smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> Archiv> Es geht aufwärts mit PDM

NachrichtenEs geht aufwärts mit PDM

Die Wittur-Gruppe, ein führender Komponentenlieferant der Aufzugsbranche, standardisiert auf Enterprise PDM von Solidworks und realisiert damit ein weltweites Konstruktionsnetzwerk. Die Unternehmensgruppe konstruiert bereits seit einigen Jahren mit der Solidworks CAD-Software. Für das Management der schnell wachsenden Datenbestände waren jedoch jahrelang drei unterschiedliche PDM/PLM-Systeme im Einsatz, um die schnell wachsenden Datenmengen zu verwalten. Da diese Insellösungen der Forderung nach einer einheitlichen Unternehmensstruktur nicht gerecht wurden, entschied sich daher Wittur, auf ein Datenmanagementsystem zu standardisieren. »Ausschlaggebende Kriterien waren die langjährig gute Zusammenarbeit, die benutzerfreundliche Oberfläche und die niedrigen Betriebskosten der Software sowie die Möglichkeit, Zeit und Kosten zu sparen«, sagt Reinhard Böhm, Global Project Manager PDM bei der Wittur-Gruppe. »Mit der Standardisierung auf Solidworks können wir eine durchgängige, effiziente Produktdatenverwaltung aufbauen, die dem gesamten Entwicklungsprozess dient. Davon profitieren nicht nur unsere Kunden, die qualitativ hochwertige, zuverlässige und sichere Produkte mit ansprechendem Design erhalten, sondern auch alle Wittur Mitarbeiter, die jetzt auf einen konsistenten Datenpool zugreifen können.«

sep
sep
sep
sep
Anzeige
Nachrichten: Es geht aufwärts  mit PDM

Wittur baut eine globale Infrastruktur basierend auf dem PDM-System mit einer zentralen Datenbank und verteilt arbeitenden File-Servern auf. Über das unternehmensweite VPN können die Mitarbeiter jederzeit und von jedem Ort aus auf aktuelle Produkt- und Prozessinformationen zugreifen. Neben dem Dokumentenmanagement möchte Wittur mit der PDM-Software künftig auch das Workflowmanagement im Unternehmen verbessern. Hier plant das Unternehmen die Anbindung an die bestehenden CAD- und Office- Lösungen und in weiterer Folge an die ERP-Landschaft. Weiterhin soll das Stücklistenmanagement aufgebaut und unternehmensweit genutzt werden. »Die Umstellung auf SolidWorks Enterprise PDM soll nicht nur die Produktivität der bestehenden CAD-Werkzeuge verbessern, sondern ganzheitlich als Plattform für eine optimierte und fehlerfreie Produktentwicklung dienen«, erklärt Reinhard Böhm, Global Project Manager PDM bei der Wittur-Gruppe. »Durch den Aufbau eines standardisierten Dokumentenarchivs und die enge Vernetzung unserer internationalen Standorte erwarten wir uns zudem eine spürbar bessere Zusammenarbeit mit Kunden und Lieferanten.«

Das Projekt wurde in Teamarbeit vom autorisierten Solidworks Vertriebspartner Planetsoftware und dem zertifizierten Partner Cadmes B.V. durchgeführt. Planetsoftware übernahm hierbei die Bereitstellung der CAD- und PDM-Software und Cadmes verantwortete die Implementierung der Lösung. -sg-

Solidworks Deutschland GmbH, Haar Tel. 089/6129560, http://www.solidworks.de

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Arbeitswelt 4.0: Keiner für Alle - Alle für Keinen

Arbeitswelt 4.0Keiner für Alle - Alle für Keinen

Teamwork, Kollaboration, Netzwerken: Willkommen in der Arbeitswelt 4.0, so zumindest die gängige Vorstellung. Dass dies nicht unbedingt der Realität entspricht, zeigt eine neue Studie des Büroexperten Sharp Business Systems, in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Censuswide.

…mehr
Cebit 2015: Digitalisierung der Wirtschaft im Fokus

Cebit 2015Digitalisierung der Wirtschaft im Fokus

Vom 16. bis 20. März 2015 verwandelt sich Hannover wieder zum Mekka der IT-Branche. Im Fokus des weltweit bedeutendsten IT-Events steht in diesem Jahr die fortschreitende Digitalisierung der Wirtschaft.

…mehr

Product Lifecycle ManagementPLM – Quo vadis?

Es muss inzwischen gute zehn Jahre her sein, dass mir das erste Mal der Begriff Product Lifecycle Management (PLM) begegnete. Damals diskutierte ich mit IBM-Leuten, was das eigentlich sein soll, und auf einer UGS-Pressekonferenz kam es fast zum Eklat, als der damalige Geschäftsführer den Journalisten dieses neue Thema schmackhaft machen wollte.

…mehr
CAD/CAM-Software: 30 Jahre CAD/CAM aus Deutschland

CAD/CAM-Software30 Jahre CAD/CAM aus Deutschland

Der deutsche CAD/CAM-Software-Entwickler, die Schott Systeme GmbH aus Bayern, feiert Jubiläum: Zur Euromold 2014 in Frankfurt werden die Münchner auf 30 Jahre der Produkteinführung ihrer CAD/CAM- und IT-Software Pictures by PC zurück blicken können.

…mehr
Fachmesse Euroblech: Viel mehr als Blech

Fachmesse EuroblechViel mehr als Blech

V
om 21.-25. Oktober 2014 trifft sich die blechbearbeitende Industrie wieder in Hannover zu ihrer weltweit größten Branchenfachmesse, der Euroblech. Insgesamt 1.411 Aussteller aus 41 Ländern haben derzeit ihre Standfläche fest gebucht und belegen acht Hallen auf dem Messegelände.
…mehr
Anzeige
Anzeige

PLM-Jahrbuch 2017

Mediadaten 2017

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker