smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> Archiv> Heidelberger Druckmaschinen AG bietet PLM-Dienstleistungen an

Neues/InteressantesHeidelberger Druckmaschinen AG bietet PLM-Dienstleistungen an

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) bietet Anwendern der Engineering-Software NX sowie für SAP-Lösungen Beratung, Produkte, IT-Support und Training im Entwicklungs- und Produktionsumfeld an.
sep
sep
sep
sep
Neues/Interessantes: Heidelberger Druckmaschinen AG  bietet PLM-Dienstleistungen an

Heidelberg Engineering Consulting berät die Anwender von Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus in allen Bereichen des Produktentstehungsprozesses, damit diese ihre Prozesse, Systeme und Methoden nachhaltig optimieren können. Dabei bündelt das Experten-Team von Heidelberg die hauseigene CAx/PLM-Kompetenz und kann bei Bedarf jederzeit auf das umfassende Branchenwissen des Gesamtunternehmens sowie auf Spezialisten aus der Entwicklung, der Produktion und der IT zurückgreifen.

Die Nachfrage nach Beratungsangeboten, die vollständige Wertschöpfungsketten im Fokus haben, steigt aus Sicht von Hartmut Ball, Leiter IT-Prozesse und Systeme im Bereich Forschung und Entwicklung bei Heidelberg, gerade in einem wirtschaftlich schwierigen Umfeld weiter an: »Wir haben die Erfahrung gemacht, dass alle Entscheidungen im Kontext des Gesamtprozesses und im Rahmen einer übergreifenden PLM-Strategie getroffen werden müssen. Diese Expertise haben wir selbst in den vergangenen Jahren am Markt nicht vorgefunden und haben uns daher das entsprechende Know-how intern aufgebaut. Jetzt können andere Anwender von diesem Expertenwissen profitieren: Wir sind nicht nur Berater, wir verantworten und betreiben gleichzeitig die PLM-Prozesskette bei Heidelberg mit über 900 NX- und über 5.000 SAP-Anwendern. Daher ist unser Team in der Lage, praxisnahe und nachhaltige Empfehlungen auf Basis von selbst gemachten Erfahrungen auszusprechen.«

Anzeige

Neben Produkten und Dienstleistungen umfasst das Portfolio auch das Angebot, vollständige Hardwareausstattungen – von CAD-Workstations über Netzwerkkomponenten bis hin zu kompletten IT-Infrastrukturen – zu liefern und professionell zu betreiben. Mehr als 500 Anwender aus dem deutschsprachigen Raum vertrauen schon heute den Lösungen und dem Support von Heidelberg.

Im deutschsprachigen Raum hat Heidelberg Engineering Consulting erste Projekte erfolgreich durchgeführt, weitere sind derzeit in Umsetzung. Zudem ist mit dem »Heidelberg CAx Quality Manager« ein Produkt zur Sicherstellung der Produktdatenqualität im Piloteinsatz. Der »CAx Quality Manager« ist ein in NX vollständig integriertes Programm zur automatischen Überprüfung von CAD- und PLM-Kriterien. Zudem unterstützt es den Anwender bei der Fehleranalyse und -korrektur. Ein weiteres Produkt, der »Heidelberg CAA Navigator« (CAA = Computer Aided Assembly) zur grafisch interaktiven Montageplanung in NX, ist in Vorbereitung. Beide Produkte und weitere Lösungen aus dem Portfolio werden von Experten des Engineering-Consulting-Teams auf der Siemens PLM Connection 2010 am 4. und 5. Mai 2010 im Lufthansa Training und Conference Center in Seeheim vorgestellt. -fr-

Heidelberg Engineering Consulting, Heidelberg Tel. 0 62 21/92 46 84, engineering@heidelberg.com

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Arbeitswelt 4.0: Keiner für Alle - Alle für Keinen

Arbeitswelt 4.0Keiner für Alle - Alle für Keinen

Teamwork, Kollaboration, Netzwerken: Willkommen in der Arbeitswelt 4.0, so zumindest die gängige Vorstellung. Dass dies nicht unbedingt der Realität entspricht, zeigt eine neue Studie des Büroexperten Sharp Business Systems, in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Censuswide.

…mehr
Cebit 2015: Digitalisierung der Wirtschaft im Fokus

Cebit 2015Digitalisierung der Wirtschaft im Fokus

Vom 16. bis 20. März 2015 verwandelt sich Hannover wieder zum Mekka der IT-Branche. Im Fokus des weltweit bedeutendsten IT-Events steht in diesem Jahr die fortschreitende Digitalisierung der Wirtschaft.

…mehr

Product Lifecycle ManagementPLM – Quo vadis?

Es muss inzwischen gute zehn Jahre her sein, dass mir das erste Mal der Begriff Product Lifecycle Management (PLM) begegnete. Damals diskutierte ich mit IBM-Leuten, was das eigentlich sein soll, und auf einer UGS-Pressekonferenz kam es fast zum Eklat, als der damalige Geschäftsführer den Journalisten dieses neue Thema schmackhaft machen wollte.

…mehr
CAD/CAM-Software: 30 Jahre CAD/CAM aus Deutschland

CAD/CAM-Software30 Jahre CAD/CAM aus Deutschland

Der deutsche CAD/CAM-Software-Entwickler, die Schott Systeme GmbH aus Bayern, feiert Jubiläum: Zur Euromold 2014 in Frankfurt werden die Münchner auf 30 Jahre der Produkteinführung ihrer CAD/CAM- und IT-Software Pictures by PC zurück blicken können.

…mehr
Fachmesse Euroblech: Viel mehr als Blech

Fachmesse EuroblechViel mehr als Blech

V
om 21.-25. Oktober 2014 trifft sich die blechbearbeitende Industrie wieder in Hannover zu ihrer weltweit größten Branchenfachmesse, der Euroblech. Insgesamt 1.411 Aussteller aus 41 Ländern haben derzeit ihre Standfläche fest gebucht und belegen acht Hallen auf dem Messegelände.
…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Einladung zu COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Mehr Profit vor dem Span! COSCOM connected …

… Manufacturing: CNC-Prozesse optimieren!

… Tool-Management: Rüstprozesse beschleunigen!

… Prozess-Management: Durchgängige Daten bis an die Maschine!

Aktuelle Termine und Orte hier

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker