smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> Archiv> Effektive Zusammenarbeit in der Produktentwicklung

Neues/InteressantesEffektive Zusammenarbeit in der Produktentwicklung

Die consentor GmbH hat eine neuartige Software entwickelt, mit deren Hilfe Organisationen ihre abteilungs-, standort- und unternehmensübergreifende Zusammenarbeit effektiver gestalten können. Natürliche Prozesse der Selbstorganisation ermöglichen eine bedarfsorientierte und somit höchst effiziente Kommunikation.
sep
sep
sep
sep
Neues/Interessantes: Effektive Zusammenarbeit  in der Produktentwicklung

Kreative Wertschöpfungsprozesse wie Ideen- und Innovationsmanagement sowie interdisziplinäre Produktentwicklung erhalten dadurch eine ganz neue Dynamik. Folglich können Unternehmen ihre Produktentwicklung beschleunigen, Fehlleistungszeiten verringern, Entwicklungskosten optimieren und ihre globale Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig steigern.

Ob in Fertigung, Einkauf, Montage, Marketing, Vertrieb oder Service – Wissensträger und Projektmitarbeiter müssen effizient miteinander kommunizieren und sich über technische Spezifikationen, Preise, Verfügbarkeiten und sonstige abstimmungsrelevante Inhalte bedarfsorientiert und spontan austauschen können. Um diese Interaktion zu unterstützen, entwickelte die consentor GmbH eine neuartige Web-basierende Anwendung zur Realisierung selbstorganisierender Geschäftsprozesse.

Anzeige

Die consentor-Lösung basiert auf einer innovativen Vernetzungsmethode, die ihrerseits auf einem Grundprinzip der kollektiven Intelligenz beruht. In Eigenregie erfassen, verknüpfen und diskutieren Prozessbeteiligte abstimmungsrelevante Inhalte in Form so genannter Parameter. Daraus ergibt sich auf der Grundlage von consentor ein professionelles Netzwerk, das die zur Entscheidungsfindung notwendigen Daten dokumentenfrei bereitstellt. Arbeitsbegleitend entsteht unter Einsatz moderner Internet-Technologien ein lebendiges und höchst flexibles soziales Netzwerk. Die Anwendung protokolliert automatisch Diskussionen und Entscheidungswege, so dass im Laufe der Zeit ohne Zusatzaufwand eine wiederverwendbare Wissensbasis entsteht. Die Gründer und geschäftsführenden Gesellschafter der consentor GmbH haben ihre Erfahrungen aus langjähriger Berufspraxis in die Software-Lösung eingebracht. Dr.-Ing. Mathias Zagel war unter anderem als Berater und Produktmanager tätig, und verfügt über umfassende Kenntnisse auf dem Gebiet des Product Lifecycle Managements (PLM). Dr.-Ing. Reinhard Schmitt ist Experte für Kooperations- und Veränderungsmanagement und bringt langjährige Erfahrung in der Gestaltung von Geschäftsprozessen in das Unternehmen ein.

Zum Konzept der consentor GmbH formuliert Ulrich Sendler, Leiter des sendler\circle it-forums und Autor des PLM-Kompendiums: »Ein erfolgreiches Management des Produkt-Lebenszyklus verlangt auch eine effektive Unterstützung des kreativen Chaos, insbesondere in der Produktentwicklung, das sich der geradlinigen Steuerung und Dokumentation entzieht. Alle wissen das und haben es bislang mangels brauchbarer Lösungen ausgeklammert. Genau diese Lücke schließt der völlig neue Ansatz von consentor.«

consentor wird in den Regionen Deutschland, Österreich, Schweiz und Benelux exklusiv von ICP Solution GmbH & Co. KG vertrieben. Weitere Informationen zu beiden Unternehmen finden sich im Internet unter http://www.consentor.net und http://www.icpsolution.com. -fr-

consentor GmbH, Karlsruhe Tel. 07 21/66 08 837, http://www.consentor.net

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Arbeitswelt 4.0: Keiner für Alle - Alle für Keinen

Arbeitswelt 4.0Keiner für Alle - Alle für Keinen

Teamwork, Kollaboration, Netzwerken: Willkommen in der Arbeitswelt 4.0, so zumindest die gängige Vorstellung. Dass dies nicht unbedingt der Realität entspricht, zeigt eine neue Studie des Büroexperten Sharp Business Systems, in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Censuswide.

…mehr
Cebit 2015: Digitalisierung der Wirtschaft im Fokus

Cebit 2015Digitalisierung der Wirtschaft im Fokus

Vom 16. bis 20. März 2015 verwandelt sich Hannover wieder zum Mekka der IT-Branche. Im Fokus des weltweit bedeutendsten IT-Events steht in diesem Jahr die fortschreitende Digitalisierung der Wirtschaft.

…mehr

Product Lifecycle ManagementPLM – Quo vadis?

Es muss inzwischen gute zehn Jahre her sein, dass mir das erste Mal der Begriff Product Lifecycle Management (PLM) begegnete. Damals diskutierte ich mit IBM-Leuten, was das eigentlich sein soll, und auf einer UGS-Pressekonferenz kam es fast zum Eklat, als der damalige Geschäftsführer den Journalisten dieses neue Thema schmackhaft machen wollte.

…mehr
CAD/CAM-Software: 30 Jahre CAD/CAM aus Deutschland

CAD/CAM-Software30 Jahre CAD/CAM aus Deutschland

Der deutsche CAD/CAM-Software-Entwickler, die Schott Systeme GmbH aus Bayern, feiert Jubiläum: Zur Euromold 2014 in Frankfurt werden die Münchner auf 30 Jahre der Produkteinführung ihrer CAD/CAM- und IT-Software Pictures by PC zurück blicken können.

…mehr
Fachmesse Euroblech: Viel mehr als Blech

Fachmesse EuroblechViel mehr als Blech

V
om 21.-25. Oktober 2014 trifft sich die blechbearbeitende Industrie wieder in Hannover zu ihrer weltweit größten Branchenfachmesse, der Euroblech. Insgesamt 1.411 Aussteller aus 41 Ländern haben derzeit ihre Standfläche fest gebucht und belegen acht Hallen auf dem Messegelände.
…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker