smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> Archiv> VDI Wissensforum zu CAD-Produktdaten

Neues/InteressantesVDI Wissensforum zu CAD-Produktdaten

Am 2. und 3. Dezember 2008 veranstaltet das VDI Wissensforum die erste Konferenz »CAD-Produktdaten ›top secret‹

sep
sep
sep
sep
Neues/Interessantes: VDI Wissensforum zu CAD-Produktdaten

Am 2. und 3. Dezember 2008 veranstaltet das VDI Wissensforum die erste Konferenz »CAD-Produktdaten ›top secret‹?!« in München. Die von Professor Frank Mantwill geleitete Konferenz bietet Experten in der virtuellen Produktentwicklung eine Informations- und Kommunikationsplattform zu Kooperationen mittels parametrisch-assoziativen 3D-CAD-Systemen in der Fahrzeugindustrie.

»In fast keiner anderen Branche werden so hoch entwickelte Tools eingesetzt, wie in der Automobilindustrie«, erklärt Professor Mantwill, Lehrstuhlinhaber für Rechnergestützte Produktentwicklung an der Helmut-Schmidt-Universität.

Moderne 3D-CAD-Systeme, die mit umfangreichen Funktionalitäten Abhängigkeiten abbilden und Abläufe automatisieren, ermöglichen die Entwicklung komplexer Produkte in kurzer Zeit. »Ein Problem dabei ist die Sicherheit«, ergänzt Professor Mantwill. »Wem gehören die Informationen, wer darf sie nutzen und wer nicht? Das gilt unternehmensintern entlang des Entwicklungsprozesses sowie bei der Zusammenarbeit mit Zulieferern und Dienstleistern.«

Anzeige

Beiträge von OEMs, Zulieferern, Dienstleistern und Hochschulen informieren eingeteilt in die drei Themenschwerpunkte Prozesse, CAD-Methoden und Schutz von Wissen über aktuelle Anwendungen und Verfahren. Die Vorträge zeigen die Möglichkeiten auf, die moderne CAD-Systeme bieten, thematisieren aber auch die Probleme. So bietet die Tagung praxisnahe Lösungen für Fachleute von Fahrzeugherstellern und deren Zulieferern sowie Software- und IT-Experten. Zum Schwerpunkt Prozesse stellt Dr. Mbang Sabana von Daimler am Beispiel Karosserie eine durchgängige Integration von Produktmodellierung, Prozessplanung und Produktion vor. Dr. Götz Christoph Hartmann, Magma Gießereitechnik, geht auf die Probleme beim Einsatz eines 3D-Modells in der Entwicklung von Motorengussteilen bei Konstruktion, Fertigungssimulation und FE-Analyse ein. »Streng vertraulich – Ergebnisorientierter Kompetenztransfer im internen und externen Wettbewerb« lautet der Titel des Vortrags von Jan-Hendrik Theilen von Volkswagen. Weitere Vorträge behandeln das automatische Konstruieren mit CAD-Software, die praxisorientierte Wissensverarbeitung in Standard-Entwicklungsumgebungen sowie das Knowledge-Based-Engineering in der Produktentwicklung auf Basis moderner CAD-Systeme.

Im Vortragsblock »Schutz von Wissen« stellt Dr. Emanuel Slaby von Hella vor, welche Aspekte in einer global verteilten Produktentwicklung zu beachten sind. Dr. Thomas Rückle zeigt, wie der Automobilzulieferer J. Eberspächer den Know-how-Schutz beim Einsatz einer externen Wissensdatenbank in der Werkzeugkonstruktion gewährleistet. Wie eine »offene«, wissensbasierte, technische Entwicklungstätigkeit rechtlich gegen Missbrauch abgesichert werden kann, legt Peter-Michael Weisse, Rechtsanwälte Wildanger Kehrwald Graf von Schwerin und Partner, dar. Zudem werden der CAx-Wissensschutz in der Praxis sowie die Sicherheit in parametrisch assoziativen 3D-CAD Modellen mittels regelbasierter Wissensreduktion in Vorträgen thematisiert. -fr-

VDI Wissensforum Kundenzentrum Düsseldorf Tel. 02 11/62 14 - 201, http://www.vdi-wissensforum.de

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Arbeitswelt 4.0: Keiner für Alle - Alle für Keinen

Arbeitswelt 4.0Keiner für Alle - Alle für Keinen

Teamwork, Kollaboration, Netzwerken: Willkommen in der Arbeitswelt 4.0, so zumindest die gängige Vorstellung. Dass dies nicht unbedingt der Realität entspricht, zeigt eine neue Studie des Büroexperten Sharp Business Systems, in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Censuswide.

…mehr
Cebit 2015: Digitalisierung der Wirtschaft im Fokus

Cebit 2015Digitalisierung der Wirtschaft im Fokus

Vom 16. bis 20. März 2015 verwandelt sich Hannover wieder zum Mekka der IT-Branche. Im Fokus des weltweit bedeutendsten IT-Events steht in diesem Jahr die fortschreitende Digitalisierung der Wirtschaft.

…mehr

Product Lifecycle ManagementPLM – Quo vadis?

Es muss inzwischen gute zehn Jahre her sein, dass mir das erste Mal der Begriff Product Lifecycle Management (PLM) begegnete. Damals diskutierte ich mit IBM-Leuten, was das eigentlich sein soll, und auf einer UGS-Pressekonferenz kam es fast zum Eklat, als der damalige Geschäftsführer den Journalisten dieses neue Thema schmackhaft machen wollte.

…mehr
CAD/CAM-Software: 30 Jahre CAD/CAM aus Deutschland

CAD/CAM-Software30 Jahre CAD/CAM aus Deutschland

Der deutsche CAD/CAM-Software-Entwickler, die Schott Systeme GmbH aus Bayern, feiert Jubiläum: Zur Euromold 2014 in Frankfurt werden die Münchner auf 30 Jahre der Produkteinführung ihrer CAD/CAM- und IT-Software Pictures by PC zurück blicken können.

…mehr
Fachmesse Euroblech: Viel mehr als Blech

Fachmesse EuroblechViel mehr als Blech

V
om 21.-25. Oktober 2014 trifft sich die blechbearbeitende Industrie wieder in Hannover zu ihrer weltweit größten Branchenfachmesse, der Euroblech. Insgesamt 1.411 Aussteller aus 41 Ländern haben derzeit ihre Standfläche fest gebucht und belegen acht Hallen auf dem Messegelände.
…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Mit Lean Production 30% schneller in die Fertigung

Mit Lean Production 30% schneller in die Fertigung

Mehr Wirtschaftlichkeit und Wachstum – Die Schneto AG, der Spezialist für Präzisionsdrehteile erschließt mit Vernetzung und Digitalisierung von ERP und Produktion mit dem COSCOM FactoryDIRECTOR neue Produktivitätspotenziale: Rund 30% Steigerung der Rüstgeschwindigkeit und Ausschussteilquote nahe Null.

Bericht lesen

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker