smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> Archiv> Virtuelle Realität im Mittelstand

NachrichtenVirtuelle Realität im Mittelstand

Immer mehr Unternehmen machen sich die vielfältigen Möglichkeiten der Virtuellen Realität zunutze. Denn die Interaktion mit dreidimensionalen computergenerierten Modellen – möglichst in Echtzeit – in der Produktentwicklung spart Geld und verbessert die Qualität. Auch für mittelständische Firmen ist die Technologie mittlerweile erschwinglich. Am 5. und 6. November 2009 veranstaltete das Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach gemeinsam mit Partnern in Stuttgart Deutschlands größten internationalen Virtual-Reality-Kongress. Er zeigte den Besuchern direkt, wie dank einer innovativen Visualisierung Entscheidungen schneller getroffen und Diskussionen verkürzt werden:

sep
sep
sep
sep
Nachrichten: Virtuelle Realität  im Mittelstand

Der Schwerpunkt von VR liegt in der Evaluation von digitalen Prototypen, um einerseits die Konstruktion der CAD-Daten zu überprüfen und andererseits Aussagen über die Eigenschaften eines Produktes und über Produktionsprozesse zu machen. Großunternehmen aus der Automobil-, Luft- und Raumfahrtindustrie sowie dem Maschinen- und Anlagenbau nutzen bereits seit Jahren mit großem Erfolg VR-Technologien. Auch mittelständischen Unternehmen steht inzwischen eine ganze Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten zur Verfügung. Für Package-, Montage- und Styling-Analysen lassen sich beispielsweise VR-Technologien ebenso nutzen wie für die Arbeit mit Struktur- und Strömungsmodellen. Interessant ist ein »3D-CAD/VR-Fitness Check für KMU« unter http://www.3D-fitnesscheck.org, der die Eignung und den Bedarf von Unternehmen für den VR-Einstieg prüft. Der mögliche Bedarf wird durch präzise Fragen online identifiziert und zeigt Stärken und Potentiale bei der Verwendung 3D-CAD, Simulation- und VR-Systemen auf. -sg-

Anzeige

Virtual Dimension Center, Fellbach Tel. 0711/585309-0, http://www.vdc-fellbach.de

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

CAD-DatenMehr aus Konstruktionsdaten herausholen

Das Nutzenpotenzial von Konstruktionsdaten reicht weit über die Produktion hinaus. Auch die Abläufe in anderen Abteilungen lassen sich damit spürbar beschleunigen. Fünf Anregungen von proALPHA, wie Fertigungsbetriebe mehr aus ihren Entwicklungsdaten herausholen.

…mehr

UnternehmenProstep und Tech Soft 3D kooperieren

Im Rahmen der Übernahme von Entwicklung, weltweitem Vertrieb und Support des PDF Generator 3D von Adobe Systems hat Prostep auch die CAD-3D-PDF-Konvertierungstechnologie von Tech Soft 3D lizenziert. Ziel der Kooperation ist es, der zunehmenden Nachfrage von Kunden in der Fertigungsindustrie nach verbesserter Qualität und erweiterten Anwendungsmöglichkeiten von 3D-Daten in der Entwicklung und den nachgelagerten Bereichen noch schneller gerecht zu werden.

…mehr
Business Solutions: Systemübergreifende Regelkreise für Freigaben und Änderungen

Business SolutionsSystemübergreifende Regelkreise für Freigaben und Änderungen

Das neue CAD-Integrationskonzept des MES-Herstellers Guardus Solutions soll systemübergreifende Prozesse rund um die Erstellung und Änderung von Spezifikationen beschleunigen. Alle relevanten Daten werden dazu automatisiert vom CAD-System an Guardus MES übergeben, wobei das Manufacturing Execution System anhand exakter Koordinaten alle kritischen Prüfmerkmale grafisch auf das CAD-Bild stempelt.

…mehr

Business SolutionsDem Kunden noch schneller auf der Spur

Anwenderfreundlichkeit, Sicherheit und Effizienz sind nach Angaben des Konstanzer Softwarehauses Cobra die Schwerpunkte der verbesserten CRM-Versionen Adress Plus 2010 und CRM Plus 2010, mit denen Mitarbeiter in Marketing oder Vertrieb zielgerichtet die richtigen Ansprechpartner erreichen können.

…mehr
Daten und Prozesse: Produktdokumentationen einfacher erstellen

Daten und ProzesseProduktdokumentationen einfacher erstellen

Eine neue Version des 3Dvia Composers von Dassault Systèmes soll den Prozess der Produktdokumentation für Unternehmen jeder Größe vereinfachen. Zur Erstellung von Desktop-Inhalten nutzt er die CAD-Daten und automatisiert die Herstellung von technischen Illustrationen für die Montage und Demontage, interaktiven 3D-Animationen, Schulungs- und Marketingunterlagen sowie Vertriebstools.

…mehr
Anzeige
Anzeige

PLM-Jahrbuch 2017

Mediadaten 2017

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker