smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> Archiv> Microsoft steigt in der Top-500-Liste

Neues/InteressantesMicrosoft steigt in der Top-500-Liste


Microsoft steigt in der Top-500-Liste

sep
sep
sep
sep
Neues/Interessantes: Microsoft steigt in der Top-500-Liste

Microsoft gibt sein Debüt unter den größten Supercomputern. Das Unternehmen hat Platz zehn in der Top-500-Liste erreicht. Dies wurde auf der Supercomputing Conference 2008 (http://sc08.supercomputing.org), die vom 15. bis 21. November 2008 in Austin/Texas stattfand, bekannt gegeben. Mit 180,6 Teraflop und 77,5 Prozent Effizienz ist die gemeinsame »Windows HPC Server 2008«-Lösung des »Shanghai Supercomputing Center« und der »Dawning Information Industry Co. Ltd.« eines der leistungsfähigsten HPC-Systeme und der schnellste Windows- Cluster weltweit.

»Neben der Platzierung unter den Top 10 sind wir auf zwei weitere Punkte besonders stolz: Windows HPC Server funktioniert auf diesem höchsten Niveau zuverlässig und wir können bei Microsoft die Integration eines Top-10-HPC-Systems begleiten«, kommentiert Wolfgang Dreyer, Product Solution Manager für High Performance Computing bei Microsoft Deutschland. So habe man nach dem ersten 10-Gigaflop-Cluster vor vier Jahren sehr schnell einen weiten Weg zurückgelegt.

Anzeige

Neben Hardware-Anbietern wie Dell, Hewlett-Packard, Nor-Tech oder Cray Inc. waren auf der Supercomputing Conference mehr als 130 industrielle Software-Partner am Microsoft-Stand präsent. Diese stellten für Windows HPC Server 2008 optimierte Lösungen vor, unter anderem für parallele Filesysteme und Analytics im Bankenbereich oder industrielle Applikationen für mecha- nisches Design.

Um »Hochperformantes« ging es bereits am Vorabend der Konferenz: Internationale Kunden, Partner und Microsoft-Experten trafen sich zum konstruktiven Dialog in der »Windows High Performance Computing-Nutzergruppe« WinHPC UG. Dort wurde auch das zweite Treffen der deutschsprachigen Windows-HPC-Nutzergruppe am 30. und 31. März 2009 in Dresden angekündigt. -fr-

Microsoft Deutschland GmbH http://www.microsoft.com/hpc

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Arbeitswelt 4.0: Keiner für Alle - Alle für Keinen

Arbeitswelt 4.0Keiner für Alle - Alle für Keinen

Teamwork, Kollaboration, Netzwerken: Willkommen in der Arbeitswelt 4.0, so zumindest die gängige Vorstellung. Dass dies nicht unbedingt der Realität entspricht, zeigt eine neue Studie des Büroexperten Sharp Business Systems, in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Censuswide.

…mehr
Cebit 2015: Digitalisierung der Wirtschaft im Fokus

Cebit 2015Digitalisierung der Wirtschaft im Fokus

Vom 16. bis 20. März 2015 verwandelt sich Hannover wieder zum Mekka der IT-Branche. Im Fokus des weltweit bedeutendsten IT-Events steht in diesem Jahr die fortschreitende Digitalisierung der Wirtschaft.

…mehr

Product Lifecycle ManagementPLM – Quo vadis?

Es muss inzwischen gute zehn Jahre her sein, dass mir das erste Mal der Begriff Product Lifecycle Management (PLM) begegnete. Damals diskutierte ich mit IBM-Leuten, was das eigentlich sein soll, und auf einer UGS-Pressekonferenz kam es fast zum Eklat, als der damalige Geschäftsführer den Journalisten dieses neue Thema schmackhaft machen wollte.

…mehr
CAD/CAM-Software: 30 Jahre CAD/CAM aus Deutschland

CAD/CAM-Software30 Jahre CAD/CAM aus Deutschland

Der deutsche CAD/CAM-Software-Entwickler, die Schott Systeme GmbH aus Bayern, feiert Jubiläum: Zur Euromold 2014 in Frankfurt werden die Münchner auf 30 Jahre der Produkteinführung ihrer CAD/CAM- und IT-Software Pictures by PC zurück blicken können.

…mehr
Fachmesse Euroblech: Viel mehr als Blech

Fachmesse EuroblechViel mehr als Blech

V
om 21.-25. Oktober 2014 trifft sich die blechbearbeitende Industrie wieder in Hannover zu ihrer weltweit größten Branchenfachmesse, der Euroblech. Insgesamt 1.411 Aussteller aus 41 Ländern haben derzeit ihre Standfläche fest gebucht und belegen acht Hallen auf dem Messegelände.
…mehr
Anzeige
Anzeige

PLM-Jahrbuch 2017

Mediadaten 2017

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker