smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> Archiv> Cebit 2009: Zeichen setzen in Hannover

MesseCebit 2009: Zeichen setzen in Hannover

Der weltgrößten ITK-Messe Cebit vom 3. bis 8. März in Hannover kommt angesichts der konjunkturellen Situation in diesem Jahr eine besondere Bedeutung zu. »Eine gute Cebit kann in der derzeitigen weltweiten Stimmung in der Wirtschaft einen wichtigen konjunkturellen Impuls aussenden«, sagte Ernst Raue, Cebit-Vorstand der Deutschen Messe AG, in Hannover.
sep
sep
sep
sep
Messe: Cebit 2009: Zeichen setzen  in Hannover

»In Hannover werden die Produkte und Lösungen angeboten, die die Unternehmen brauchen, um ihre Prozesse und Abläufe effizienter zu machen. Durch Investitionen in moderne ITK-Lösungen können in vielen Unternehmen die Potenziale gehoben werden, die nötig sind, um möglichst unbeschadet durch die derzeitige Situation zu kommen. Mit ihrer Innovationskraft kann die ITK-Branche in den Zeiten der Herausforderung die Lokomotive sein. Die Cebit 2009 ist wichtiger denn je«, betont der Cebit-Vorstand auf einer Pressekonferenz. So sei etwa der Bereich Green IT beispielgebend, das als Hauptthema in Halle 8 fungiert. »Investitionen in energieeffiziente IT-Lösungen rechnen sich jetzt doppelt. Mit einem Schlag reduzieren die Unternehmen die Betriebskosten für IT spürbar und die Abläufe werden zudem noch beschleunigt und effizienter«, so Raue.

Anzeige

Eine echte Luftnummer haben die Messe und die IT-Branche mit dem zweiten Schwerpunktthema »Webciety« geschafft. Der Begriff setzt sich aus World Wide Web und Society zusammen und soll der »Zusammenführung der Diskussionen von Technik, Wirtschaft und Gesellschaft dienen«. Außerdem »berge er für die Unternehmen erhebliches Potenzial«. Trends wie Cloud Computing oder Software as a Service seien nur in der Webciety denkbar – und sollen den Unternehmen helfen, Einsparungen vorzunehmen und im Wettbewerb den entscheidenden Schritt voraus zu sein. Sicherlich finden sich auch der Messe einige schnittige Marketingspezialisten, die hierzu etwas zu sagen haben.

Zur Eröffnung Messe im Hannover Congress Centrum werden unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel und der Gouverneur des Partnerlandes Kalifornien, Arnold Schwarzenegger, sowie mehr als 1.800 internationale Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft erwartet. Bei der Cebit-Eröffnung und in den darauf folgenden Tagen werden zahlreiche Mitglieder des Bundeskabinetts Hannover besuchen – das belegt, welche Bedeutung auch die Bundesregierung der Cebit in Hannover bemisst. Ebenso werden wieder mehr als 100 internationale Wirtschaftsdelegationen erwartet. Alles wichtige Signale, die diese Leitmesse dieses Jahr sicherlich gut gebrauchen kann. -sg-

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Arbeitswelt 4.0: Keiner für Alle - Alle für Keinen

Arbeitswelt 4.0Keiner für Alle - Alle für Keinen

Teamwork, Kollaboration, Netzwerken: Willkommen in der Arbeitswelt 4.0, so zumindest die gängige Vorstellung. Dass dies nicht unbedingt der Realität entspricht, zeigt eine neue Studie des Büroexperten Sharp Business Systems, in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Censuswide.

…mehr
Cebit 2015: Digitalisierung der Wirtschaft im Fokus

Cebit 2015Digitalisierung der Wirtschaft im Fokus

Vom 16. bis 20. März 2015 verwandelt sich Hannover wieder zum Mekka der IT-Branche. Im Fokus des weltweit bedeutendsten IT-Events steht in diesem Jahr die fortschreitende Digitalisierung der Wirtschaft.

…mehr

Product Lifecycle ManagementPLM – Quo vadis?

Es muss inzwischen gute zehn Jahre her sein, dass mir das erste Mal der Begriff Product Lifecycle Management (PLM) begegnete. Damals diskutierte ich mit IBM-Leuten, was das eigentlich sein soll, und auf einer UGS-Pressekonferenz kam es fast zum Eklat, als der damalige Geschäftsführer den Journalisten dieses neue Thema schmackhaft machen wollte.

…mehr
CAD/CAM-Software: 30 Jahre CAD/CAM aus Deutschland

CAD/CAM-Software30 Jahre CAD/CAM aus Deutschland

Der deutsche CAD/CAM-Software-Entwickler, die Schott Systeme GmbH aus Bayern, feiert Jubiläum: Zur Euromold 2014 in Frankfurt werden die Münchner auf 30 Jahre der Produkteinführung ihrer CAD/CAM- und IT-Software Pictures by PC zurück blicken können.

…mehr
Fachmesse Euroblech: Viel mehr als Blech

Fachmesse EuroblechViel mehr als Blech

V
om 21.-25. Oktober 2014 trifft sich die blechbearbeitende Industrie wieder in Hannover zu ihrer weltweit größten Branchenfachmesse, der Euroblech. Insgesamt 1.411 Aussteller aus 41 Ländern haben derzeit ihre Standfläche fest gebucht und belegen acht Hallen auf dem Messegelände.
…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

PROXIA MES-Seminare: Wie viel Industrie 4.0 braucht der Mittelstand?

PROXIA MES-Seminare: Wie viel Industrie 4.0 braucht der Mittelstand?

Komplexität meistern – Transparenz in der Produktion!

  • Industrie 4.0: Die wichtigsten Bausteine für KMU
  • Software in der Produktion: Lücken zwischen ERP und Shopfloor schließen
  • PROXIA MES: Daten erfassen, analysieren und Entscheidungen ableiten

Aktuelle Termine und Orte hier

Anzeige - Highlight der Woche

COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Einladung zu COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Mehr Profit vor dem Span! COSCOM connected …

… Manufacturing: CNC-Prozesse optimieren!

… Tool-Management: Rüstprozesse beschleunigen!

… Prozess-Management: Durchgängige Daten bis an die Maschine!

Aktuelle Termine und Orte hier

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker