smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> Archiv> Vom Gehäuse bis zum Kern komplett neu

Workstation-SerieVom Gehäuse bis zum Kern komplett neu

Mit der neuen Z-Serie stellt HP die ersten drei Modelle des komplett überarbeiteten Workstation-Portfolios vor. Die HP-Workstations Z800, Z600 und Z400 liefern dank neuer, leistungsstarker Intel-Chip-Sätze und Xeon-Prozessoren basierend auf der so genannten Nehalem-Architektur sowie einem völlig neuen, modularen Industriedesign eine deutliche Leistungssteigerung, eine längere Lebensdauer und einfachere Wartung. Damit kann sich die Investition in neue Produkte in kürzester Zeit auszahlen. Kunden wie Schlumberger profitieren von sprunghaften Leistungsverbesserungen zwischen 300 und 500 Prozent bei den führenden Entwicklungsprogrammen, erklärt ein HP-Sprecher. Neben der Z-Serie präsentiert HP die SkyRoom-Technologie – eine professionelle Lösung zur visuellen Zusammenarbeit und Konferenzführung für individuelle Arbeitsplätze. HP SkyRoom basiert auf den Video- und Imaging-Lösungen des Unternehmens wie der Halo-Collaboration-Suite. Das daraus resultierende Produkt wird eine visuelle Kommunikation in Echtzeit ermöglichen, die viermal schneller ist als ein Wimpernschlag. HP SkyRoom ist derzeit in der Beta-Testphase. Die neuen Modelle der Z-Serie sind die ersten HP Workstations, die gänzlich ohne Werkzeug erweitert oder gewartet werden können – von der Stromversorgung bis zum Motherboard. Das Innenleben ist modular aufgebaut, so dass sich die Komponenten im kabelfreien Gehäuse einfach per Hand an den richtigen Platz schieben lassen. Dass auch professionelle Produkte ein elegantes Äußeres haben können, zeigt das Gehäuse der Z-Serie aus gebürstetem Aluminium. Es ist von den führenden Automobil- und Industrie-Designern der »BMW Group Designworks USA« inspiriert.

sep
sep
sep
sep
Anzeige
Workstation-Serie: Vom Gehäuse bis zum Kern komplett neu

Die neuen Workstations sind mit den Intel-Chipsätzen und Xeon-Prozessoren der nächsten Generation mit intergiertem Memory-Controller und Intel-Turbo-Boost-Technologie ausgestattet. Während der Allrounder HP Z600 und der Leistungsträger Z800 die 5500-Prozessorserie verwenden, sind in der HP Z400 Prozessoren der W3500-Serie verbaut. Die Z400 ist die erste Workstation mit nur einem Prozessorsockel, die auf der Intel Nehalem-Prozessorarchitektur basiert. Die Intel QuickPath-Technologie sorgt für eine zusätzliche Beschleunigung der Rechenprozesse und damit für einen weiteren Produktivitätsgewinn.

Für grafische Höchstleistung können Anwender aus einem breiten Angebot an Grafikkarten von ATI und NVIDIA wählen: von der NVIDIA Quadro NVS 295 für professionelle 2D-Berechnungen bis hin zur ATI FirePro V7750 oder NVIDIA Quadro CX anspruchsvolle 3D-Darstellungen. Die HP Z Workstation-Serie unterstützt bis zu acht Monitore und wird optional sowohl mit 32- als auch 64-bit-Betriebssystemen ausgeliefert. -fr-

Hewlett-Packard GmbH, Böblingen Tel. 0 18 05/66 57 75, http://www.hp.com/de

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Arbeitswelt 4.0: Keiner für Alle - Alle für Keinen

Arbeitswelt 4.0Keiner für Alle - Alle für Keinen

Teamwork, Kollaboration, Netzwerken: Willkommen in der Arbeitswelt 4.0, so zumindest die gängige Vorstellung. Dass dies nicht unbedingt der Realität entspricht, zeigt eine neue Studie des Büroexperten Sharp Business Systems, in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Censuswide.

…mehr
Cebit 2015: Digitalisierung der Wirtschaft im Fokus

Cebit 2015Digitalisierung der Wirtschaft im Fokus

Vom 16. bis 20. März 2015 verwandelt sich Hannover wieder zum Mekka der IT-Branche. Im Fokus des weltweit bedeutendsten IT-Events steht in diesem Jahr die fortschreitende Digitalisierung der Wirtschaft.

…mehr

Product Lifecycle ManagementPLM – Quo vadis?

Es muss inzwischen gute zehn Jahre her sein, dass mir das erste Mal der Begriff Product Lifecycle Management (PLM) begegnete. Damals diskutierte ich mit IBM-Leuten, was das eigentlich sein soll, und auf einer UGS-Pressekonferenz kam es fast zum Eklat, als der damalige Geschäftsführer den Journalisten dieses neue Thema schmackhaft machen wollte.

…mehr
CAD/CAM-Software: 30 Jahre CAD/CAM aus Deutschland

CAD/CAM-Software30 Jahre CAD/CAM aus Deutschland

Der deutsche CAD/CAM-Software-Entwickler, die Schott Systeme GmbH aus Bayern, feiert Jubiläum: Zur Euromold 2014 in Frankfurt werden die Münchner auf 30 Jahre der Produkteinführung ihrer CAD/CAM- und IT-Software Pictures by PC zurück blicken können.

…mehr
Fachmesse Euroblech: Viel mehr als Blech

Fachmesse EuroblechViel mehr als Blech

V
om 21.-25. Oktober 2014 trifft sich die blechbearbeitende Industrie wieder in Hannover zu ihrer weltweit größten Branchenfachmesse, der Euroblech. Insgesamt 1.411 Aussteller aus 41 Ländern haben derzeit ihre Standfläche fest gebucht und belegen acht Hallen auf dem Messegelände.
…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Einladung zu COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Mehr Profit vor dem Span! COSCOM connected …

… Manufacturing: CNC-Prozesse optimieren!

… Tool-Management: Rüstprozesse beschleunigen!

… Prozess-Management: Durchgängige Daten bis an die Maschine!

Aktuelle Termine und Orte hier

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker