smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Artikelarchiv> Werkzeugverwaltung auf dem Stick

MessevorschauWerkzeugverwaltung auf dem Stick

TDM Systems

sep
sep
sep
sep

Für die aktuelle Version 4.4 ihrer Tool-Data-Management-Software (TDM) zeigt TDM Systems zwei Varianten für den mobilen Zugriff:

Entweder läuft die Software samt Datenbank und Betriebssystem auf einem USB-Stick oder

der Zugriff erfolgt über ein Iphone mittels TDM-App.

Die USB-Stick-Variante ist komplett vorinstalliert und muss nur noch eingesteckt werden, um zu starten. „Das funktioniert einfach und geht sehr schnell“, verspricht TDM-Geschäftsführer Jürgen Auer. „Die Stick-Variante ist ein umfassendes und voll funktionstüchtiges TDM-System mit einem definierten Umfang an Modulen.“ Sie sei die optimale Lösung, um die Software ohne Installation auf einfache Weise zu testen. Dabei könnten eigene Werkzeugdaten importiert oder selbst angelegt werden. „Soll später dann TDM auf dem PC installiert werden, lassen sich die auf dem Stick bereits erfassten Daten übernehmen.“ Wer über ein Smartphone mobil auf seine Werkzeugdatenverwaltung zuzugreifen will, kann das mit dem Iphone und der TDM-App erledigen. Auf diese Weise hat man von jedem Standort aus Zugriff auf Technologiedaten, Schnittwerte oder 2D- und 3D-Werkzeugmodelle.

Anzeige

Mehr als 50 Schnittstellen zu allen gängigen vor- und nachgelagerten Systemen im Fertigungsumfeld sorgen für die nahtlose Integration der Werkzeugverwaltung und durchgängige Prozesse. Technologiedaten zu den Werkzeugen stehen damit für CAD/CAM, Simulation, Fertigungs- und Maschinensteuerung zur Verfügung. „Über den TDM-3D-Daten- und Grafikgenerator sowie 2D/3D-CAD-Editoren wird die Fertigungsvorbereitung mit realitätsgetreuen Zeichnungen und Grafiken zur Simulationsbetrachtung versorgt“, fährt Auer fort. „Zahlreiche neue Funktionen und Module unterstützen speziell die CAD/CAM-Prozesse in der Programmierung und Simulation nun noch besser.“ Damit es in der NC-Programmierung nicht zu Verwechslungen kommt, kann der Programmierer Werkzeuge über eine grafische Klassen-/Gruppenstruktur auswählen sowie über Technologiemerkmale oder Bearbeitungsverfahren. Gleichzeitig verhindern Plausibilitätskontrollen den falschen Zusammenbau von Komplettwerkzeugen – die Qualität in der Fertigung verbessere sich nachhaltig, so die Tübinger.

Außerdem zeigt das Unternehmen auch Lösungen für die Mess- und Prüfmittelorganisation (TDM MPO), Instandhaltung (TDM FMM – Facility Maintenance Management), Module für Lager- und Bestellmanagement sowie Tdmshopcontrol, ein Modul für die maschinenspezifische Werkzeugbilanzierung. -co-

TDM Systems GmbH, Tübingen Tel. 07071/9492-760, http://www.tdmsystems.com Halle 1, Stand G32 (bei Walter) und E52 (Sandvik Coromant) sowie Halle 7, Stand D12 (DMG)

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Kontakt zur Redaktion

WEKA BUSINESS MEDIEN GmbH
Redaktion smart engineering
Julius-Reiber-Straße 15
64293 Darmstadt

Tel.: +49 6151 3096-1321
Fax: +49 6151 3096-4321

E-Mail: info@weka-businessmedien.de

Pressemitteilungen

Senden Sie uns Ihre Pressemitteilungen und Personalmeldungen zu, damit wir Ihr Unternehmen redaktionell berücksichtigen können und jederzeit auf dem neuesten Stand sind. Senden Sie uns Ihre Informationen einfach per E-Mail.

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

Anzeige
Anzeige