smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand

Neues/Interessantes

UGS Connection
Deutschland 2008
In diesem Jahr finden die Anwenderkonferenz der PLM Benutzergruppe e.V. – die UGS Connection 2008 Deutschland – und die CAE-Konferenz »Digitale Simulation« gemeinsam vom 7. bis 8. Mai statt. Ebenfalls neu ist der zentral gelegene Veranstaltungsort Fulda mit seinem Kongress- und Kulturzentrum Esperanto. Zusätzlich zur CAE-Konferenz »Digitale Simulation« wird auch das Anwendertreffen der Tecnomatix-Product-Line die Veranstaltung der PLM Benutzergruppe ergänzen.

Neues/Interessantes:

Vor diesem Hintergrund können sich die rund 500 Teilnehmer, die zur Anwenderkonferenz 2008 erwartet werden, auf ein noch breiter angelegtes Programmangebot rund um die Lösungen von Siemens PLM Software einstellen. Die Veranstaltung beginnt mit einem Beitrag von Herrn Dr. Rainer Hofmann von der König & Bauer AG, der über die Prozesse und den Einsatz sowohl von CAD-Systemen als auch von PLM-Lösungen am Beispiel der Entwicklung und Fertigung von Druckmaschinen informieren wird. Danach berichtet die Geschäftsleitung von Siemens PLM Software über Produktneuheiten und gibt einen Ausblick auf die Entwicklung zukünftiger Software-Versionen. Anschließend vermitteln die Special Interest Groups (SIG) Know-how und Informationen zu speziellen Anwendungen, Methoden und Strategien. Im Mittelpunkt dieser parallel stattfindenden Sektionen stehen die Produkte von Siemens PLM Software wie NX, Ideas, Solid Edge, Tecnomatix Product Line sowie Teamcenter Engineering und Enterprise, aber auch übergreifende Themen wie Datenaustausch, Systemmanagement, Digitale Simulation und CAM sowie Neuigkeiten aus Forschung und Lehre.

Anzeige

Zusätzlich zu den SIG-Angeboten werden erneut verschiedene Workshops veranstaltet, unter anderem zu den Themen NX 5, Teamcenter 2007 sowie CAE-Lösungen für die digitale Simulation. Die Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass der konkrete Nutzen solcher »Learning-by-Doing-Angebote« bei den Teilnehmern besonders geschätzt wird. Die Abendveranstaltung beschließt den ersten Tag und bietet einen angenehmen Rahmen für individuellen fachlichen Gedankenaustausch und persönliches Kennenlernen der Teilnehmer.

Der zweite Veranstaltungstag wird durch Frau Prof. Dr. Dr.-Ing. Jivka Ovtcharova von der TH Karlsruhe eröffnet. Direkt im Anschluss folgen Fachvorträge der parallel tagenden Special Interest Groups. Begleitet wird die Konferenz von einer repräsentativen Ausstellung der Dienstleister, Hardware- und Software-Anbieter rund um die Produkte von Siemens PLM Software sowie von Zusatzapplikationen und ergänzenden Lösungen. Diese Ausstellung dient auch als zentraler Treffpunkt für die Teilnehmer.

Die Mitgliedschaft in der PLM Benutzergruppe e.V. kostet 330 Euro pro Jahr. Dafür kann das Mitglied unter anderem mit einer Begleitperson kostenlos an der Anwenderkonferenz teilnehmen. Für Nicht-Mitglieder beträgt die Teilnahmegebühr an der Konferenz 490 Euro pro Person. Mitarbeitern aus dem Bereich Lehre & Forschung sowie Fach- und Berufsschullehrern wird gegen Nachweis eine eintägige Teilnahme zum Preis von 95 Euro pro Person angeboten.

Weitere Informationen sind auf der Homepage der PLM-Benutzergruppe http://www.plm-benutzergruppe.de zu finden. Interessierte können sich unter dem Menüpunkt »Konferenzen« – »Anmeldung« registrieren. -fr-

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Arbeitswelt 4.0: Keiner für Alle - Alle für Keinen

Arbeitswelt 4.0Keiner für Alle - Alle für Keinen

Teamwork, Kollaboration, Netzwerken: Willkommen in der Arbeitswelt 4.0, so zumindest die gängige Vorstellung. Dass dies nicht unbedingt der Realität entspricht, zeigt eine neue Studie des Büroexperten Sharp Business Systems, in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Censuswide.

…mehr
Cebit 2015: Digitalisierung der Wirtschaft im Fokus

Cebit 2015Digitalisierung der Wirtschaft im Fokus

Vom 16. bis 20. März 2015 verwandelt sich Hannover wieder zum Mekka der IT-Branche. Im Fokus des weltweit bedeutendsten IT-Events steht in diesem Jahr die fortschreitende Digitalisierung der Wirtschaft.

…mehr

Product Lifecycle ManagementPLM – Quo vadis?

Es muss inzwischen gute zehn Jahre her sein, dass mir das erste Mal der Begriff Product Lifecycle Management (PLM) begegnete. Damals diskutierte ich mit IBM-Leuten, was das eigentlich sein soll, und auf einer UGS-Pressekonferenz kam es fast zum Eklat, als der damalige Geschäftsführer den Journalisten dieses neue Thema schmackhaft machen wollte.

…mehr
CAD/CAM-Software: 30 Jahre CAD/CAM aus Deutschland

CAD/CAM-Software30 Jahre CAD/CAM aus Deutschland

Der deutsche CAD/CAM-Software-Entwickler, die Schott Systeme GmbH aus Bayern, feiert Jubiläum: Zur Euromold 2014 in Frankfurt werden die Münchner auf 30 Jahre der Produkteinführung ihrer CAD/CAM- und IT-Software Pictures by PC zurück blicken können.

…mehr
Fachmesse Euroblech: Viel mehr als Blech

Fachmesse EuroblechViel mehr als Blech

V
om 21.-25. Oktober 2014 trifft sich die blechbearbeitende Industrie wieder in Hannover zu ihrer weltweit größten Branchenfachmesse, der Euroblech. Insgesamt 1.411 Aussteller aus 41 Ländern haben derzeit ihre Standfläche fest gebucht und belegen acht Hallen auf dem Messegelände.
…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Einladung zu COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Mehr Profit vor dem Span! COSCOM connected …

… Manufacturing: CNC-Prozesse optimieren!

… Tool-Management: Rüstprozesse beschleunigen!

… Prozess-Management: Durchgängige Daten bis an die Maschine!

Aktuelle Termine und Orte hier

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker