kosteneffiziente Produktentwicklungen zu verbessern. »ID-Consult hat eine große Expertise in der Einführung von Methoden in das R&D-Management«, erläutert Prof. Dr. Schindler. »Diese erprobten Methoden werden vermehrt von mittelständischen Unternehmen eingesetzt und stärken deren Innovationskraft.« -fr-

ID-Consult GmbH, München Tel. 0 89/89 06 36 4 - 20, http://www.id-consult.com

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Arbeitswelt 4.0: Keiner für Alle - Alle für Keinen

Arbeitswelt 4.0Keiner für Alle - Alle für Keinen

Teamwork, Kollaboration, Netzwerken: Willkommen in der Arbeitswelt 4.0, so zumindest die gängige Vorstellung. Dass dies nicht unbedingt der Realität entspricht, zeigt eine neue Studie des Büroexperten Sharp Business Systems, in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Censuswide.

…mehr
Cebit 2015: Digitalisierung der Wirtschaft im Fokus

Cebit 2015Digitalisierung der Wirtschaft im Fokus

Vom 16. bis 20. März 2015 verwandelt sich Hannover wieder zum Mekka der IT-Branche. Im Fokus des weltweit bedeutendsten IT-Events steht in diesem Jahr die fortschreitende Digitalisierung der Wirtschaft.

…mehr

Product Lifecycle ManagementPLM – Quo vadis?

Es muss inzwischen gute zehn Jahre her sein, dass mir das erste Mal der Begriff Product Lifecycle Management (PLM) begegnete. Damals diskutierte ich mit IBM-Leuten, was das eigentlich sein soll, und auf einer UGS-Pressekonferenz kam es fast zum Eklat, als der damalige Geschäftsführer den Journalisten dieses neue Thema schmackhaft machen wollte.

…mehr
CAD/CAM-Software: 30 Jahre CAD/CAM aus Deutschland

CAD/CAM-Software30 Jahre CAD/CAM aus Deutschland

Der deutsche CAD/CAM-Software-Entwickler, die Schott Systeme GmbH aus Bayern, feiert Jubiläum: Zur Euromold 2014 in Frankfurt werden die Münchner auf 30 Jahre der Produkteinführung ihrer CAD/CAM- und IT-Software Pictures by PC zurück blicken können.

…mehr
Fachmesse Euroblech: Viel mehr als Blech

Fachmesse EuroblechViel mehr als Blech

V
om 21.-25. Oktober 2014 trifft sich die blechbearbeitende Industrie wieder in Hannover zu ihrer weltweit größten Branchenfachmesse, der Euroblech. Insgesamt 1.411 Aussteller aus 41 Ländern haben derzeit ihre Standfläche fest gebucht und belegen acht Hallen auf dem Messegelände.
…mehr
Anzeige
Anzeige

PLM-Jahrbuch 2017

Mediadaten 2017

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker