smart engineering - Industrie 4.0 aus einer Hand
Home> Artikelarchiv> Optimierung von Produktionsabläufen

MesseberichtOptimierung von Produktionsabläufen


Optimierung von Produktionsabläufen

sep
sep
sep
sep
Messebericht: Optimierung von  Produktionsabläufen

Bei der CNC-Bearbeitung von Gussrohlingen liegt im Digitalisieren der aktuellen Rohlingsform ein großes Einsparpotenzial. In einer Robotermesszelle zeigte GOM die automatische Vermessung von Gussrohlingen an einem Ziehstempel für den Audi Q5 und die Fräsbahnberechnung mit der Tebis-Software. Durch den robusten Atos-Messablauf können Rohlinge mit Abmessungen bis zu 5 x 3 Meter vor Ort schnell und zuverlässig innerhalb einer Stunde digitalisiert werden. Die Atos-Ausgabedaten (STL-Oberflächendaten und IGES oder VDA-Schnittdaten) beschreiben die tatsächliche Form des vorliegenden Rohlings und können direkt in das Tebis-CAM-System eingelesen werden. Basierend auf den digitalisierten Daten lässt sich dann die bestmögliche Ausrichtung des Rohlings festlegen. Zudem können die Fräsbahnen bei idealen Schnittbedingungen und minimaler Bearbeitungszeit optimal berechnet werden. Da die Rohlingsform komplett und digital vorliegt, lässt sich auch eine lückenlose Kollisions- und Eingriffsberechnung durchführen. Dadurch ist sichergestellt, dass die Rohlinge durchgängig ohne manuelle Aufsicht effizient, ohne Crash und Fräserbruch bearbeitet werden. Zeitraubendes »Luftfräsen« entfällt, Korrekturen durch Materialaufschweißen und Nacharbeiten verringern sich ebenso wie Werkzeugkollisionen. Zum Einsatz kommt dieser Ablauf zum optimierten Erstellen großer Werkzeuge, der in Zusammenarbeit mit Tebis realisiert wurde, unter anderem bei Audi, Mercedes, BMW und VW. Die Maschinenbelegzeit für das Schruppen eines Werkzeuges kann durch diese Prozesskette um mehr als 50 Prozent verkürzt werden. Wichtig für die Kunden ist aber nicht nur die Zeitersparnis, sondern vor allem auch der sichere und automatische Ablauf der Werkzeugherstellung. -fr-

Anzeige

GOM GmbH, Braunschweig Tel. 05 31/39 02 9 - 0, http://www.gom.com

Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Kontakt zur Redaktion

WEKA BUSINESS MEDIEN GmbH
Redaktion smart engineering
Julius-Reiber-Straße 15
64293 Darmstadt

Tel.: +49 6151 3096-1321
Fax: +49 6151 3096-4321

E-Mail: info@weka-businessmedien.de

Pressemitteilungen

Senden Sie uns Ihre Pressemitteilungen und Personalmeldungen zu, damit wir Ihr Unternehmen redaktionell berücksichtigen können und jederzeit auf dem neuesten Stand sind. Senden Sie uns Ihre Informationen einfach per E-Mail.

smart engineering Newsletter

smart engineering Newsletter kostenfrei abonnieren

Unser Newsletter informiert Sie über die wichtigsten Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Trends aus der Branche. Jetzt kostenlos registrieren.

Anzeige
Anzeige