smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> Archiv> Autodesk erzielt wieder Rekordumsatz

WirtschaftsjournalAutodesk erzielt wieder Rekordumsatz


Autodesk erzielt wieder Rekordumsatz

sep
sep
sep
sep
Wirtschaftsjournal: Autodesk erzielt wieder Rekordumsatz

Autodesk vermeldet zum Ende seines vierten Geschäftquartals einen Rekordumsatz von 599 Millionen US-Dollar. Dies entspricht einer Steigerung von 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Der Nettogewinn belief sich im vierten Quartal auf 96 Millionen US-Dollar oder 40 Cent pro Aktie auf GAAP-Basis (Generally Accepted Accounting Principles) sowie 124 Millionen US-Dollar oder 52 Cent pro Aktie auf Nicht-GAAP- Basis. Im 4. Quartal des Vorjahres wurden ebenfalls 96 Millionen US-Dollar oder 40 Cent pro Aktie auf GAAP-Basis erwirtschaftet. Der Nettogewinn auf Nicht-GAAP-Basis war damals mit 113 Millionen US-Dollar oder 46 Cent pro Aktie um 11 Millionen US-Dollar niedriger.

»Autodesk hat mit den aktuellen Quartalszahlen abermals ein Rekordjahr gekrönt«, kommentierte Carl Bass, Präsident und CEO von Autodesk die Zahlen. »Das Resultat ist der erneute Beweis für die Stärke und Stabilität unseres Geschäftmodells. Aufgrund der geografischen Ausgewogenheit sowie den breit aufgestellten und abwechslungsreichen Kundensegmenten und Industriesparten, können einzelne Märkte gut abgefedert werden. Wir blicken daher auch mit Optimismus auf das kommende Geschäftsjahr.«

Anzeige

Die Ergebnisse von Autodesk im vierten Quartal beruhen vor allem auf den stark gestiegenen Erlösen in Ländern außerhalb der USA. Die Umsätze wurden dort sowohl durch neue Lizenzen als auch durch den Umstieg vieler Kunden von 2D- auf 3D-Lösungen getragen. Demgegenüber stehen die Erlöse in Nord- und Südamerika, die schlechter als erwartet ausfielen. Im Vergleich zum vierten Quartal des Geschäftsjahrs 2007 wurde der Umsatz in EMEA (Europe, Middle East, Africa) um 38 Prozent auf 262 Millionen US-Dollar gesteigert. In Nord- und Süd- amerika stiegen die Erlöse hingegen nur um 2 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Im gesamten Geschäftsjahr 2008 wurden Rekorderlöse von insgesamt 2,172 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Das sind 18 Prozent mehr als noch im Geschäftsjahr 2007. Der Nettogewinn lag im Geschäftsjahr 2008 bei 356 Millionen US-Dollar oder 1,47 US-Dollar pro Aktie auf GAAP-Basis sowie bei 456 Millionen US-Dollar oder 1,88 US-Dollar pro Aktie auf Nicht-GAAP-Basis.

Autodesk rechnet für das erste Quartal des Geschäftsjahrs 2009 mit Nettoerlösen zwischen 575 Millionen und 585 Millionen US-Dollar. Allerdings hat das Unternehmen seine Gewinnschätzungen pro Aktie nach unten korrigiert. Der erwartete Gewinn je Aktie nach GAAP bewegt sich zwischen 35 und 37 Cent. Für das gesamte Geschäftsjahr rechnet Autodesk mit Erlösen zwischen 2,425 und 2,475 Milliarden US-Dollar. Allerdings können die Gewinne pro Aktie niedriger liegen als zunächst angenommen. -fr-

Autodesk GmbH, München Tel. 0180/5 22 59 59, http://www.autodesk.de

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Arbeitswelt 4.0: Keiner für Alle - Alle für Keinen

Arbeitswelt 4.0Keiner für Alle - Alle für Keinen

Teamwork, Kollaboration, Netzwerken: Willkommen in der Arbeitswelt 4.0, so zumindest die gängige Vorstellung. Dass dies nicht unbedingt der Realität entspricht, zeigt eine neue Studie des Büroexperten Sharp Business Systems, in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Censuswide.

…mehr
Cebit 2015: Digitalisierung der Wirtschaft im Fokus

Cebit 2015Digitalisierung der Wirtschaft im Fokus

Vom 16. bis 20. März 2015 verwandelt sich Hannover wieder zum Mekka der IT-Branche. Im Fokus des weltweit bedeutendsten IT-Events steht in diesem Jahr die fortschreitende Digitalisierung der Wirtschaft.

…mehr

Product Lifecycle ManagementPLM – Quo vadis?

Es muss inzwischen gute zehn Jahre her sein, dass mir das erste Mal der Begriff Product Lifecycle Management (PLM) begegnete. Damals diskutierte ich mit IBM-Leuten, was das eigentlich sein soll, und auf einer UGS-Pressekonferenz kam es fast zum Eklat, als der damalige Geschäftsführer den Journalisten dieses neue Thema schmackhaft machen wollte.

…mehr
CAD/CAM-Software: 30 Jahre CAD/CAM aus Deutschland

CAD/CAM-Software30 Jahre CAD/CAM aus Deutschland

Der deutsche CAD/CAM-Software-Entwickler, die Schott Systeme GmbH aus Bayern, feiert Jubiläum: Zur Euromold 2014 in Frankfurt werden die Münchner auf 30 Jahre der Produkteinführung ihrer CAD/CAM- und IT-Software Pictures by PC zurück blicken können.

…mehr
Fachmesse Euroblech: Viel mehr als Blech

Fachmesse EuroblechViel mehr als Blech

V
om 21.-25. Oktober 2014 trifft sich die blechbearbeitende Industrie wieder in Hannover zu ihrer weltweit größten Branchenfachmesse, der Euroblech. Insgesamt 1.411 Aussteller aus 41 Ländern haben derzeit ihre Standfläche fest gebucht und belegen acht Hallen auf dem Messegelände.
…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Einladung zu COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Mehr Profit vor dem Span! COSCOM connected …

… Manufacturing: CNC-Prozesse optimieren!

… Tool-Management: Rüstprozesse beschleunigen!

… Prozess-Management: Durchgängige Daten bis an die Maschine!

Aktuelle Termine und Orte hier

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker