smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Market> News> Archiv> Product-Lifecycle-Management verschafft Vorsprung

CAD-CAM-NachrichtenProduct-Lifecycle-Management verschafft Vorsprung


Product-Lifecycle-Management verschafft Vorsprung

sep
sep
sep
sep
CAD-CAM-Nachrichten: Product-Lifecycle-Management  verschafft Vorsprung

Die BCT Technology AG sieht das Product-Lifecycle-Management (PLM) als Vorsprung schaffende Strategie. Deshalb stand dieses Thema auch im Mittelpunkt der diesjährigen BCT-Technologietage, die am 19. und 20. Juni 2008 stattfanden und von über 300 Vertretern aus unterschiedlichen Branchen der Fertigungsindustrie genutzt wurden, um sich in Fachvorträgen, Diskussionsrunden und Workshops zu informieren. Diskutiert wurde über die sich permanent ändernden Rahmenbedingun- gen für Innovationen unter dem Aspekt der wachsenden Globalisierung, der zunehmenden Anforderungen bezüglich der Einhaltung von Vorschriften (Compliance) und die Auswirkungen des Klimawandels auf zukünftige Produktentwicklungen.

Im Rahmen der Technologietage wurden auch einige Produktneuerungen demonstriert, unter anderem BCT PLM-Analyzer, BCT Inspector RevCompare und BCT Centerpoint. Der BCT PLM-Analyzer bietet die Hilfestellung bei der Beurteilung der Daten und Prozesse in der Produktentwicklung und ermöglicht ab sofort auch eine 3D-Analyse von Bauteilen im Kontext ihrer Verwendung. Über die vorkonfigurierte Standard-Software können strategische Ziele – zum Beispiel Teilewachstum nach Teilearten, Anzahl der Teilerevisionen, Änderungen nach Produktionsfreigabe oder der Standardisierungsgrad in den Produkten – verfolgt werden.

Anzeige

BCT Inspector RevCompare reduziert drastisch die durch oftmals unzureichend dokumentierte Änderungsbeschreibungen verursachte Fehlerquote in der Fertigungsindustrie. Die eindeutige grafische und tabellarische Kennzeichnung der Änderungen zwischen zwei Revisionsständen vereinfacht den Kommunikationsablauf innerhalb eines Unternehmens erheblich und eliminiert potenzielle Fehlerquellen. Ohne manuellen Aufwand werden alle erforderlichen Grunddaten für den Zeichnungsvergleich generiert, so dass eine prozesssichere und automatisierte Datenkonsistenz jederzeit gewährleistet ist. Zusätzlich zum grafischen Revisionsvergleich können die einzelnen geänderten Merkmale tabellarisch angezeigt werden, um einen schnellen und vollständigen Überblick über die durchgeführten Änderungen zu erhalten.

Außerdem wurde die Lösung BCT Centerpoint vorgestellt. Sie ermöglicht über einen Web-Client auf Basis von »Microsoft Office Sharepoint Server« (MOSS) allen am Produktentstehungsprozess beteiligten Stellen im Unternehmen den redundanzfreien, schnellen und vor allem sicheren Zugriff auf Daten aus der Produktentwicklung. Folglich können nicht nur Produktentwicklungsteams, sondern insbesondere auch in der Prozesskette nachfolgende Unternehmensstellen in ihrer gewohnten Umgebung ohne separaten Schulungsaufwand auf strukturierte Produkt- und Zeichnungsdaten zugreifen. So genannte Thumbnails bieten einen schnellen Überblick über die Suchergebnisse. Ein integrierter Viewer für Tiff-Daten, die Anzeige von PDF-Dokumenten und die Tatsache, dass kein Zwischenspeichern der Daten auf dem lokalen System stattfindet, machen die Lösung trotz hoher Datensicherheit sehr anwenderfreundlich. -fr-

BCT Technology AG, Willstätt Tel. 0 78 52/996 - 0, http://www.bct-technology.com

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Arbeitswelt 4.0: Keiner für Alle - Alle für Keinen

Arbeitswelt 4.0Keiner für Alle - Alle für Keinen

Teamwork, Kollaboration, Netzwerken: Willkommen in der Arbeitswelt 4.0, so zumindest die gängige Vorstellung. Dass dies nicht unbedingt der Realität entspricht, zeigt eine neue Studie des Büroexperten Sharp Business Systems, in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Censuswide.

…mehr
Cebit 2015: Digitalisierung der Wirtschaft im Fokus

Cebit 2015Digitalisierung der Wirtschaft im Fokus

Vom 16. bis 20. März 2015 verwandelt sich Hannover wieder zum Mekka der IT-Branche. Im Fokus des weltweit bedeutendsten IT-Events steht in diesem Jahr die fortschreitende Digitalisierung der Wirtschaft.

…mehr

Product Lifecycle ManagementPLM – Quo vadis?

Es muss inzwischen gute zehn Jahre her sein, dass mir das erste Mal der Begriff Product Lifecycle Management (PLM) begegnete. Damals diskutierte ich mit IBM-Leuten, was das eigentlich sein soll, und auf einer UGS-Pressekonferenz kam es fast zum Eklat, als der damalige Geschäftsführer den Journalisten dieses neue Thema schmackhaft machen wollte.

…mehr
CAD/CAM-Software: 30 Jahre CAD/CAM aus Deutschland

CAD/CAM-Software30 Jahre CAD/CAM aus Deutschland

Der deutsche CAD/CAM-Software-Entwickler, die Schott Systeme GmbH aus Bayern, feiert Jubiläum: Zur Euromold 2014 in Frankfurt werden die Münchner auf 30 Jahre der Produkteinführung ihrer CAD/CAM- und IT-Software Pictures by PC zurück blicken können.

…mehr
Fachmesse Euroblech: Viel mehr als Blech

Fachmesse EuroblechViel mehr als Blech

V
om 21.-25. Oktober 2014 trifft sich die blechbearbeitende Industrie wieder in Hannover zu ihrer weltweit größten Branchenfachmesse, der Euroblech. Insgesamt 1.411 Aussteller aus 41 Ländern haben derzeit ihre Standfläche fest gebucht und belegen acht Hallen auf dem Messegelände.
…mehr
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Einladung zu COSCOM Digital-PROZESS Meetings

Mehr Profit vor dem Span! COSCOM connected …

… Manufacturing: CNC-Prozesse optimieren!

… Tool-Management: Rüstprozesse beschleunigen!

… Prozess-Management: Durchgängige Daten bis an die Maschine!

Aktuelle Termine und Orte hier

Anzeige - Highlight der Woche

Aras Whitepaper: Internet of Things - Kontext statt Chaos


Hier stellt Ihnen das Unternehmen Aras das Highlight der Woche vor.

White Paper jetzt kostenlos herunterladen!

Mediadaten 2018

Anzeige

White Papers auf smart engineering


In unserer neuen White Paper Sektion finden Sie lösungsorientierte White Paper unserer Partner zu IT-Standards, Anwendungshinweisen, Leistungsübersichten uvm. Jetzt kostenfrei downloaden.

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara

Video- Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara


Welche Wirkung hat der Anblick von Robotern auf Menschen? Mit dieser Frage befasst sich das Team um Professor Markus Appel vom Campus Landau in einem aktuellen Forschungsprojekt. Mit ihrer Studien wollen die Forscher herausfinden, inwieweit wir Menschen künstliche Intelligenz als helfende Hand im Alltag akzeptieren oder ablehnen.

smart engineering in Social Networks

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

SCOPE Newsticker